Meinungen gefragt- Als Frau zum MEK/SEK; BFE/ BFE+?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo Elivbv!

Dies ist eine Gute Frage.

Ich denke das den weiblichen Mitgliedern einer Spezialeinheit  es egal ist ob sie viele Männer um sich hat oder nicht. Sie gehen hin um die Gesellschaft sicherer zu machen. Die Leute leben mit dem Druck nicht versagen zu dürfen. Wenn sie versagen versagt das Land. Klingt hart ist aber so. Diese Belastung hat man wenn man Geiseln befreit Terroristen festnimmt u.s.w Deswegen wird es keine große Rolle Spielen wenn man dort eine Frau ist.

Wenn die Frau das Auswahlverfahren bzw den Eignungstest besteht sowie die Ärztlichen Anforderungen ist sie genauso geeignet wie eine Männliche Person. Bei der GSG9,Bfe,Mek,KSK,ZUZ Kampfschwimmern u.s.w gibt es keine Personen die gegen Männer oder gegen Frauen sind. Beide Geschlechter Leben mit dem selben Druck. Teamwork ist dort alles und die Sicherheit der Gesellschaft steht dort im Vordergrund.

Ich persönlich habe nichts gegen Frauen bei Spezialeinheiten jedoch sieht es bei Militärischen Spezialeinheiten ganz anders aus. Gutes Beispiel : KSK. Wenn es dort eine Frau hinschafft..RESPEKT! Der zurzeit amtierende General Amon meinte mal : Die Ausbildung des KSK ist das schlimmste was man Menschen in der Demokratie zufügen kann. ( oder so ähnlich) die Männer dort sind mit 35-40 völlig KO. DORT haben Frauen wenig Chancen.

Zu deiner Frage mit der Mindestgröße. Es gibt keine Mindestgröße für Polizeiliche Spezialeinheiten. Wenn man Polizeibeamter ist hat man ja die Mindestgröße. Es gilt die Allgemeine Mindestgröße ca ( 1,60-1,65)

Also das Geschlecht spielt keine Rolle solange die Person nicht die falsche Einstellung hat. ( Frauen sind besser) u.s.w 

Mehrere Soldaten haben mal gesagt das die Frauen eine sehr beruhigende Stimme haben wenn es mal zu brenzlichen Situationen kommt während des Einsatzes. ;)

Ich hoffe ich konnte dir helfen!

Beste Grüße 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mir ist keine Einschränkung bei den Spezialeinheiten bekannt. Bei den MEK arbeiten viele Frauen; bei den SEK hat es (glaube ich) noch keine geschafft. Aber mal ehrlich, eine Frau, die die Anforderungen erfüllt, hat sich doch schon sehr von ihrer Weiblichkeit verabschiedet. (klingt  sexistisch, ist aber nicht so gemeint)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der weibliche Körper ist nicht annähernd den Voraussetzungen gewachsen Ins KSK hat es noch keine einzige Frau geschafft. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht ist die Frage eher, ob eine Frau in einem solchen Männer-Verein wirklich glücklich sein kann. Das soll jetzt nicht heißen, dass da alle Machos und Sexisten sind, aber es etabliert sich, glaub ich, schon eine Art Männlichkeitsideal und Pathos. Gehört einfach dazu.

Mindestgrößen dürften auf der Webseite der jeweiligen LKAs stehen (1,63 für Frauen). In Baden-Württemberg gehören SEK und MEK zur selben Direktion.

Die BFE+ wird ja, soweit ich weiß, erst aufgebaut, aber in der BFE gibt es auch jetzt schon Frauen. Warum auch nicht, solange alle körperlichen Erfordernisse gegeben sind, ist das Geschlecht doch egal;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?