Meinungen zu einem Gesellschaftswissenschaftlichen Abiturs (Umfrage)?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das wäre ein Traum für mich, aber wird sich zu meiner Zeit wohl leider nicht mehr in NRW verwirklichen... Ganz ehrlich, in der Oberstufe weiß wirklich auch der Letzte, in welchen Bereich er später mal gehen will. Da ist es absolut unnötig, Dinge wie eine "Pflichtnaturwissenschaft" einzubauen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von zezezeze
23.06.2016, 12:33

Könntest du es eventuell näher erläutern wieso du es dir so gerne wünschen würdest?:) Deine Interessen in diesem Bereich, oder in wie fern es dir deinen Weg für deine Traumjob erleichtern würde. 

0

Finde ich prinzipiell gut. Eine Spezialisierung im Abitur hat den Vorteil, dass man mit ganz anderen Voraussetzungen in's Studienfach geht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht veräts du uns vorher noch was genau sich dahinter verbirgt ?

Generell bin ich für jede Art der spezialisierung im Abitur.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von zezezeze
23.06.2016, 12:40

Die Gesellschaftswissenschaftliche Fächer sind im Gegensatz zu den anderen Fächern unterrepräsentiert. Schüler die eventuell großes interesse an Gesellschaftswissenschaftlichen Fächern haben können sich im Abitur nicht in diese Richtung weiterbilden und sind gezwungen einen sprachlichen oder naturwissenschaftlichen Abiturschwerpunkt zu wählen.

0

Den Wunsch, ein Abitur ohne die für viele Leute lästigen Naturwissenschaften zu erlangen, kann ich schon verstehen. Anderseits soll ein Abitur ja grundsätzliche (und somit die allgemeine) Studierfähigkeit dokumentieren.

Leuten mit nur mit einseitigster Begabung wird ja ohnehin schon jetzt mit teilweise abenteuerlichen Begründungen die Fachhochschulreife hinterhergeworfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung