Frage von Tamiihatfragen, 57

Menstruationskalender als App gefunden?

Die App heißt Clue und berechnet angeblich auch die fruchtbaren Tage. Ist sowas überhaupt möglich? Kann man sich darauf verlassen?

Expertenantwort
von isebise50, Community-Experte für Verhuetung, 22

Diese App beruht im Prinzip auf der nach den Herren Knaus und Ogino benannten Kalendermethode aus dem Jahr 1928.

Diese Art der Verhütung ist sehr unsicher, bis zu 30 von 100 Frauen, die so "verhüten", werden in einem Jahr ungeplant schwanger (inklusive mir vor 30 Jahren).

Denn kaum eine Frau funktioniert wie ein Uhrwerk und der Eisprung lässt sich nicht sicher einfach am Kalender abzählen.

Etwa 12 bis (hormonell bedingt maximal) 16 Tage nach dem Eisprung setzt die Periode ein.

Das feine Netzwerk der Hormone lässt sich aber gerne durch psychische oder körperliche Belastungen durcheinander bringen und die Zeit bis zum Eisprung kann sehr unterschiedlich lang sein. Also enstehen größere Zyklusunregelmäßigkeiten immer in der ersten Phase vor dem Eisprung. Das weiß man aber erst hinterher durch das Einsetzen der Periode.

Mit einer gezielten Beobachtung des eigenen Zyklus ("Natürliche Familienplanung" - NFP) kann man jedoch effektiver verhüten.

https://www.mynfp.de/einfuehrung-in-nfp

Den Zyklus beobachten bedeutet, die morgendliche Körpertemperatur zu messen und den Zervixschleim oder Muttermund zu beobachten und beides in ein Zyklusblatt einzutragen (symptothermale Methode). So findest du am besten heraus, ob und wann du einen Eisprung hast und wann ungeschützter Geschlechtsverkehr gefahrlos ist.

Alles Gute für dich!

Antwort
von lillifee70, 23

Jain, ein Zyklus ist nicht bei allen Frauen regelmäßig oder gleich lang. Aber es kann Dir Anhaltspunke geben und das ist doch schon mal mehr als so ein Blindflug durch den Zyklus. Eisprungrechner wie http://www.hallo-eltern.de/eisprungkalender/ (oder die App davon) orientieren sich an Deinen Angaben zur letzten Menstruation und zur Zykluslänge. Wenn Dein Zyklus unregelmäßig ist, dann schlagen manche Rechner vor, den Mittelwert der letzten 3 Monate zu wählen, aber ich halte das für eine schlechte Lösung - ein Eisprung passiert nicht zum Mittelwert, sondern schlicht wenn er stattfindet.

Du kannst zusätzlich versuchen körperliche Anzeichen wie die Konsistenz des Zervixschleims (Ausfluss) zu beobachten und daran ableiten in welcher Zyklusphase Du bist. Wenn es dir aber schlicht darum geht zu wissen, wann Du Tampons in die Tasche stecken solltest, dann hilft ein normaler Eisprungkalender meist schon ein gutes Stück weiter. 

Zur Verhütung sind diese Rechner aber alle nicht geeignet - nur mal so als kleine Warnung ;-)

Lili

Kommentar von Tamiihatfragen ,

Erstmal danke für deine Antwort. Wie genau funktioniert mit dem beobachten und ableiten in welcher Zyklusphase ich bin? Ich bin noch so unwissend in diesem Thema, weil ich erst vor kurzem die Pille abgesetzt habe. Was genau sind die Zyklusphasen?

Kommentar von Tamiihatfragen ,

funktioniert das*

Antwort
von Meeew, 22

Hilfreich kann er schon sein. Da du ja auch mehr durch das tracken in dich rein hörst und so vielleicht merkst was vor der Blutung häufig auftritt.
Und du merkst wie regelmäßig dein Zyklus ist oder auch nicht.

Den Eisprung kann man so genau nicht berechnen. Eigentlich kommt der ungefähr 2 Wochen vor der Blutung und nicht nach der Blutung. Aber da man eingeben kann wie lange ungefähr sein Zyklus ist, stimmt es auch näherungsweise. Aber solang man nicht schwanger werden will, ist das eher zweitrangig.  

Also Clue errechnet es dir aber das ist eher näherungsweise, nach mehreren getrackten Zyklen kann es genauer werden.

Antwort
von putzfee1, 25

Eine App kann nur den Durchschnitt berechnen. Der weibliche Körper ist aber kein Uhrwerk, und etwaige Unregelmäßigkeiten kann die App nicht berechnen. Sie weiß weder, wann du mal einen verfrühten noch wann du einen verspäteten Eisprung hast.

Wenn überhaupt ist so eine App eher dazu geeignet unterstützend zu wirken, wenn man schwanger werden will.

Wenn man nicht schwanger werden will, sollte man auf keinen Fall ungeschützten Sex haben.

Expertenantwort
von HobbyTfz, Community-Experte für Verhuetung, 15

Hallo Tamiihatfragen

Kein Menstruationskalender und kein App kann die fruchtbaren Tage genau berechnen. Der Zyklus der meisten Frauen dauert etwa 28 Tage, möglich ist aber alles zwischen 21 und 35 Tagen. Besonders bei jüngeren Frauen ist der Zyklus noch sehr unregelmäßig und hat nicht jedes Mal die gleich Länge. Durch Stress, Schichtarbeit, Urlaubsreisen etc. kann der Zyklus aber auch später immer mal wieder aus dem Takt geraten. Und kein Menstruationskalender und kein App kann den zur Zeit herrschenden Zustand des Körpers einer Frau wissen

Liebe Grüße HobbyTfz

Antwort
von FuHuFu, 20

Das funktioniert nur bei Frauen mit einer ganz regelmässigen Periode und da ist er auch nicht absolut zuverlässig, da der Eisprung immer mal eine Woche früher oder später auftreten kann.

Ein Eisprungkalender kann hilfreich sein, wenn Du schwanger werden willst, und die Beste Zeit für den Sex ermitteln willst. Aber als Verhütungshilfsmittel eignet er sich nicht.

Kommentar von Tamiihatfragen ,

Aber weshalb wird dann die fruchtbare Phase so genau angezeigt wenn sie gar nicht stimmt?

Kommentar von FuHuFu ,

Wegen der Schwankungen. Die allerwenigsten Frauen haben eine konstante immer gleich lange Periodendauer. Der Eisprung findet ca. 14 Tage vor dem Beginn der Periodenblutung statt. Bei einer 28 tägigen Periode also immer um den 14. Tag herum.  Wenn Du dann davon ausgehst, dass Spermien in der Gebärnutter bzw. im Eileiter fünf Tage überleben können und das Ei nur 24 Stunden befruchtbar ist, könntest Du daraus schliessen, dass Du nur zwischen dem 9. und 16. Tag Deiner Periode befruchtet werden kannst.

Leider funktioniert der Körper aber nicht wie ein Uhrwerk, und es kann sein, dass die Periode mal nur 21 Tage dauert. Dann könnte es nach obiger Rechnung bereis am 2. Tag des Zyklus gefährlich sein. Oder wenn sie mal 42 Tage dauert, bist Du erst am 29. Tag nicht mehr gefährdet. Deshalb ist das Tagezählen auch keine zuverlässige Verhütungsmethode. Von 100 Frauen, die so verhüten, werden im Laufe eines Jahres 30 schwanger.

Auf der Website, auf der Clue angeboten wird, wird Clue auch nicht als Verhütungsmittel angeboten. ES soll helfen, genauer zu wissen, wann Du mit der nächsten Menstruation bzw. dem nächsten PMS rechnen kannst, und wann es günstig für Dich ist Verkehr zu haben, wenn Du schwanger werden möchtest.

Da Du die Pille abgesetzt hast, solltest Du Dich um andere Verhütung kümmern (wenn Du nicht schwanger werden willst), bevor Du Sex hast. Die Menstruations App ist dafür nicht geeignet. Wenn Du aber die Plle abgesetzt hast, weil Du schwanger werden möchtest, dann kann Dir die App helfen, weil sie Dir die Daten für Geschlechtsverkehr mit den grössten Chancen auf Befruchtung herauszufinden hilft. 

 

Antwort
von stenly, 3

Meine Freundin (38) und ich (44) verhüten nur nach dem Eisprungkalender. Es funktioniert schon sehr lange. Man sollte sich jedoch im Klaren sein, daß es auch einmal nicht funktioniert. Wenn man sich liebt ist das kein Problem. 2 Tage vor und 1 Tag nach ES kein Sex und bei uns ist alles gut :)

Antwort
von LisaSchnell, 26

Ganz darauf verlassen würde ich mich nicht, denn es kann immer was passieren.

Antwort
von Evita88, 14

Du kannst die App als Menstruationskalender nutzen, um einen Überblick über deine Blutung zu bekommen und ungefähr abzuschätzen, wann es wieder losgehen könnte.

Auf die Berechnung fruchtbarer und unfruchtbarer, die dir die App "anfertigt" solltest du dich allerdings nicht verlassen, denn Berechnungen beruhen immer nur auf den Daten aus der Vergangenheit. Man kann damit aber nicht zuverlässig in die Zukunft schauen!

Also bitte nicht danach "verhüten", sondern es lediglich als grobe Orientierung ansehen.

Nur wenn du deinen Zyklus sympto-thermal nach "Sensiplan" beobachtest, kannst du die fruchtbaren und unfruchtbaren Tage zuverlässig ermitteln. Aber dann brauchst du die App auch nicht mehr, da du dann ja automatisch auch einen Menstruationskalender führst.

LG

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community