Menstruationscup?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Nein, sofern richtig gepflegt, entzündet sich da gar nichts!

Im Gegenteil: Menstruationstassen sind risikoärmer als Tampons!

Beim Kauf ist zu achten, dass sie aus medizinischem Silikon bestehen und man die richtige Größe wählt.

Vor dem Einsetzen für 10 Minuten auskochen macht die Menstruationstassen keimfrei.

Nach dem Leeren die Tasse mit warmem Wasser und milder Seife auswaschen und wieder einsetzen. Unterwegs reicht es, nach dem Leeren die Menstruationstasse mit Toilettenpapier sauber zu reiben.

Das aufgefangene Blut ist in der Scheide wie verschlossen vor Keimen, im Gegensatz dazu können bei einem Tampon Keime über die Schnur bzw. an der Oberfläche hochwandern.

Kleines Plus: Bist du irgendwo zu Besuch, wird durch das Fehlen eines Tampons um Toiletteneimer niemand wissen, dass du deine Tage hast und du musst keine Angst davor haben, dass du zu wenig dabei hast. Dir reicht für Jahre nur die Tasse!

(Selbst überzeugte Nutzerin)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von GiottoGina1
02.12.2015, 10:06

vielen Dank! :) habe mir eine bestellt. die dies alles hat mit den medizinischen dingen.

0

Hygiene ist oberstes Gebot, also Hände waschen. Finde es nur ekelhaft, dass man das Teil ausleeren muss und dann abspülen. Da benutze ich lieber Tampons die sind hygienischer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bonbonglas
02.12.2015, 10:08

Ich kenne keinen Fall, bei dem nach sauberer Anwendung eine Menstruationstasse bei einer Anwenderin das Toxische Schocksyndrom verursacht hat, bei Tampons ist das ein bekanntes Risiko! Ekel ist rein subjektiv, da sollte man einfach nicht zu viel in die Sache hineininterpretieren. Da finde ich es schlimmer, in Altenheimen Türklinken oder Haltestangen anzufassen, weil die Bewohner das mit dem Händewaschen ganz häufig einfach nicht praktizieren.

0

Man lernt ja nie aus. Musste erstmal Google bemühen.

Deine Mutter hat natürlich Recht wenn sie auf eine etwaige Entzündung hinweist. Aber man behält diese Tasse ja keine Woche drin (is doch so? :D).

Daß man dieses Teil immer gut reinigen sollte is ja auch klar. Ich glaub' das ist unbedenklich. Zur Sicherheit kannste ja auch noch mal den Frauenarzt fragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ne die sind aus medizinischen Silikon also keine Sorge :)! Trotzdem solltest du eine gute hygiene beachten, aber wie eig. alles im Leben :). Wenn du wissen willst wie du die richtig reinigst, einfach mal etwas einlesen.
Hier findest zu gute Tipps http://menstruationstasse-kaufen.com/reinigung/
Hab selbst bislang nur gute Erfahrung mit der Tasse gemacht!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn es sich entzünden würde, wären sie nicht zu verkaufen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Absolute Sauberkeit ist natürlich Pflicht, Tampons sind da ohne Zweifel sicherer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bonbonglas
02.12.2015, 10:02

Ich kenne keinen Fall, bei dem nach sauberer Anwendung von Menstruationstassen eine Anwenderin das Toxische Schocksyndrom bekommen hat, bei Tampons ist das ein bekanntes Risiko!

0

Bei solchen Sachen nicht auf den Preis schauen und die Hochwertigeren kaufen, am besten von einer gängigeren marke :)

Nein, wenn es steril ist, entzündet es sich nicht. Am besten noch die Anleitung gründlich lesen und bei Beschwerden die Tasse entfernen und Tampon etc. einführen.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von GiottoGina1
02.12.2015, 10:07

hab ich so bestellt, danke! :) eig kann ich es doch alleine entscheiden ob ich sowas verwenden möchte oder nicbt statt mejne Mutter oder?

0

Da entzündet sich nix ich kann dir die Meluna empfehlen und nach der Periode auskochen und fertig

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung