Frage von Martiiinnna, 12

Meniskus Schaden?

Also ich habe seit einen Monat starke knie schmerzen und war auch gleich bei einem Arzt der mich ins Krankenhaus geschickt hat wegen Meniskus Verdacht.Allerdings haben die gemeint ich habe gar nichts.Zwei Wochen später habe ich die schmerzen kaum ausgehalten und wir sind in ein anderes Krankenhaus gefahren die gemeint haben dass er eine Meniskus Verletzung im rechten Knie vermutet und ich deshalb einen MRT Termin brauche.Den ich erst Mitte November habe.Aber nun zur meiner Frage und zwar ist meine Knie immer ein bisschen angeschwollen und die schmerzen sind mal stärker und Manchmal auch fast nicht spürbar aber seit heute morgen tut es mir wieder sehr weh.Beim sitzen,liegen und gehen.Manchmal ist es "nur" beim gehen und da unerträglich aber meistens auch beim sitzen so wie jetzt.Ich bin nicht sicher ob das eine Meniskus Verletzung sein kann.Ich meine nicht das ich da so einen Riesen aufstand mache und dan habe ich eigentlich gar nichts.Es hilft weder eine Salbe noch eine Tablette und ich hab schon sehr starke genommen.Was soll ich tun damit "Wenn ich den Meniskus" eingerissen habe,es schonen kann?Oder mir ein bisschen sicher sein kann das es der Meniskus ist?

Antwort
von Mignon4, 12

Laien können keine medizinischen Fragen beantworten. Wenn du unterschiedliche Meinungen von Laien liest, kannst du gar nicht beurteilen, was richtig und was falsch ist.

Du wirst die Diagnose erhalten, nachdem du Mitte November den Arzttermin wahrgenommen hast. Dir bleibt nichts übrig, als dich bis dahin zu gedulden.

Lasse dich nicht von Laienmeinungen und Hobbymedizinern zu irgendwelchen dubiosen "Behandlungsmethoden" hinreißen. Solange keine Diagnose aufgrund von Untersuchungsergebnissen erstellt ist, solltest du absolut nichs unternehmen. "Eigentherapien" können völlig kontraproduktiv sein und dir schaden.

Gute Besserung!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community