Frage von cebeon,

Meinungsumfrage: Unser 16jähriger Traberwallach wurde an der Sehne und am Ringband operiert...

Wir haben unseren 16jährigen Traber jetzt endlich operieren lassen. Er lahmte auf der Hinterhand und hatte eine ganz dicke und mittlerweile ziemlich harte Galle knapp über dem Fesselkopf, die auch nicht mehr weg ging. Die Verklebungen an der Sehne wurden gelöst und das Ringband wurde durchtrennt. Jetzt hat er eine Woche absolute Boxenruhe und danach drei Monate lang 2x täglich kontrollierte Bewegung an der Hand auf hartem Boden. Wir sind ja der Meinung, daß operieren lassen oft besser ist, als abwarten und garnichts tuen! Ohne OP wäre unser Pferd für uns mit seinen 16 Jahren nicht mehr nutzbar gewesen.

Antwort von reiterhexe,

wozu soll man da eine Meinung haben? Willst Du Dir selbst auf die Schulter klopfen? Mach einfach, jeder der sich um sein Tier kümmert und sein bestes will hat ein Lob verdient. Ansonsten, der Tierarzt wird Dir sagen können wann und wieviel ihr reiten könnt

Antwort von little0cookie,

Und wo ist da die Frage/Meinungsumfrage?!

Antwort von knattertatter,

Das tut mir Leid , ich würde auch nur noch palliativ behandeln und ihm ein schönes restliches Leben gönnen

Keine passende Antwort gefunden?

Weitere Fragen mit Antworten

Fragen Sie die Community