Frage von solf1,

Menschen mit welcher Nationalität sind euch eigentlich speziell sympathisch ?

Ich stelle vermehrt fest wie unglaublich negativ Menchen hierzulande auf Amerikaner reagieren.. Schlimm ! Der " normale " Mensch da drüben kann doch nichts dafür, wenn der Präsident und sein Staff einen Knall haben.. oder ?

Antwort von gri1su,
30 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Wieso wird das hier von der Nationalität abhängig gemacht????? In jeder Nation gibt es vernünftige Menschen und Deppen. In jeder Nation sind mir die Deppen nicht besonders symphatisch. Das hat überhaupt nichts mit Regierungen oder Politik zu tun, es kommt auf die Menschen als Solche an. So einfach sehe ich das.

Antwort von Kabark,
28 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Ich habe 20 Jahre bei einer Firma mit 7000 "Angestellten" gearbeitet, welche aus 132 Nationen (!) kamen und kommen. Und es gab keine Nation, die keinen Deppen stellte und keine Nation, die keinen netten Kerl parat hatte. Die Beurteilung nach Nationalitäten entspringt imho aus Vorurteilen und Klischees.

Antwort von occident,
16 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Die Menschlichkeit überwindet jede Nationalität, man ist nicht Amerikaner, Russe, Brite, Deutscher oder Holländer, sondern zuerst einmal Mensch, und darauf, und sonst nichts, kommt es an.

Antwort von shagdalbran,
16 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Ich habe beruflich sehr engen Kontakt mit Amerikanern. Das, was wir oft als "arrogant" oder "oberflächlich" bezeichnen, ist eine Frage der Kultur. Die spinnen nicht - die sind nur anders. Übrigens glauben die oft auch von uns Deutschen, dass wir 'nen Knall haben - aber wir spinnen auch nicht - wir sind nur anders.

Sobald man das weiß - es gibt übrigens sehr gute Bücher darüber - wird der Umgang einfacher. Bei Amerikanern wird viel mehr auf die Beziehungsebene geachtet, wir Deutschen wollen eher gern "in die Tiefe der Dinge" gehen.

Amis sind schon ok - und was bommel65 sagt, stimmt: die A*löcher sind statistisch gleichmäßig verteilt (Gottseidank gibt es weniger als man gemeinhin annimmt).

Shag d'Albran

Antwort von ArianeHD,
16 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Hm ich mache das nicht an der Nationalität fest, ob ich jemanden sympathisch finde oder nicht. Speziell bei Amerikanern hab ich sehr sympathische aber auch superarrogante kennengelernt.

Antwort von bommel65,
15 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

ALLE! Hauptsache man kann mit ihnen nett reden (auch mit Händen und Füßen, wenn es sein muss), gesellig essen, Musik machen oder was auch immer. Die Sympathie ist bei mir nicht an die Herkunft gekoppelt - Deppen gibt es überall :-)

Antwort von Abigail,
14 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Du hast völlig recht!
Ich erlebe die Amerikaner (in der Nähe ist ein Militärflugplatz) auch als angenehme und freundliche Nachbarn.
Zur Zeit scheint es aber politisch korrekt zu sein alles amerikanische in Bausch und Bogen zu verdammen.

Im übrigen sind mir persönlich die Briten sehr, sehr sympathisch.

Kommentar von ArianeHD,

wer war da blind und gab 5 daumen runter..dumpfbacken

Kommentar von Abigail,

Können die Negativbewerter nun die Briten nicht leiden oder die Amerikaner oder beide?
Im übrigen möchte ich darauf hinweisen das ich nur die Frage beantwortet und keine Nation abgewertet habe.

Antwort von UlfDunkel,
12 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Deine Frage hat nichts mit dem Kommentar zur Frage zu tun, finde ich.

Ich habe fast alle Menschen aus dem Ausland, die ich kennengelernt habe, als sehr nett empfunden.

Meine Meinung zu Dschordsch Dabbelju Bush:

Ich würde bei ihm gern mal so richtig auf den Bush klopfen. :-)

Kommentar von UlfDunkel,

So, hab erstmal allen hier (außer mir) einen DaumenRauf gegeben. Das tut gut. :-)

Kommentar von gri1su,

Genau!!! Daumen nach OBEN

Antwort von cargli,
12 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Nun, vielleicht liegt es daran, daß sie diese Regierung gewählt haben.

Allerdings mach ich es auch nicht an der Nationalität fest, ob mir jemand sympathisch ist oder nicht, ich war selbst auch schon in den Staaten, und hab die unterschiedlichsten Erfahrungen gemacht.

Kommentar von Abigail,

Hatten wir Deutsche nicht noch schlimmere Regierungen, denen zugejubelt wurde?

Kommentar von marxx,

ja, die vor 15 Jahre

Kommentar von hardy07,

was für ein schwachsinn!! wenn man nach dem gestörten Haufen von Herrn Schröder (inklusive schröder) immer noch nicht begriffen hat was die schlimmste regierung in deutschland nach dem krieg war - dann gute nacht.

Kommentar von Mikatto,

na klar, beim "diggen Oggersheimer" - der mit seinem Ehrenwort, dass noch über dem Grundgesetz steht, war ja alles supertoll, von der Einheit aus der Portokasse bis zu den schwarzen Konten. Herr schmeiß Hirn vom Himmel....

Kommentar von blumensonnen,

Da haben wohl manche die Frage NICHT verstanden --- oder irre ich mich ???

Kommentar von Abigail,

Ja blumensonne - das scheint mir auch so.

Antwort von greimel,
11 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen. Trotzdem riskiere ich jetzt eine ganze Menge „Daumen runter“ indem ich meine Sympathie zu einer bestimmten Nation bekunde. Das sind Vietnamesen. Das hat aber gaaaaaar nichts damit zu tun, dass ich mit einer Vietnamesin sehr gut befreundet bin;-))

Antwort von Kolibri,
9 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Wenn hier schon wieder so allgemein über "Nationalitäten" geurteilt werden soll gebe ich auch mal so ganz allgemein einen kleinen Denkanstoß:

JEDER ist Ausländer - FAST ÜBERALL

Und mit den dummen Angewohnheiten, mit denen "die Deutschen" oft im Urlaub auffallen (Sangria aus Eimern saufen, Liegen mit Handtuch reservieren, mit kurzen Hosen religiöse Stätten besuchen, ....) können wir froh sein, dass wir nicht noch einen viel schlechteren Ruf in der Welt haben!!!

Kommentar von Abigail,

Was geht hier ab?
Es sollen und werden keine Nationen beurteilt!
Was bitte ist verwerflich daran,einzugestehen,daß man anglophil ist und die Briten besonders sympathisch findet?
Diese Frage richte ich nicht nur an Kolibri, sondern an alle.

Kommentar von Kolibri,

Hallo Abigail!

Ich finde halt einfach diese Verallgemeinerungen schlecht! Wie gesagt: Deppen gibt es überall! Und eben auch in Deutschland. Was habe ICH mich im Urlaub schon manches mal geschämt, wenn ich gesehen habe, wie andere Deutsche sich da benommen haben. Und da heißt es dann eben auch schnell "die Deutschen"...

Ich mag alle Menschen - mit einigen wenigen Ausnahmen aber diese Ausnahmen haben dann persönliche Gründe und basieren mit Sicherheit nicht darauf, wo sie geboren sind oder leben!!!

Kommentar von Niklaus,

Bitte keine Pauschalierungen über Ausländer und auch nicht über Deutsche. Als deutscher Urlauber mag ich nicht verglichen werden mit denen die aus Eimern Sangira saufen.

Kommentar von Kolibri,

Schade - Du hast wohl nicht verstanden, dass ICH das genauso wenig mag!? Deshalb hab ich "die Seutschen" ja auch in Anführungsstriche gesetzt, um dies deutlich zu machen...

Antwort von blumensonnen,
8 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Mein Lieblingsland: Italien! Ich finde die Italiener einfach gut, weil sie so lustig sind. Meine persönlichen Erfahrungen mit den Italienern(aus dem Urlaub) sind allesamt nur positiv.

Antwort von ArianeHD,
5 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Italiener mag ich besonders gerne, die Sprache finde ich äusserst reizvoll, was ich aber als besonders positiv bei denen empfinde ist der Zusammenhalt in der Familie, das ist etwas, was ich bei uns leider vermisse. La Familia

Kommentar von blumensonnen,

Italien ist mein Lieblingsland

Antwort von ArianeHD,
4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Bei den vielen DAUMEN RUNTER bei ALLEN Antwortenden habe ich den Eindruck, hier gibts so einige Rassisten??

Kommentar von bommel65,

Ja, das kommt mir auch ein wenig seltsam vor, vor allem in so kurzer Zeit? Vielleicht unterschiedliche Anmeldungen mit gleicher IP? Manche scheinen da echt ein Problem zu haben - egal, ich nicht: meine Familie besteht aus 8 Nationalitäten und mindestens 4 Religionen und ist über die ganze Welt verteilt.

Kommentar von Kabark,

Das sind Kindsköpfe. Was hat das mit Rassismus zu tun?

Antwort von june76,

da ich viel reise muss ich sagen, dass es in allen Laendern nette und weniger sympatische Menschen gibt, ich lebe in den USa, die amis sind sehr nett, aber oberflaechlich, doch dies gilt nur fuer die Allgemeinheit, meine Freunde sind es generell nicht. Besonders nette Menschen traf ich in / auf bermuda und Kanada, aber das war eben Glueckssache, es kommt auch viel darauf an, mit was fuer einer einstellung man selbst in die Welt spaziert, oder?

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten