Mercedes A Klasse springt nicht an?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Bei der A-Klasse geht gerne der Starter kaputt. Hauptgrund ist die mangelhafte Kühlung. Er sitzt in einer kleinen Ausbuchtung des Motors zur Karosserie. Gut isoliert und wird dauernd vom Motor heiß gehalten. 

Die Reparaturkosten werden zwischen 350 und 500€ liegen. Um den Starter zu wechseln sitzt ein Mechaniker grob 3 bis 4 stunden dran, da der Motor halb raus muss. Lässt du die Reparatur bei Mercedes machen wirst du auch gern auf 600€ kommen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich tippe zu 99% auf den Starter hatte das gleiche Problem wie du und es war der Starter.
Über die Kosten kann ich dir nicht soviel sagen,ich habe ein Alten gebrauchten Starter genommen den ich im Keller gefunden hab und hab ihn selber an mein Auto drangebaut.
Ich tippe mal das ein neuer Starter ca 120€ kostet + Einbau etwa 200€?
Vielleicht wenn du einen Mann im Bekanntenkreis hast der dir ihn Einbaut?
Ist nicht so schwer man braucht nur etwas Geschick und bisschen Zeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Fine17
01.06.2016, 16:44

Hast du vielleicht eine gute Anleitung im Internet die du mir empfehlen könntest. Männer,die viel an Autos rum werkeln hab ich im Bekanntenkreis viele. ^^

0
Kommentar von dennischillig
01.06.2016, 16:47

Nein das leider nicht,ich bin von Beruf aus garnix Handwerkliches. Ein Mensch dessen Hobbys Autos sind müsste es schaffen in dem Fall wie ich.

1

Würde mal in die werkstatt hatte dieses problem bis jetzt nur bei einem peugeot 206 wegen den einspritzventilen die sich verstellten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Leider ist deine Aussage 'er springt nicht an' nicht eindeutig.

Dreht sich der Anlasser?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Leider schreibst du nicht welche A-Klasse du besitzt. Weder Motor noch Baumuster oder Baujahr werden genannt. Bitte immer dazu schreiben.

Beim 168 (Elch) gehen in der Tat gerne die Starter kaputt, obwohl das bei diesem Alter auch kein Wunder ist. Der Einbau ist nicht einfach. Ich würde davon abraten, dass ohne Erfahrung selbst zu machen, da der Motorträger (Motor, Getriebe, Achse) dazu abgesenkt werden muss. Es ist einiges an Werkzeug erforderlich. Und auch nach dem Absenken kommt man insbesondere beim Benziner kaum an die Schrauben. Hierzu müsste man aber wissen, ob der Starter sich beim Startversuch dreht. Ist dies nicht der Fall, Starter tauschen. Das Tauschen des Starters wird ca. 4 Stunden erfordern. Je nach Werkstattpreis zwischen 300 und 600€. Dazu kommt natürlich noch der Starter. Ein neuer kostet beim Benziner ca. 160€ beim Diesel vielleicht 200€. Insgesamt also ungefähr 600€.

Beim 169 empfehle ich hingegen generell ein Auslesen des Fehlerspeichers, da hier häufig defekte Steuergeräte die Ursache für sporadische sind. 

Ich denke nicht, dass du vom 176er schreibst. Deshalb lasse ich diesen Punkt aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eventuell die Wegfahrsperre?

Was für eine Modell-Bezeichnung hast du?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es könnte ein Kontaktfehler in der Elektronik sein, bringe ihn zur Werkstatt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Klaudrian
01.06.2016, 16:24

Du hast einfach 0 Ahnung. 

0