Frage von Remo9999, 79

Meldet der Arbeitgeber der Krankenkasse wenn ich krank bin?

Hallo! Ich war so dumm und hatte vor fast 2 Jahren als ich krank wurde nicht gleich die Krankenbescheinigung zur Krankenkasse geschickt. Ich dachte die werden automatisch darüber informiert. Dadurch bekomme ich auch keil ALG1 weil ich "Meine Anwartschaft nicht erfüllt habe) Jedenfalls min ich jetzt beim Anwalt und der meint das kann man alles rückgängig machen. Ist es nicht so, dass der Arbeitgeber ebenfalls eine Meldung an die Krankenkasse macht? Ich rufe ihn natürlich an, aber nur so als Vorabinfo-, kennt sich damit jemand aus ?

DANKE!!

Antwort
von dasadi, 55

Der Arbeitgeber muss keine Krankmeldung an die Kasse machen, das obliegt dem Arbeitnehmer. Wenn dieser wirklich krank feiert, muss er der Kasse auch den entsprechenden Durchschlag schicken. Der AG erhält von der KK dann Ausfallgeld für den AN. Es kann also sein, dass der AG den AN anspricht, ob er die Meldung an die Kasse gegeben hat, weil ihm immer noch das Geld fehlt, das er normalerweise bekommt. Aber verpflichtet ist er nicht.

Expertenantwort
von DerHans, Community-Experte für Recht, 53

Du bekommst von deinem ARZT eine AU in zwei Ausfertigungen. Wenn du die nicht an die Krankenkasse weiter leitest, ist das deine eigene Schuld.

Kommentar von superK ,

kleine Korrektur... seid 2016 drei AU's. AG, KK und man selbst

Antwort
von GuenterLeipzig, 36

Auf der AU-Bescheinigung steht doch drauf, wer welches Exemplar zu bekommen hat.

Wer, wenn nicht Du selbst, kann diese Exemplare denn verteilen?

Günter

Antwort
von dirksowieso, 12

Also ich verstehe diese Expertenatwort nicht.

Bei der Krankmeldung hast du quasi 2 Zettel.

Den kleinen schickst du deinem Arbeitgeber zu der große geht an die Krankenkasse.

Hast du z. B. nur einen Nebenjob und bekommst ALG I oder II zum Leben, musst du den kleinen gelben Zettel an das jeweilige Amt senden von dem du Geld bekommst und machst davon eine Kopie die du dem Arbeitgeber schickst.

D. h. immer da wo du dein eigentliches Geld her beziehst, muss das Original hin alles andere darf als Kopie zugeschickt werden.

Und da sich generell ein paar Sachen zur Krankmeldung geändert haben würde ich dir raten mal mit deiner Krankenkasse zu sprechen und zu erfragen was ich alles geändert hat.

Antwort
von 19BVB09, 53

Nein, Du bekommst ja extra eine Ausfertigung für die Krankenkasse und eine für den Arbeitgeber.

Dein Arbeitgeber benutzt sie für die Lohn-Geschichten und eventuelle Krankheitslisten, die er führt.

Antwort
von tapri, 22

der Arzt gibt DIR 2 gelbe Scheine. Einen, den kleineren musst du beim Arbeitgeber abgeben (das steht auch unten drauf) und den anderen, den großen musst DU bei der Krankenkasse abgeben/einschicken. Das steht auch drauf. Der Arbeitgeber hat damit überhaupt nichts zu tun

Antwort
von MuttiSagt, 33

Nein, das musst du selber mache

Antwort
von asiawok, 35

Nein das ist deine Pflicht den AG UND die KK SELBST zu informieren

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community