Frage von SozialesGirl1, 35

Meinungen zu dem Gedicht?

Hallo liebe Community,ich habe ein Gedicht verfasst und möchte nun wirklich ehrliche Meinungen dazu hören,da ich mir sehr viel Mühe gegeben habe. Ich bitte die Personen,die von Lyrik und der zugehörigen Bildsprache keine Ahnung haben,keine dummen Kommentare abzugeben,da vieles metaphorisch,symbolisch etc. ausgeschmückt wurde.

So nun das eigentliche Gedicht:

Salz _________

Du bist für mich wie Salz, Aber ich mag dich wie Zucker Du scheinst für mich wie die Sonne, Aber ich mag dich lieber als Mond

Du könntest dich in der Nacht verlaufen, Trotzdem würde ich für dich die Sterne sammeln Du könntest nirgends sein Und du lässt mich wie der Sommer Leben Aber ich würde dich überall finden, Denn für dich sterbe ich als Winter Du könntest meine Hand halten Und ich würd' trotzdem verloren geh'n

Verloren in deine Augen Vergessen jedenfalls, nur um dir zu sagen 'Deswegen bist du für mich wie Salz'

Antwort
von LolleFee, 7
  1. Du bist für mich wie Salz
  2. Aber ich mag dich wie Zucker 
  3. Du scheinst für mich wie die Sonne
  4. Aber ich mag dich lieber als Mond
  5. Du könntest dich in der Nacht verlaufen
  6. Trotzdem würde ich für dich die Sterne sammeln 
  7. Du könntest nirgends sein 
  8. Und du lässt mich wie der Sommer leben 
  9. Aber ich würde dich überall finden, 
  10. Denn für dich sterbe ich als Winter 
  11. Du könntest meine Hand halten 
  12. Und ich würd' trotzdem verloren geh'n
  13. Verloren in deinen Augen
  14. Vergessen jedenfalls, nur um dir zu sagen
  15. 'Deswegen bist du für mich wie Salz'

Bei 6 würde ich ein anderes Bild wählen: "Du könntest dich in der Nacht verlaufen / Trotzdem hole ich für dich die Sterne vom Himmel." Mit dieser Wendung sind die Aussagen viel klarer und eindeutiger. Für jemanden die Sterne vom Himmel holen - jeder weiß, was damit gemeint ist. Und es wird auch klarer, dass sich das Du verläuft, weil das Ich alle Sterne eingesammelt hat. Ich habe "Deine Version" zunächst gar nicht verstanden - wenn sich doch jemand in der Nach verläuft, ist es doch gut, wenn jemand die Sterne sammelt, um ihm den Weg zu leuchten. Verstehst Du meine Denkweise? =)

8 und 9 würde ich austauschen: Du könntest nirgends sein / Aber ich würde dich überall finden / Und du lässt mich wie der Sommer leben / Aber für dich sterbe ich als Winter. Es ginge auch in der ursprünglichen Reihenfolge, allerdings würde ich dann "denn" durch "und" ersetzen, damit auch hier die Gegensätze und Bezüge klar werden. Dann hast Du nämlich eine Parallele drin: Du könntest nirgends sein / Und du lässt mich wie der Sommer leben / Aber ich würde dich überall finden / und für dich sterbe ich als Winter

Überlege, ob Du nicht überall und nirgends austauschst - "Du könntest überall sein / aber ich würde dich nirgends finden." 

Bei 14 und 15 habe ich Verständnisschwierigkeiten, weil für mich die Bezüge nicht klar genug sind. "Vergessen jedenfalls" bezöge ich auf "verloren in deinen Augen". Aber jetzt steht das "nur um dir zu sagen" ohne Bezug daneben.

Das ist ein tolles Gedicht. Sonst hätte ich mich auch nicht damit auseinandergesetzt.

Kommentar von SozialesGirl1 ,

Ich danke dir,dass du dich damit so auseinandergesetzt hast! Ich habe deine Tipps angenommen und das Gedicht noch einmal überarbeitet.

Liebe Grüße!😃

Antwort
von Weisheit5415, 11

Ich finde es tiefgründig. Und für diesen Menschen sicherlich die richtigen Worte.

Antwort
von JOonasWOB, 17

Kenne mich mit Gedichten zwar nicht gut aus,aber deins ist echt inspirierend und regt zum Nachdenken an. Ich finds gut :)

Antwort
von GlenmoreMorgan, 14

Es ist durch auch Sehr metaphorisch und sympolisch allerdings solltest du ein paar wörter und sätze etwas Poetischer umsetzen aber der Subtext ist schön :)

Kommentar von GlenmoreMorgan ,

Und die Gliederung ist nicht ganz richtig aber da kanst du nichts für das macht GF ja von allein

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten