Frage von WatDaFAQ, 63

Meinungen zu dieser Zusamenstellung?

Hallo zusammen, ich würde gerne eure Meinung zu meinem Setup einholen und eventuell Verbesserungsvorschläge. Das Setup seht ihr im Bild. Ein optisches Laufwerk habe ich bewusst nicht hinzugefügt, und das Betriebssystem -Windows 10- werde ich von meinem "alten" PC übernehmen, welcher bereits eine SSD hat, aber ich möchte gerne ein Upgrade. Danke im Vorraus!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Neugierlind, 30

Die Konfi passt einwandfrei, aber die HDD ist ziemlich teuer, wobei die Leistung sich von regulären Festplatten selten großartig unterscheidet.

Such dir eine HDD von Seagate, die bewähren sich super gut

Kommentar von WatDaFAQ ,

Danke für den Ratschlag, doch lassen wir Seagate fürs erste mal außen vor:

Ich hatte mir zuvor eine WD Red mit ins Boot geholt, da man mir sagte, diese wäre für Lastbetrieb geeignet, jedoch stellt sich ja heraus, dass diese eigentlich für Web-Hosting bzw. allgemein Server-Arbeiten gedacht sind. Somit fiel die Red dann weg, weil ich keine NAS-Platte brauche. Die Blue überzeugt mich ehrlich gesagt nicht, da ich keinen reinen Office-Rechner habe und ihn dafür auch nicht benutzen will, und die Blue ist ja nicht für Lastbetrieb gedacht.

In der Produktbeschreibung bei Amazon steht nun, dass die Black das Optimum fürs Gaming und ambitioniertes Arbeiten ist, wäre also die perfekte Wahl für mein System. Natürlich war der hohe Preis erstmal ein Schock, aber ist die Black denn so verwerflich für meine Zwecke bzw wäre die Red doch eine Alternative? Wie gesagt, Seagate ist erstmal ein anderes Thema.

Kommentar von Neugierlind ,

Wie häufig kommt es vor das eine Festplatte, unabhängig von seinem Zweck oder seiner Bezeichnung ausfällt? Etwa 10 bis 15 %, unabhängig wie du die verwendest. Es nimm die, wo du die Meinung bist das sie auch nicht ausfällt, man kann nicht pauschal sagen das die HDD, die nur für NAS oder nur fürs gaming ausgelegt ist auch in deren Fällen 100%ige Zuverlässigkeit bietet. Die, die du im Einkaufswagen hast, ist eine sehr gute HDD, ich dachte anfangs auch nur warum so einen Preis, aber WD hat ja auch viel zu bieten

Expertenantwort
von Agentpony, Community-Experte für Computer & PC, 20

Naja, schaun mer mal.

- Cable Mod ist Spielerei, nimm das nichtmodulare, spare €10

- Kühler viel zu mächtig für ein nicht übertaktbares System

- RAM ganz schön teuer

- Festplatte viel zu teuer. Für die Extrakohle kannst Du dir auch gleich ne größere SSD holen. Kein Mensch braucht im Hausgebrauch noch eine HDD nach Performance auswählen.

- Wenn du nicht übertaktest, kannst du auch gleich ein B150-Board nehmen.

- Da du merhfach von  langjähriger Performance sprichst, kommst Du um einen i7 6700 nicht herum.

Selbst wenn jetzt die Brigade kommt, die schreit "Ein i5 ist genauso gut/besser zum Spielen !!einself!!"... das war mal.

Kommentar von WatDaFAQ ,

Gut, kontern wir gleich mal zurück:

-Cable Mod ist durchaus sinnvoll, damit man nicht unnütze Kabel im Gehäuse rumfliegen hat

-Mit dem H170 kann ich mir offen lassen, ob ich mal übertakte, nur steht das für mich momentan noch nicht zur Debatte. Der Vorteil bei einem PC ist ja, dass man immer nachrüsten bzw aufrüsten kann, und da lasse ich mir doch gerne ein Hintertürchen offen. Lieber hole ich mir später nur einen neuen Prozessor, als direkt eine neue Platine, einen neuen Kühler UND einen neuen Prozessor.

-Festplatte Alternative? Die Größe sollte die selbe sein.

-Zeig mir mal eine SSD mit 2TB für weniger als 120 Euro. SSDs sind noch nicht als Hauptspeicher gedacht, das Argument hab ich ja noch nie gehört. Auf die SSD kommen das System und noch einige Programme, aber nicht Steam mit über 150 Spielen.

-Beim RAM bin ich mit Kingston aber eigentlich gut bedient.

Kommentar von Agentpony ,

Cable Mod ist durchaus sinnvoll, damit man nicht unnütze Kabel im Gehäuse rumfliegen hat

Nein, Cable Mod ist in der Leistungsklasse unnötig, da man die paar Kabel genausogut hinters Mainboard o.ä. steckt. In deinem Falle wären von 7 Kabeln nur schmale 2 Laufwerksstromkabel ungenutzt. Wäre mir persönlich nicht €9 Aufschlag wert. Stattdessen einmal durchs Loch geführt, und nie wieder gesehen.

