Frage von sunshine96c, 75

Meinungsverschiedenheit - Klasse, Deutsch, Unterricht?

hallo ihr lieben, es ist zwar keine 'frage' aber ich möchte gerne eure Meinung zu wissen :)

In Deutsch haben wir uns letzte Woche mit dem Thema 'Türkei in der EU' auseinander gesetzt & wir waren alle unterschiedlicher Meinung. Manche Mädchen aus meiner Klasse die aus der Türkei kommen sind jetzt total angepisst auf uns, weil wir eine andere Meinung als die haben wenn es um Kopftuch, Frauen etc geht. Wir dürfen doch wohl alle unsere MEINUNG sagen oder nicht? Ich persönlich finde, es ist kein Grund sauer zu sein - nur weil ich meinte das ich kein Kopftuch tragen würde ..

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von erzaehlmirwas, 37

Selbstverständlich darfst du deine Meinung äussern, eine Diskussion ist immerhin dafür gedacht. 

"Der Ton macht die Musik" - damit will ich sagen, dass du eventuell bei der Wortwahl nicht so geschickt warst, oder deine türkischen Freundinnen deine Aussage ins falsche Ohr bekommen haben. Da dies anscheinend ein Thema ist, das deine türkischen Freundinnen aus der Klasse beschäftigt, reagieren sie sehr emotional auf dieses Thema. 

In dem Sinne wäre es sicher angebracht, dass du sie darauf ansprichst wie du das genau gemeint hast, falls du die Situation klären willst. Du kannst als Beispiel sagen, dass du Andere, die eines tragen, auf alle Fälle respektierst, aber du persönlich nie bereit wärst, eines zu tragen, da du, nehne ich jetzt an, keine Muslimin, kein Muslim bist.

Antwort
von Khaybar313, 31

Kommt auf die Meinungsaussagen ab. War eure aussagen neutral oder eher provokativ und respektlos? Das Thema: Türkei in der EU diskutiert man schon seit Jahre lang. Mein Herkunftsland ist die Türkei. Wenn es mir fragen würde, ob die Türkei in die EU rein soll oder nicht, würde ich mit großer NEIN beantworten. Sie würden Türkei nie in die EU beitreten lassen, solange das Land ihr Kultur und Religion beibehält

Kommentar von sunshine96c ,

Respekt an dich, dass du 'Nein' sagen würdest! 

Eher Neutral, nur die fühlen sich immer angegriffen.

Sie wissen jedoch genau, dass ich sie sehr gerne mag, nur halt anderer Meinung bin. Sie sind ja auch einer anderen Meinung wenn es hier um unsere Sitten geht :)

Antwort
von FIFABrandon, 3

So ist das halt. Wenn man nicht die gleiche Meinung hat wie die, werden sie "angepisst". Selbstverständlich dürft ihr eure eigene Meinung haben. Wenn die Kopftuch tragen wollen, sollen sie doch, aber ihr müsst das nicht. Schließlich sind wir (noch) kein Muslimisch geprägtes Land.

Antwort
von Kosova27, 17

Die Meinungsfreiheit gilt so lange niemand beleidigt wird

Kommentar von sunshine96c ,

:) daumen hoch

Antwort
von Kuestenflieger, 26

wir in europa haben und zum größenteil vom unsinn aus vatikanstadt getrennt , seit luther .

dort regiert - und es soll mehr werden - die kirche das land, nicht die vernunft .

mit gedankengut aus der zeit als es nur völker in vorderasien , aber keine aktiven staaten gab .


Antwort
von atzef, 9

Warum sollten die nicht "angepisst" sein, wenn ihr eine andere Meinung vertretet als sie?

Dir wäre doch auch lieber, sie würden deine Meinung teilen.

Du wiederum kannst nicht erwarten, dass dich alle für deine Meinung loben und dir den Kopf tätscheln.

Antwort
von ThereIsAProblem, 44

Richtig, nicht umsonst gilt in Deutschland Meinungs- und Pressefreiheit ;-)

Antwort
von lovemylifemk, 34

Ja und die dürfen angepisst sein?! Ist ja auch deren "meinung"😂

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community