Frage von madipa, 70

Meinw beste Freundin nervt mich. Wie sag ich es ihr am besten?

Hellooo. Ich bin w und 13y/o . Und es wäre nett wenn ihr euch mein Problem kurz durchlesen würdet, und mir vielleicht nen Tipp geben könntet. Also, es ist folgendermassen.. Ich kenne meine AllerAllerAllerBesteFreundin schon 7Jahre. Wir sind 24/7 zusammen und erzählen uns alles. Wir sind unzertrennlich! Jede freie Minute verbringen wir zusammen, wir quatschen über dies und das. Wir helfen uns bei allen Problemen, und Streit,  ist ein Fremdwort für uns. Unsere Freundschaft ist einfach perfekt! Dachte ich zumindest bis vor paar Wochen... Wir hatten wirklich fast zum ersten mal nen grösseren Streit. 3 Tage puuuuuuure ignoration. Also hab ich mich bei anderen Mädels bisschen angeschlossen.. Keine Ahnung wie, aber auf jeden Fall haben wir es nach 3 Tagen geschafft uns wieder zu vertragen. Also sind wir wieder zusammen gewachsen. Aber es war anders... ihre Art, die ich zuvor so liebte, die ging mir so auf die nerven😒 Sie hat mich einfach extrem genervt! Natürlich hab ich sie immer angelächelt damit sie ja nichts merkt.. aber es wird von tag zu tag schlimmer!! ich hab so wie das Gefühl, ein paar Schritte voraus zu sein. Damit meine ich, dass ich gerne über hübsche Jungs quatsche, mich gerne über fashion und mode unterhalte, vielleicht ab und zu ne halbe Stunde zu spät nach Hause gehe, auch nicht immer ernsthaft lerne wenn ich mich in mein zimmer verkrieche und meiner Mum sage ich sei am lernen. Ja und bei ihr ist das alle ganz das Gegenteil, sie macht immer schön brav ihre Aufgaben, geht immer pünktlich mach Hause, ja, wie gesagt, halt das Gegenteil. Und damit komme ich nicht klar. Aber im Moment nervt mich nicht nur das! nein, ihre Mimik und Gestik, ihren Style, Ihre Art und weise wie sie spricht. AAAAAGGHHH, sie nervt mich einfach. Und diese perfekte Freundschaft kommt mir nicht meht so perfekt vor. Es fühlt sich nicjt mehr so an, als wären wir füreinander geschaffen. Und ich hab auch angefangen mich mit anderen Mädchen zu treffen, (davon weiss sie nichts) und die ticken genau gleicj wie ich. Aber trotzdem weiss sie alles über mich, und ich vertraue nur ihr meine Probleme undsooo an. Aber sonst..
---
---
---
Jaa, jetzt brauch ich eure Hilfe wie ich ihr das sagen soll, und wie ich überhaupt damit umgehen soll! Und JA' ich weiss es wäre am besten ich würde es ihr einfach sagen, aber versetzt euch mal in meine Lage! würdet ihr einfach zu eurer Besten Freundin (oder Freund) hingehen, und sagen: ja du nervst mich total, und ich treffe mir regelmässig mit anderen Girls, ich brauche dich nur, damit ich jemand meine Probleme sagen kann, weil ich dich halt schon lange kenne und du im Moment noch die einzige bist, der ich wirklich wirklich vertraue. Aber sonst bist du mir nicht mehr wirklich so wichtig wie früher"" ?
Das würdet ihr doch bestimmt auch nicht machen...
Danke schon mal für eure Tipps:)
liebe Grüsse

Antwort
von mozilla100, 18

Unter Freundinnen sollte Ehrlichkeit oberstes Gebot sein. Dass ihr euch zum ersten mal in sieben Jahren richtig heftig gestritten habt und danach sich deine Freundin auch verändert hat, zeigt eigentlich ganz deutlich, dass ihr beide euch etwas auseinander entwickelt habt. Das ist ein ganz normaler Reifeprozess und den solltet ihr beide akzeptieren.

Am besten sagst du deiner Freundin, dass dir ihre Veränderung aufgefallen ist, weil ihr in einigen Bereichen nicht mehr auf einer Wellenlänge seid. Du hättest aber immer noch den Wunsch, dich mit ihr über etwaige Probleme auszutauschen. Wie sie darüber denkt und ob sie weiter dazu bereit ist Nur so weißt du, wie eure  Freundschaft in Zukunft aussieht und was du von ihr erwarten kannst.

Antwort
von Aprikosenbluete, 16

Ich glaube, du solltest erst einmal durchatmen. Natürlich ist deine Situation gerade nicht sonderlich schön und klar, aber gerade wenn es um deine Freundin geht sollte man einen kühlen Kopf bewahren.

Du bist 13 Jahre alt, da gibt es viele Veränderungen im Leben (Pubertät). Ich vermute einfach einmal, dass deine Freundin auch in der Pubertät ist und sich aber anders entwickelt. Das ist erst einmal nichts schlimmes.

Aber jetzt einmal genauer zu deinem Problem: Ich glaube, du solltest in Ruhe mit ihr darüber reden. Einfach, dass du auch mit anderen Leuten deine Zeit verbringen willst, aber das nicht bedeutet, dass du sie nicht leiden kannst. So wie ich sie einschätze wird sie das verstehen. Achte aber darauf, dass du sie nicht abwertest. So wie du sie beschreibst kommt das so rüber, als ob du nicht mehr mit ihr so viel zu tun haben willst, weil sie "unmodisch" ist. Und das wird sie ziemlich hart treffen, vertraue mir.

Insgesamt solltest du dich aber wirklich fragen: Will ich wirklich mit dieser Person befreundet sein. Wenn ja, warum ist sie mir so wichtig und wenn nein, warum nicht. Und bitte denke darüber gewissenhaft nach und beachte auch nicht-äußerliche Aspekte. Ich habe (leider) gelernt, dass es besser ist, seine Freunde nach ihrem inneren Selbst zu wählen. Aber ich will dir nichts vorschreiben, dazu kenne ich dich gar nicht gut genug.

Jedoch noch kurz zum Schluss: Freundschaften gehen irgendwann in die Brüche. Das ist ganz normal. Anfangs tut es weh, doch mit der Zeit geht man weiter. Jedoch gibt es auch viele Freundschaften, die schon seit über 20 Jahren bestehen. Genauso gibt es aber auch Freundschaften, die nur ein Jahr bestehen. Lass dich nicht zu sehr von Anderen beeinflussen und achte einfach darauf, was dein Herz dir sagt :)

Antwort
von lovelymissx, 18

Ich würde an deiner Stelle gar nichts sagen. Sei froh, dass du so eine Freundin hast. Es gibt nun mal Freunde, die eine andere Rolle spielen als andere. Du kannst dich doch weiterhin mit deinen neuen Freundinnen treffen, erzähl ihr doch ruhig davon.
Trotzdem ist sie weiterhin deine Freundin, mit der du über alles reden kannst.
Deine neue Freundinnen sind vielleicht "reifer" und du fühlst dich eher mit ihnen auf einem Level, allerdings kann es ja sein, dass du mit denen nicht so gut reden kannst wie mit deiner besten Freundin.
Also erzähl ihr von deinen neuen Freundinnen, aber verletz sie nicht.

Antwort
von Sonnenstern811, 17

Einfach nur zeitweise etwas mehr auf Distanz gehen. Ist wohl auch ein Problem euren Alters. Das kann sich schnell wieder ändern mit zubnehmender Reife.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community