Frage von xKristinax9, 39

Menschen kommen und gehen,also gibt es keine Hoffnung auf langandauernde Freundschaften?

Immer wenn ich das Geühl hatte ein wahren Freund/in gefunden zu haben,hat sich diese Person mit der Zeit immer weniger gemeldet hat und man läuft nur noch flüchtig einander vorbei.Mann kann wirklich nicht im Leben sagen das man viele wahre Freunde hat.Menschen kommen und gehen.aber lohnt es sich dann überhaupt um eine Freundschaft zu kämpfen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Dornenrose35, 26

Hallo!
Das stimmt leider, viele Freundschaften verlieren sich mit der Zeit aus den Augen. Es gibt aber auch Freundschaften, die bis ans Lebensende halten. Natürlich lohnt es sich auch darum zu kämpfen, aber das sollte von beiden Seiten kommen.

Antwort
von Kunsttier, 30

Nur weil jemand sich mit der Zeit weniger meldet, heißt es nicht, dass diese Person dich vergessen hat oder kein verlässlicher Freund mehr ist. Oft lernt man in der Schulzeit oder während des Studiums Leute kennen, mit denen man in dieser Zeit viel unternimmt – einfach weil man gemeinsam vor Ort ist. Gehen beide aber ihren eigenen Weg, wird der Kontakt automatisch weniger. Das heißt aber nicht, dass die bis dahin gemeinsam verbrachte Zeit für den anderen wertlos geworden ist. Gute Freunde haben trotz Distanz und Vergangenheit immer einen besonderen Platz im Herzen für den anderen. Vertrautheit und Zuneigung bleiben auf einem höheren Level von Verlässlichkeit immer noch bestehen. 

Trotzdem muss man einsehen, dass nur wenige Menschen, denen man im Leben begegnet, sich als gute Freunde eignen. Oft sind es nur sehr wenige, die über die Jahre hinweg bestehen bleiben. Und das ist auch völlig in Ordnung und normal. Frag mal deine Eltern – sie haben bestimmt keine 30 besten Freunde von früher, sondern vielleicht nur 4. Aber diese 4 sind absolut Goldwert! Versuche vielleicht nicht, jede neue Bekanntschaft verzweifelt zur lebenslangen besten Freundschaft zu deklarieren, denn dann wirst du ziemlich oft enttäuscht werden. Genieße einfach den Umgang mit verschiedenen Menschen und lasse dein Gefühl und die Zeit darüber entscheiden, wer letztlich zu deinen engen Freunden gehört, an die immer denken wirst.  

Antwort
von Phantom15, 13

Eine Freundschaft beruht auf Gegenseitigkeit. Eigentlich genau wie in der Liebe. Man kann nicht um etwas kämpfen, was nur einseitig wäre, bzw. nicht bereit ist erobert zu werden. Wie schon jemand schreib ist eine Freundschaft nicht unbedingt Quantität, sondern Qualität. Was bringt mir ein Freund mit dem ich jeden Tag zusammen bin, aber kein ernstes Thema anschneiden kann, oder den ich um Hilfe bitten kann? Es heißt immer, einen Freund kann man zu jeder Tages und Nachtzeit anrufen. Soll heißen, ein Freund ist immer da, wenn man ihn braucht. Nicht zu verwechseln mit ausnutzen! Woran es liegt, das sich eine Freundin/ein freund irgendwann weniger meldet, das ist abhängig von seiner zeit, seinem Leben allgemein.So lang er sich nicht nur meldet, wenn es ihm schlecht geht ist doch alles in Ordnung. Allerdings ist ein Freund auch nicht nur Kummerkasten, sondern auch für schöne Dinge des Lebens wichtig. Zur obigen Frage: Ja, die gibt es. Was zum Beispiel auch Facebookfreunde angeht, so sehe ich das immer mit gemischten Gefühlen. Wie viele davon wären wirklich da, wenn es brenzlig wird? das nur so am Rande. Die Zahl der Freundschaften ist noch kein Gradmesser wie gut diese dann auch sind. Deswegen also auch nicht täuschen lassen.

Antwort
von wildrose222, 25

Hallo,

ja die Gedanken kenne ich.. und ich denke, dass es wirklich sehr schwer ist wahre Freunde zu finden. Mit zunehmendem Alter.

Man muss etwas für seine Freundschaften tun. Es beruht auf Gegenseitigkeit! Ich vernachlässige auch oft meine Freunde und wundere mich dann, wieso sie sich nicht melden und merke dabei immer, dass ich diejenige war die abgesagt hat.

Vielleicht hilft es dir ja mal darüber nachzudenken, wieso sie sich nicht melden. Hast du sie evtl. vernachlässigt? Unbewusst?

Also meine wahren Freunde sind diejenigen, die ich ab der 5. Klasse kennengelernt habe, die unterscheiden sich von den anderen typischen Schulfreunden und ich werde glaub ich auch nie einen Ersatz für sie finden.

Vielleicht konnt ich dir ja weiterhelfen, schönen Tag noch! :)

Expertenantwort
von JZG22061954, Community-Experte für Freundschaft, 12

Natürlich wirst Du in deinem Leben nicht gerade sonderlich viele Freunde finden, welche dieser ehrenvollen Bezeichnung auch wirklich gerecht werden Es ist sogar möglich, das Du keinen einzigen finden wirst der diese Bezeichnung auch verdienen wird respektive, das es Jahrzehnte dauern kann, bis Du erkennst ob es sich um einen richtigen Freund von dir handelt oder ob es nur wie so oft einer von vielen ist.

Antwort
von PicaPica, 31

Ich glaube, um eine wirkliche Freundschaft muss man nicht kämpfen. Man muss sie pflegen ja, aber wenn man kämpfen muss, läuft schon Etwas falsch. The best way to have a friend, is to be one.

Kommentar von PicaPica ,

Danke

Antwort
von AtotheG, 39

Naja du kannst dich auch melden ... ich hab paar Freunde die ich seit 10 Jahren kenne und auch regelmässig mit denen was Unternehme ... Man muss Freundscahften Pflegen dann halten sie auch lange.

Antwort
von facettenkind, 7

Nein, renn nicht hinterher. Hier sind so viele Menschen die die umarmend Empfange, und du hast etwas besseres als diese ignoranten Menschen verdient!~

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten