Frage von jolineulrich, 216

Menstruation im Urlaub was tun?

Hallo
Ich habe ein recht großes Problem, und zwar fliege ich bald für 1 Woche in den Urlaub. Dort ist es natürlich warm und es gibt Pool und Meer. Nur gerade dann wo ich im Urlaub bin, bekomme ich laut meines Kalenders meine Periode. Ich hatte meine Tage jetzt schon 2 mal, also habe sie noch nicht lange, und deswegen kann und will ich noch keinen Tampon benutzen. Ich habe bis jetzt immer nur Binden benutzt und außerdem will meine Mutter nicht, dass ich Tampons benutze. Ich bin total verzweifelt, weil im Urlaub möchte ich nämlich viel baden gehen ect... Ich spreche echt sehr ungern über dieses Thema und möchte deswegen nicht meine Mutter um Rat fragen:P ich hoffe ihr könnt mir helfen:) was würdet ihr an meiner Stelle machen ? Ich weiß überhaupt nicht was ich dann im Urlaub machen soll, weil ich meine Periode ja erst seit kurzem habe und mit nicht soo gut auskenne :)
Ich freue mich über jede Antwort:) LG

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von obonline, Business Partner, 109

Hallo jolieneulrich,

wir können verstehen, dass du im Urlaub mit Pool und Meer auch baden gehen möchtest. Du brauchst keine Angst vor Tampons haben. Sobald du deine erste Periode hast, ist dein Körper bereit für die Verwendung von Tampons – auch wenn du noch Jungfrau bist. Am besten beginnst du mit den o.b.® ProComfort® Mini, weil sie besonders klein und leicht einzuführen sind. Hast du dann erst einmal genug Übung und wird deine Periode stärker, kannst du o.b.® Tampons mit höherer Saugstärke ausprobieren.

Wenn du einen Tampon richtig verwendest, musst du dir keine Sorgen über etwaiges Auslaufen machen – der Tampon nimmt die Menstruationsflüssigkeit in der Scheide auf. Und so funktioniert's: http://www.herzensschwester.de/wie-fuehre-ich-einen-tampon-richtig-ein

Um einen bestmöglichen Schutz zu gewährleisten, solltest du direkt vor dem Schwimmen einen frischen Tampon benutzen. Nach dem Schwimmen solltest du den Tampon wechseln.

ABER: Wenn du für dich entscheidest, dass du noch keine Tampons verwenden möchtest, dann ist das auch voll ok! Und es ist überhaupt nicht schlimm, am Strand zu sitzen oder nur am Beckenrand die Beine im Wasser baumeln zu lassen. Es gibt tausend Dinge, die auch außerhalb des kühlen Nass Spaß machen!

Überleg dir vielleicht nochmal mit deiner Mama zu sprechen. Sie war doch früher auch in der gleichen Situation wie du jetzt und sie wird sich freuen, wenn du sie um Rat fragst. 

Viele Grüße und einen schönen Urlaub wünscht dir dein o.b. Team!

Expertenantwort
von HelpfulMasked, Community-Experte für Menstruation & Periode, 68

Sei dir darüber im Klaren, dass du den Tampon nach jedem Badegang wechseln solltest. Sie saugen sich voll - das ist nicht nur unangenehm bis schmerzhaft sondern der Tampon kann dann keine weitere Flüssigkeit mehr aufnehmen.

Daher rate ich dir zu Menstruationstassen

Diese musst du i.d.R. nur morgens und abends leeren. Ich mache das jedenfalls so und ich habe eine eher starke Periode.

Die Tassen haben ein viel größeres Fassungsvermögen als Binden oder gar Tampons. Desweiteren saugen sie sich nicht voll beim schwimmen - sie stören rein gar nicht.

Hierbei ist es vielleicht der größte Vorteil, dass die Menstruationstasse beim Schwimmen kein Wasser absorbiert. Tampons saugen sich beim Baden nämlich gerne mit Wasser voll, weshalb sie im Schwimmbad oder am Meer besonders oft gewechselt werden müssen. Sie müssen den Cup nämlich nicht sofort wechseln, wenn sie den Fluten entsteigen. Außerdem können sich im Wasser enthaltene Keime und Bakterien (Bagerseen...) in einem vollgesogenen Tampon besonders gut vermehren. Die Menstruationstasse beim Schwimmen zu verwenden ist in dieser Hinsicht also eine äußerst praktische und der Scheidengesundheit dienende Sache.

Die Menstruationstasse ist beim Schwimmen, aber auch bei jedem anderen Wassersport ein praktischer Hygieneschutz. Denn durch ihre Elastizität und Spannkraft behält sie auch bei härteren Gangarten stets ihre Form und damit ihre sichere Schutzfunktion. Der Cup wird nicht unbequem, wenn Sie auf einem Jetski sitzen, und sie verrutscht nicht, wenn sie beim Wassersport mit dem Hintern auf den Wellen landen. Und sollten Sie gerne segeln, ist die Tasse der ideale Hygieneschutz für Sie: Denn dieser Wassersport erfordert hundertprozentigen Einsatz, ohne dass man sich für 5 Minuten aus der Verantwortung stehlen könnte. Der langanhaltende Schutz des Cups eignet sich hervorragend, um Sie an einem erlebnisreichen Tag auf dem Wasser abzusichern.

Ganz gleich, ob Sie eher dem Planschen oder einem Wassersport zugeneigt sind, Ihr Hygieneschutz sollte auch im Badeanzug oder im Bikini eine gute Figur machen. Und eine gute Figur zu machen, bedeutet in diesem Fall unsichtbar zu bleiben, diskret zu sein. Und hier überzeugt der Cup auf ganzer Linie. Sie müssen sich niemals Sorgen machen, dass Ihre Menstruationstasse auslaufen wird, auch nicht nachdem Sie sie viele Stunden getragen haben. Außerdem ist der Cup von außen praktisch unsichtbar, schließlich verfügt sie nicht über einen kleinen Faden, wie wir ihn vom Tampon kennen.

Q: menstruationstasse.de/faq/fragen-menstruationstasse-alltag/menstruationstasse-schwimmen

Vorteile:

  • Anti-Austrocknung Die Schleimhaut in der Vagina wird anders als bei Tampons nicht ausgetrocknet und dadurch ist sie besser vor Irritationen oder Krankheitserregern wie Bakterien und Pilzen besser geschützt (s. TSS)
  • Allergiefreiheit Allergieauslösende Stoffe wie sie gelegentlich in Tampons oder Binden zu finden sind, gibt in Menstruationstassen nicht. Praktisch alle Modelle sind aus hochreinem medizinischem Silikon gefertigt. Dadurch lassen sie sich auch restlos und zu 100% hygienisch reinigen.
  • Stressfreiheit durch mehr Fassungsvermögen Je nach Größe fassen die Becher deutlich mehr Sekret als Tampons und du musst nicht ständig ans Wechseln denken.
  • Kostenersparnis Rechne mal hoch wie viel Geld du pro Jahr für Binden / Tampons ausgibst. Bei einigermaßen guter Pflege halten die Becher eine halbe Ewigkeit, das rentiert sich langfristig
  • Sicherheit unterwegs Es kann nerven, immer ausreichend Nachschub dabeizuhaben. Und in einigen Ländern der Welt ist die Versorgung mit Binden oder Tampons nach wie vor extrem eingeschränkt oder schon der nächste Zelturlaub in der Natur kann zum Problem werden - mit dem Becher ist man sicher.
  • Bessere Kontrolle über den eigenen Körper Klingt sinnlos, ist es aber nicht. Mit dem Becher weiß man genauer, wann die Blutung wie stark ist und kann damit besser planen.
  • Umweltfreundlichkeit - produziert keinen Müll!

Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen & wünsche dir viel Spaß und Erholung im Urlaub!

Lg

HelpfulMasked

Antwort
von Hardware02, 69

Deine Begründung macht keinen Sinn. Ich habe von Anfang an Tampons benutzt und sehe auch keinen Grund, das nicht zu tun. ... Und was deine Mutter will, ist in diesem Fall egal, denn das entscheidest du und nicht deine Mutter.

Mehr gibt es dazu nicht zu sagen.

Antwort
von wasteyouryouth, 94

Mit der Pille fängt man ja an, wenn man seine Tage bekommt. Die hast du dann auch nicht mehr, während du die Pille nimmst. Vielleicht wäre das eine Lösung? Ansonsten gibt es leider nur noch die Möglichkeit, OBs zu benutzen... 

Ich verstehe auch gar nicht, warum deine Mutter nicht willst, dass du OBs benutzt. Es ist doch deine Entscheidung, außerdem ist die Gefahr wirklich extrem gering, dass du dadurch etwas bekommst

Antwort
von beautygirly1, 78

Es gibt auch Binden ohne Flügel (Klappen an der Seite),ob du damit ins Wasser kannst weiß ich allerdings nicht.Bei mir hat der Kalender nie Recht.

Kommentar von Minou1234 ,

Mit Binden ins Wasser o_O die saugen sich doch direkt voll -> Man sieht es weil sie dick werden und man läuft aus :o

Kommentar von beautygirly1 ,

Ich habe ja geschrieben,dass ich es nicht weiß

Antwort
von Luub26, 74

Hallo :) Hmm.. nachdem ich jetzt mal davon ausgehe das du die Pille noch nicht einnimmst ( Weil du deine Periode ja erst frisch bekommen hast) kannst du wohl damit auch nichts tun. 

Leider gibt es nunmal eigentlich nur Tampons und Binden. Und wenn du schwimmen gehst sind Binden unklug. 

Ich persönlich mochte Tampons anfänglich auch nicht, aber sobald du dich einmal daran gewohnt hast wechselst du eigentlich auch nicht mehr da sie meiner Meinung nach viel besser sind, alleine schon aus dem Grund das du im Urlaub dann trotzdem schwimmen gehen kannst! :) 

Du kannst es ja mal versuchen mit den ganz kleinen! Und wegen deiner Mutter, es ist ganz allein deine Entscheidung was du mit deinem Körper machst und wenn du lieber Tampons nehmen wollen würdest dann tu das :) 

Antwort
von dieLuka, 50

Es gibt eigentlich nur wenige alternativen:

*Tampon

*Pille ausnamsweise durchnehmen

*Verhütungsspritze

*Mooncup/Menstruationstasse

*hoffen das sich der Kalender irrt

Alles was außerhalb des Körpers ist saugt sich beim ersten Wasserkontakt voll, bringt also nicht viel.

Antwort
von Ninawendt0815, 52

Ganz kurz gesagt;-) kauf dir Tampons und lese dir die packungsbeilage durch und dann probiere es einfach... vielleicht gibt es auch junge Mädchen in deiner Klasse die dir da paar Tipps geben können.

Ich denke mal deine Mutter wird auch ihre Periode haben und dem entsprechend Tampons oder Binden verwenden> . An sich sollte es dir überlassen sein, welches Produkt du wählst>.

Auch wenn es am Anfang etwas schwer fällt, nach und nach geht das...

Lass dir durch die Periode nicth den Urlaub vermiesen

viel spaß im Urlaub.....

Antwort
von ManuViernheim, 57

Nimmst Du die Pille?

Du könntest sie weiternehmenn (durchgehend) ohne die 1 Woche Unterbrechung.

Frage mal Deinen Frauenarzt.

Antwort
von MarkSchoen, 71

Mit dem Arzt sprechen ob es was gibt um sie zu verschieben, ich habe gehört das im Sport sowas auch möglich sein soll???

Kommentar von Ninawendt0815 ,

wieso verschieben? Das Mädel hat doch grade erst die Tage bekommen, wieso sollte sie sich den kompletten Hormonhaushalt durcheinander bringen!

Tampons nehmen und schon ist dat Problem gelöst!

Kommentar von MarkSchoen ,

Ich hatte den Eindruck als ob sie den Urlaub für alle mögliche Sachen haben wollte. Da mein Rat aber auf einen Arzt bezogen ist besteht allerdings keine Gefahr für eine gesundheitliche Fehlberatung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community