Einzige Ausnahme ist, wenn man die Optik der Kabel anders haben will. Aber du hast ja kein Fenster, also wäre es sogar völlig egal, wo diese 2 Kabelchen im Gehäuse rumliegen.

-Mit dem H170 kann ich mir offen lassen, ob ich mal übertakte,

Eben nicht. Zum Übertakten benötigst Du einen Z170-Chipsatz, vielelicht hast du das übersehen. Das wäre natürlich auch eine Möglichkeit.

H170 und B150 dagegen unterscheiden sich nur wenig.


-Festplatte Alternative? Die Größe sollte die selbe sein.

-Zeig mir mal eine SSD mit 2TB für weniger als 120 Euro. SSDs sind noch nicht als Hauptspeicher gedacht, das Argument hab ich ja noch nie gehört. Auf die SSD kommen das System und noch einige Programme, aber nicht Steam mit über 150 Spielen.

Doch, natürlich sind SSD mittlerweile der Hauptspeicher. 250 bis 500GB-SSD sind völlig ausreichend für Programmdaten. Ebenso "gehören" da bei einem so teuren PC auch die Spiele drauf - das ist doch Unsinn, sich dann wieder mit der HDD auszubremsen. Eine HDD hält man sich heute als Datengrab.

Warum du dir 150 Spiele installieren willst, ist mir ein Rätsel in Zeiten von Breitbandinternet, aber jeder, wie er mag.

Hier mein Gegenentwurf:

Eine Standard-2TB-Platte zu €70, dazu zum Beispiel eine MX300 mit 525GB - kostet zusammen weniger, ist in der Praxis zigmal schneller, als die angebliche Gaming-HDD.

Kommentar von WatDaFAQ ,

Erstmal zur Festplatte, leistungstechnisch nehmen sich also die Red und die Black von WD nicht viel? Wie gesagt, ich habe lange auf die Red geschworen, die auch gerade mal 70 kostet, nur war mir dieses NAS dann ein Dorn im Auge. Was es jetzt genau mit der Gaming-HDD auf sich hat, keine Ahnung, da lass ich mich gerne eines besseren belehren.

Ich habe meine Spiele gerne direkt verfügbar, hat auch nichts mit Breitbandzugang zu tun, zumal das Netz bei uns auch nicht gerade so geil ist (Land und so, wenigstens kommt jetzt endlich Glasfaser). Das wird auch nichts an meiner Meinung ändern, eine 500GB SSD nicht als Hauptspeicher zu verwenden, ich hab meine interne 500GB HDD momentan schon fast voll mit Programmen, da sind nicht mal die Spiele drauf, die liegen auf einer externen Festplatte, und nicht mal da sind alle installiert. Ein Terabyte sollte es also schon MINDESTENS sein, und das als SSD ist einfach zu teuer.

Zumal die SSD die Performance der Spiele nicht erhöht, sondern maximal die Ladezeiten.


Das mit dem Z170 kann gut sein, da hab ich mich dann wohl verlesen.


Und lass das mal mit dem Cable Mod meine Sache sein, Ordnung ist halbe Leben und ich hab da einen kleinen Fetisch, was Design im Inneren betrifft (und jetzt komm mir nicht mit 'Das sieht doch eh niemand!', da treffe ich die Entscheidung schon selbst).

Antwort
von DerITSupport, 36

Was genau soll mit der Knofig denn erreicht werden?

Was schwebt dir im allgemeinen so vor?

MfG. Der IT-Support

Kommentar von WatDaFAQ ,

Stimmt, hätte ich dazu schreiben sollen.

Hauptsächlich werden darüber Spiele laufen, natürlich soll das System auch ein paar Jährchen halten. Es ist mir desweiteren auch einfach wichtig, einen großen, flotten Hauptspeicher zu haben, allerdings sind 2TB SSDs momentan einfach noch viel zu teuer, daher kamen die schon mal gar nicht in die engere Auswahl als Hauptspeicher. Lange hab ich mit der WD Red geliebäugelt, allerdings betreibe ich kein Webhosting, und die Reds sind ja eher für NAS-Betrieb gedacht, ich brauche nur eine Platte für DAS-Betrieb.

Um es auf den Punkt zu bringen, das System soll aktuell sein, es soll schnell sein, es soll die nächsten paar Jahre auch noch mit neuwertigeren System mithalten können und natürlich möchte ich neuere Spiele auf hohen Grafikeinstellungen spielen kann, allerdings nicht auf 4K, mein Monitor wird (genau, noch habe ich keinen) mit 27 Zoll mit 2560x1440p laufen. Zu einer GTX 1080 habe ich mich bewusst noch nicht entschieden, das gibt mein Azubigehalt noch nicht her ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten