Menstrutationsbeschwerden beinahe unerträglich - was kann ich tun?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich würde mir auch eine Zweite Arztmeinung einholen, um sicherzugehen, dass organisch bei dir alles in Ordnung ist.

Falls Hausmittel wie Wärmflasche und Tee (Frauenmanteltee soll gut helfen und lecker sein) nicht helfen, versuche rezeptfreie Schmerzmittel wie Ibuprofen, Paracetamol oder Naproxen. Kein Aspirin!

Falls das nix hilft, gibt es elektonische Geräte, die die Schmerzweiterleitung stören. TENS genannt. (https://de.wikipedia.org/wiki/Transkutane_elektrische_Nervenstimulation) Da Nerven den Schmerz sowohl chemisch als auch elektrisch leiten, kann man an beiden stellen ansetzen: Medikamente oder Strombehandlung. Es gibt TENS-Geräte, die man sich wie dicke Pflaster auf die Haut kleben kann und die elektrische Reize ausüben. Die Stärke kann man einstellen von kaum wahrnehmbaren Kribbeln bis Schafweidezaun. Wenn Du nach minipad tens googlest, wirst du fündig werden.

Ich hoffe, helfen zu können und wünsche gute Besserung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

öhm und deine FA macht keine weitere Diagnostik ?

Ich würde mir da eine Zweitmeinung einholen, hinter solchen Schmerzen kann auch Endometriose (sieht man nicht im ULtraschall), Zysten (PCO) oder andere Erkrankungen stecken...müssen nicht, aber können.

Ausserdem kann sie dir Medis verschreiben, auch krampflösende.

Ich nehme im Übrigen Magnesium und Ibuprofen ein, wenn es schlimm ist. Ich bin nicht abhängig geworden...so schnell geht das nämlich nicht, dazu musst du die Medis schon wochenlang am Stück nehmen...aber es geht hier ja nur um eine Woche.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

ich kenne dieses "Schmerzproblem" zu gut. Habe ähnliche Symptome wie du, auch in der Mitte vom Zyklus, diesen sogenannte Mittelschmerz, manchmal so heftig, dass ich nicht einmal mehr auftreten kann. Ich war bei verschiedenen Ärzten auch wegen Endometriose. Aber es ist alles in Ordnung! Letztendlich wurde mir geraten, Magnesiumtabletten einzunehmen und auf Schmerztabletten auszuweichen wenn es nicht mehr auszuhalten ist. Ist ja nur ein Mal im Monat!

Habe bereits Kinder und mache mir ernsthafte Gedanken mir meine Gebärmutter entfernen zu lassen.

Ich hoffe du findest einen Weg, die Schmerzen auszuhalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Oh man, das Problem habe ich auch, aber nicht jeden Monat.
Ich versuche dann immer krampfhaft einzuschlafen, da die Schmerzen dann weggehen.

Aber wenn Tee, Wärmflasche, Schlaf oder Dolormin nicht helfen, dann würde ich den Rat deiner Frauenärztin annehmen..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?