Frage von Englischhasser, 63

Meinungen zu Tattoos bei Jugendlichen?

Hallo erstmal, schon seit geraumer Zeit bin ich ein Fan von Tattoos. Gut gestochen sind sie meiner Meinung nach sogar ein Schönheitssymbol und mittlerweile wird man auch nicht mehr so häufig mit einem abwertendem Blick belegt (denke ich mir zumindest). Jedenfalls bin ich 16 und habe schon länger den Wunsch mich tätowieren zu lassen. Es soll ein selbst gezeichnetes düsteres Motiv werden, welches mich an meine Zeit als Krebspatient erinnern und mir zeigen soll, dass ich es wieder schaffen kann, da ich eine Rückfallwahrscheinlichkeit von 74% habe. Die Stelle, die ich mir ausgesucht habe ist der rechte Brustkorb. Daher würde es meine beruflichen Chancen nicht behindern. Natürlich beschäftige ich mich schon seit Monaten mit möglichen Risiken und der Tatsache, dass die Möglichkeit besteht es zu bereuen. Ich habe mich bei diversen tätowierten darüber informiert, wie es war und ob sie etwas daran ändern würde. Ich fands etwas erschreckend wie viele es bereuten. Doch als ich die Tattoos gesehen habe, habe ich es auch verstanden :D Ich mein ein typisches Arschgeweih? Das ist die klischeehafteste Jugendsünde. Ich habe auch mal in meinem Freundeskreis rum gefragt und wurde irgendwie enttäuscht. Ihre Wünsche von einem Tattoo hatten nichts persönliches und waren Trends. Selbst der Klassiker "Name des Partners" war dabei. Ich denke bei solchen Tattoos ist die Wahrscheinlichkeit es zu bereuen ziemlich hoch.

Da es ja möglich ist sich bereits mit 16 tätowieren zu lassen habe ich versucht ein Gespräch mit meinen Eltern zu führen. Schon als ich nur das Wort "Tattoo" ausgesprochen habe wurde ich praktisch ausgelacht. Ihrer Meinung nach ist das nur ein pubertierender Wunsch und ich würde es eh bereuen. Sie haben sich meine Beweggründe weder angehört noch haben sie mir die Chance gegeben sie zu erwähnen.

Ich weiß Jugendliche haben oft Wünsche, die sie nach einer Woche verwerfen und klar ändert sich der Geschmack. Dennoch würde ich gerne eure Meinung dazu hören :)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von johnstrike, 19

lass dir nix sagen von niemanden . du bist ziemlich reif für dein alter und .ich glaube du wirst es nicht bereuen. wusste auch immer wo ich jünger war das ich mich voll zuhacke. und mit 18 habe ich angefangen erst in bereichenn wo es keiner sieht . bis ich genau wusste was ich mein lebenlang mache als beruf und keine probleme damit habe und nun bin ich zugehackt teilweise :D na klar werde ich manchmal dumm angeguckt aber negativ ist das nicht mehr so die meisten menschen grad die älteren fragen häufiger nach was das bedeuted und das es gut aussieht . mach dein ding . ist dein körper und dein leben . ps. meine eltern auch nix dagegen :D

Kommentar von Englischhasser ,

Danke für die aufbauenden Worte:) Das Problem ist halt nur, dass meine Eltern nicht über dieses Thema reden möchte. Wahrscheinlich, weil meine Mutter denkt, dass ich es nur bereuen kann, da sie halt ein Arschgeweih hat und es bereut :D

Kommentar von johnstrike ,

das ist schnuppe ist dein leben. na klar hört man auf seine eltern denn respekt muss man schon haben . aber du weißt ja ganz genau das du es nicht bereust und es hat eine bedeutung ! es war ein abschnitt in dein leben . und hast es durch gestanden und damit zeigst du dein tattoo . berue auch kein tattoo was ich mir gestochen haben . es war ein lebensabschnitt von mir und das erinnert mich daran . also warte noch 2 jahre und lass es dir machen ;)

Antwort
von Gilgaesch, 63

Ich finde es in Ordnung, besonders bei dem Grund.

Solange es nicht Hals, oder Kopf ist(das finde ich sieht egal wie gut es gestochen ist immer mist aus)ist es finde ich deine Sache.

Musst nochmal versuchen mit deinen Eltern zu reden.

Kommentar von Englischhasser ,

Danke für deine Antwort :)

Antwort
von Pfirsich88, 42

Also ich bin jz 21 und habe mich das erste mal mit 16 stechen lassen , bereue es bis heute nicht, da es auch etwas persoenliches war und es mir geholfen hat mit der Situation abzuschliessen. Solange es kein unfug ist oder irgendwo wo es im beruf stoeren koennte , finde ich es voll inordnung. Letzendlich liegt die entscheidung ja eh bei dir . 

Antwort
von Cearhec, 34

Ich habe bis genau 18 gewartet und bin dann zum tattowierer .. mot 16 hat man oft motive die du mit 18 garnicjt mehr willst

Antwort
von Nadine27029, 31

Ich verstehe deine Beweggründe, aber du musst die deiner Eltern auch verstehen, wenn dir das Motiv in zwei Jahren noch immer gefällt, kannst du es dir ja stechen lassen und du weißt dann ganz sicher, dass du es zu 100% willst.

So oder So.. hoffe ich das du glücklich mit deiner Entscheidung wirst und deine Eltern auch :)

Kommentar von Englischhasser ,

Eigentlich kann ich es ja verstehen, dass sie es nicht erlauben wollen, aber dabei argumentieren sie halt wie kleine Kinder :D

Kommentar von Nadine27029 ,

Ja, sie können einfach Nein sagen, sie brauchen keine Argumente^^

Kommentar von Englischhasser ,

Genau so sollte man das ja nicht machen. Ich bin ja auch zu ihnen gegangen und habe gesagt:"Ja ich will das, weil ich das will!" Wenn man schon "Nein" sagt möchte ich schon eine nicht pauschalisierte Begründung darauf haben :)

Kommentar von Englischhasser ,

Hoppala da fehlt ein "nicht" :D

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten