Frage von Alfredo740, 68

Mercedes R280 CDI 160.000 km?

Hallo zusammen ich möchte mir einen R Klasse kaufen habe einen schon gefunden.Er ist Baujahr 2009 hat 160.000 km gelaufen ist ein R280 CDI (Diesel V6) 6 Sitzer.Ich mache mir ein wenig sorgen wegen dem Kilometerstand der Händler meinte er macht mir frischen Tüv + Dekra Siegel+ Komplette Inspektion und 1 Jahr Garantie (Gewährleistung).Was ist eure Meinung dazu ist der R Klasse es Wert ihn zu kaufen oder würde er später nur Probleme machen wegen der Laufleistung ist sie zu hoch oder ist sie okey? Und was muss bei so schon bei 160.000 tausend gewechselt sein oder muss noch gemacht werden?

Neben bei falls jemand einen R Klasse selber Besitz wäre nett wenn ihr eure Erfahrungen schreibt und wie ihr ihn Findet :)

Bitte um schnelle Antworten!
Danke an Alle im Vorraus :)

Antwort
von anasio12, 53

Hi, also wie viel kostet das PKW denn ? vorerst würde ich die einen R300 cdi empfehlen da dieser weniger verbraucht und kraftvoller ist. Ich gehe mal davon aus, das du ab und zu mal außerhalb einer Stadt unterwegs sein werdest. an sich sind 160 000 km für einen 6 Zylinder Mercedes Benz nicht wirklich schlecht. Von der ferne kann man das aber schlecht sagen. Es gibt Autos die sind 100 000 km gelaufen und fühlen sich an als hätten die über 200 000 drauf. Anders gibt es aber auch Autos die sind 200 000km gelaufen, wurde immer gut gepflegt (Scheckheft gepflegt), warm gefahren etc. und fühlen sich immer noch recht solide und gut an. Die Testfahrt ist also meist Maßgebend für die Entscheidung, hier solltest du dir aus verschiedenen Internet oder videos Tipps geben lassen, auf was man hier genau achten sollte. Für jeden gebrauchten gilt jedoch nachzufragen, wann der letzt Zahnriemen wechsel war sowie wann fand der letzte Ölwechsel stadt und wie geht es den Reifen ? Die müssen auch alle paar Jahre gewechselt werden. Sind es Sommerreifen ? kommen Winter oder ganz Jahresreifen dazu ? und wie ist die Profiltiefe der Reifen? sind sie noch brauchbar ?
Bei Zahnriemen und Öl wechsel unbedingt gucken wo das ganze statt fand und ob es eingetragen ist. Es gibt ja etliche hinterhofswerkstädte denen man nicht trauen kann. Ansonsten sollten, wenn das Auto nicht verrostet ist technisch im einwandfreiem Zustand ist und der Wagen sich nicht "Lahm" anfühlt und laut ist 160 000 km kein Problem sein. 
LG

Kommentar von anasio12 ,

Hab vergessen zu schreiben, dass ich dir auf jeden Fall empfehlen würde einen Fachmann anzuheuern der dir den Wagen unter die Lupe nimmt bevor du im Nachhinein Unmengen an Geld investieren musst.

LG

Kommentar von Alfredo740 ,

Vielen Dank für Ihre schnelle Antwort.
Und der Händler meinte zu mir er würde mir win Dekra Siegel machen reicht das denn schon um sicher zu sein das der Wagen gut da steht?
(Ein Autohändler mit BVfK Siegel )
Der Wagen kostet knappe 16.000 Euro.

Antwort
von Meine5teTasse, 68

Eine R-Klasse kostet im Unterhalt einfach ein Vermögen. Aber ich gehe mal davon aus, dass du das bereits weißt. 160 TKM sind an sich für das Baujahr auch ok. R-Klassen werden häufig als Langstreckenfahrzeuge verwendet und da kommt in rund 6 Jahren schnell was zsm. Ich würde vor allem auf die sehr teuren Ersatzteile einen genauen Blick werfen. ZB die Luftfederung (falls er eine hat). Die alleine kann schnell mal einige Tausend Euro kosten. Nachdem alle Ersatzteile ein Vermögen kosten, würde ich dringend empfehlen, den Wagen von einem Fachmann kurz unter die Lupe nehmen zu lassen und 50 Euro oder so zu investieren. 

Aber ganz ehrlich.....als Privatwagen ist eine R-Klasse wirklich zu teuer im Unterhalt. Würde ich nie kaufen. 

Kommentar von Alfredo740 ,

Danke für deine Hilfe also ich weiß das er Teuer im unterhalt ist kostet ca. 470 Euro Jährlich ohne die Versicherung und ich such extra ohne Luftfederung weil ich weiß das sie schnell mal mich tief in die Tasche greifen lassen.
Also der Händler meinte ja er macht ihm ein Dekra Siegel und eine komplette Inspektion.Hauptsache die 160.000 km sind nicht zuviel für ihn. also auf den Bildern sieht er echt Noch Super aus.

Danke für deine Antwort :)

Kommentar von Meine5teTasse ,

Mit den 470 Euro meinst du vermutlich nur die Steuer oder? Und neben Versicherung und Sprit sind eben die Ersatzteile recht teuer. Zu mal es den Wagen relativ selten gibt. :/

Gute Idee, ein Teil weniger, dass kaputt gehen kann :)

Gerne :)

Kommentar von Alfredo740 ,

Ja das Auto ist echt nicht im billig im Kauf und auch nicht im Unterhalt wenn man so überlegt der Händler will jetzt knappe 16.000 Euro haben.

Antwort
von samba00, 56

Den Leichenwagen? Ich würde nie ein Auto mit der Laufleistung kaufen. Egal welche Marke. Das Auto hat seine beste Zeit bereits hinter sich...

Kommentar von Alfredo740 ,

Man hats nicht leicht wenn man ein Familien Wagen sucht mit einem Stern vorne drauf😩

Kommentar von samba00 ,

Ja das stimmt aber bei der Laufleistung hast Du mit unter schon bald Ärger mit dem Wagen. Genauso sind ab einer bestimmten Laufleistung die Wartungskosten wesentlich höher...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten