Frage von hassany9000, 48

Menschquelle?

Wie nennt man es wenn man eine person als quelle hatte ?

Antwort
von JennyNimmerlein, 13

Ich würde sagen "Direktquelle".

Für direkte Zitate gibt es übrigens keine verbindliche Regel beim zitieren - hier am besten mal beim Lehrer/Professor/etc. nachfragen, was der denn gerne hätte.

Möglich wäre aber grundsätzlich:

Nachname, Vorname abgekürzt (Jahr des Gesprächs) - Gespräch mit Vorname Nachname vom Amt soundso (oder was auch immer die Person halt zu einer qualifizierten Quelle macht)

Also z.B.

Schmidt, V. (2016) - Gespräch mit Dr. Verena Schmidt, Ärztin im Klinikum Mannheim, Fachärztin für Chirurgie (wenn's z.B. um ne medizinische Frage geht)

oder

Müller H. (2015) - Gespräch mit Herbert Müller, Überlebender des zweiten Weltkriegs, eingesetzt an der XY Front (wenn es um Weltkreigsgeschichte geht)

Antwort
von staffilokokke, 27

Zeugen, Zeitzeuge, Informant, Whisleblower, 

Kommentar von hassany9000 ,

gemeint ist einfach jemand der sich im gebiet auskennt

Kommentar von staffilokokke ,

Ko­ry­phäe

Kommentar von Spirit528 ,

Experte

Kommentar von staffilokokke ,

Fachmann.

Antwort
von marrymaddly, 12

Wenn du z.B. sagst: laut Experten

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten