Meinung zur Afd?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Eigentlich Antworte ich ja auf solche Fragen nicht mehr, aber ich werde es tun.

Ich bin der Meinung, dass die Ziele auch nicht der richtige Weg sein können.

Meine Meinung zu den Flüchtlingen (Als Haupthema)

Ich finde es okay, wenn Flüchtlinge bei uns leben. Nur es dürfen nicht so viele sein, dass geht auf dauer einfach nicht gut. Diese Menschen müssen sich hier versuchen ihr eigenes Leben aufzubauen, so dass Sie kein Geld mehr vom Staat benötigten. Wer eine härtere Straftat begeht, sollte man sofort abschieben! So sieht keine Dankbarkeit aus. Zudem muss man sichergehen können, dass diese Menschen alles Flüchtlinge sind und auch gezählt werden müssen.

Zum Thema AfD:

Vom Ansatz her, gefällt mir die Partei.
Aber es müssen auch Lösungen kommen, die wirklich Sinn ergeben. Das ist wohl heutzutage nur schwer möglich, aber machbar. Zudem muss sich die Partei stabilisieren, um Konkurrenzfähig zu werden. Wen man mal hinter die Kulisse schaut, dann sieht es doch nicht so aus, wie es scheint. Wen man dies umsetzen würde, ist dir AfD wählbar. Aber wie schon oben erwähnt, muss man am Islam Gesetz etwas ändern.

Meinung zu EU:

Von einer "EU" erhoffe ich mir doch, dass Sie Menschen hilft und Europa verbessert.
Was man aber hört:
Die Nachteile des EU Austritts von England.
Weniger Autos
Weniger Arbeiter
Usw..
Natürlich geht es nicht nur ums Geld, aber hauptsächlich. Deswegen ist die "EU" für mich nicht hoch einzuschätzen.

Aktuell würde ich vermutlich gar keine Partei wählen. Liegt aber auch daran, dass ich mit meinen 14 Jahren noch nicht wählen kann.

Schönen Tag nach. Ich hoffe, ich konnte dir ein gutes Beispiel geben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MonkeyKing
18.08.2016, 11:18

Ich teile deine Meinung zwar nicht, aber ich finde es gut dass du dir mit 14 schon so viele Gedanken machst.

0
Kommentar von XxDerHelferXD
18.08.2016, 14:00

Das freut mich. Meine Einstellung klingt wohl eher rechts, sind Sie aber nicht nicht. Mir gefällt die Einstellung der AfD, der Rest nicht so sehr. Aber nochmal auf das Thema Flüchtlinge zurückzuführen. Ich habe nichts gegen diese Menschen. Sie sind mir teilweise sympathischer als dir meisten Deutschen. Es muss alles in Grenzen bleiben und ja, der Rest steht oben.

0

Die AfD ist meiner Ansicht nach eine populistische Partei, die mit Hass Parolen und Hetze gelangweilte Wutbürger anstachelt. Desinformation und Panikmache sowie eine milde Portion Propaganda stehen auf dem Parteiprogramm und werden anfälligen Bürgern auf dem Silbertablett serviert. Führende Personen à la Bernd Höcke scheinen einen Weg gefunden zu haben, die Länge eines Trumps deutlich zu verkürzen... doch stellt sich bei aller Kritik die Frage, ob die AfD falsche politische Motivationen verfolgt oder einfach nur eine stumpfsinnige Kampagne betreibt. Ich sehe eher letztere Option bestätigt. Politische Aufklärung des Bürgers kann zwingend nur durch Fakten und solchen, die auf rechtlicher Ebene legitim in ihrer Ausführung sind, durchgeführt werden. Kulturelle Bereicherung, Gutmenschentum, Willkommenskultur, Schengen, Türkei-Abkommen, Silversternacht, Zustände in Flüchtlingsunterkünften etc. dürften nur einen Bruchteil schlagkräftiger Ansatzpunkte gegen unsere aktuelle Politik sein - sie müssen nur richtig verpackt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bin noch unsicher,aber dran gedacht habe ich mal.SPD Grüne CDU Linke da kommt einfach nichts was einen die wählen lassen würde!Und nur die zu wählen damit die AFD keine Chance hat was ergibt das für einen Sinn?

Möchte doch auch was von meiner Stimme hinter her haben und ganz sicher keine Entäuschung schon wieder!Damals haben viele Merkel Schröder vorgezogen und 2015 kam es dan,viele bereuten es oder?AFD soll ruhig stimmen bekommen vieleicht ändern SPD Grüne Linke CDU dan mal was!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube bei denen gibts keinen wirklichen Plan für ein besseres Deutschland.Die nutzen gerade die gespaltene Gemeinschaft aus,um sich selbst einen Namen zu machen und die 5% Hürde zu schaffen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Angebliche Familienmenschen, die trotz vier Kindern mit zwielichtigen Bankrotteuren durchbrennen. Selbsternannte Patrioten, die die engagiertesten Spieler unserer Nationalmannschaft beleidigen und abgestandene Matronen, die den Schießbefehl wieder einführen wollen.

Aber ich denke, die Mehrheit hat schon mal davon gehört, dass eine ausländerfeindliche Partei die Recht und Ordnung wiederherstellen wollte schon mal Alles vergeigt hat ...


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Baum345
18.08.2016, 02:26

Da die meisten wissen ,das Afd wähler einen Niedrigen IQ besitzen kennen die Meisten die Deutsche Vergangenheit wahrscheinlich Garnicht :'D

0

Da sich die rennomierten Politiker zeitweilen sehr unbeliebt machen, halte ich die AfD für eine ernsthafte Bedrohung für Menschenrechte in den kommenden Jahren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was soll damit sein?
Offensichtlich ist sie vom Wahlleiter zur Wahl zugelassen.
Dafür spielt es keine Rolle was man von der AfD hält oder nicht.

Offensichtlich finden sie Wählerzustimmung, was nicht verboten ist.
Wenn CDU/SPD und Grüne nichts anbieten was irgendwie begeistert, was solls.
Dann bildet sich eine Partei die etwas anbietet und wird gewählt.
Das kann ja nicht der Fehler der Wähler sein.
Könnte auch eine Fluftel Partei sein.
Was dann sein wird, sieht man dann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zurzeit ist die AFD wahrlich die "Alternative der Dummen" bzw derer die aus "Protest" die Partei wählen, was ja ohnehin schon lächerlich bis zum Abwinken ist. Das Parteiprogramm ist auch nicht wirklich durchzusetzen. Ich gebe der AFD höchstens 2 Jahre bevor sie in der politischen Bedeutungslosigkeit ankommt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich finde es gut dass sie existiert. Sie zeigt die defizite, heuchelei und dopplemoral der anderen auf...

Laut einer Studie haben viele Flüchtlinge rechtspopulistische Einstellungen.

http://www.sueddeutsche.de/politik/studie-ueber-asylbewerber-das-wertebild-vieler-fluechtlinge-aehnelt-dem-von-afd-anhaengern-1.3122555

heisst also die moralisch onanierenden Migrantenumarmer vertäufeln rechte gesinnung umarmen aber rechte gesinnung :-) köstlich amüsierend

noch ein bsp.

antisemitische gesinnung wurde in der AFD entdeckt. Er wurde gegangen.

Merkel und konsorten begrüßt, umarmt und liebäugelt aber mit Flüchtlingen genau DIESER antisemitischen gesinnung

http://www.welt.de/vermischtes/article144462557/So-sieht-das-beruehmte-Fluechtlingsmaedchen-die-Welt.html

http://www.welt.de/politik/article156658717/Zentralrat-der-Juden-fuerchtet-neuen-Antisemitismus.html

Wer gibt da noch geld für Theater oder Kino aus?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, besser Ex Maoisten wählen, wie Trittin und Kretschmann, den Württemberger.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?