Meldepflichten in der Baubranche - Ist der Beitritt eines Arbeitgeberverbandes und/oder SOKA-Bau Pflicht?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Bei einem Branchen Wechsel wird das Unfall / Arbeitsunfähigkeits Risiko neu bewertet. Soweit ich weiß also ja weil sonst im Schadensfall Ansprüche wegfallen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo nH 2016, Sollten sie ernsthaft erwägen ein Baubetrieb werden und die SOKA prüft ob dieses bereits früher bestand hatte, können sie sich auf eine Nachzahlung von cirka 100.00,00 € für die letzten 4 Jahre gefasst machen!!!!

Was dann folgt.:

Variante A Insolvenz

Variante B Klage vorm Arbeitsgericht (viel Spaß) gegen die SOKA. Sollten sie gewinnen zahlen sie nur etwa 15.000,00 € Anwaltskosten. Wie gesagt,egal ob sie gewinnen ihre Fachanwaltskosten zahlen sie im ersten Rechtszug (Instanz) selbst.

Sollten sie verlieren sinds schon 115.000,00 €

Ich hatte bereits das Vergnügen

Weitere Infos unter www.iveb.de

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

diese Fragen sollten dem Steuerberater / Rechtsanwalt des Vertrauens gestellt werden .....

der (hoffentlich) auch die Lohnabrechnungen fertigt ..... da diese in Zukunft um einiges komplizierter werden (Baulohn ...)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?