Merfache Vergewaltigung wie wird das geurteilt?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

50 mal vergewaltigen und das von einer Person, da ist er oder sie nicht angezeigt worden, sooft darf es zu keiner Vergewaltigung kommen, das sollte man schon vorher der Polizei melden.

Und das Urteil spricht ein Richter aus, und die Begründung dazu, da muss man in die Verhandlung gehen, wenn man das wissen will. Geht aber nur wenn die Verhandlung öffentlich ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es muß zu dem Urteil eine Begründung geben. Da steht dann drin warum. Es ist zu wenig ja. Ein anderer Richter hätte strenger geurteilt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Solange man keine steuern hinterzieht sehen die Richter das leider nicht so eng... 5 jahre sind eine ordentliche strafe die meisten vergewaltiger kommen immer noch mit Bewährungsstrafen davon... Warum auch immer. Aber du hast natürlich recht 5 jahre sind da eigentlich zu wenig!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

weil unsere Richter falsch gepolt sind.

das kompl. System stammt noch aus den Anfängen unserer Republik.

aber abgesehen davon solltest Du mal Drüber nachdenken, dann kommst sogar Du Drauf..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da hättest du zur Verhadlung gehen müssen, nach dem Urteil gibt es immer eine Begründung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

da wirst du den richter fragen müssen..der kennt die umstände

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?