Meinung zum Terrarium |Hamster?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Falls Du ein (Glas-)Terrarium mit Schiebetüren und Lüftungsstreifen meinst:

Die sind nicht wirklich gut geeignet da man nicht tief genug einstreuen kann. Selbst wenn man sich so ein Terrarium mit hoher Streukante maßanfertigen lässt besteht immer noch das Problem, dass ein sehr wühlfreudiger Hamster die Streu so umverteilt, dass die Türen blockiert sind.

Auch ist die Belüftung nur über Belüftungsstreifen zu schlecht. Die Deckelbelüftung sollte sich, bei zusätzlichem Lüftungsstreifen in der Front, mindestens über zwei Drittel der Deckelfläche erstrecken.

Wenn das Terrarium so gebaut ist, dass man eine Seitenscheibe raustrennen kann ohne dass die Stabilität verloren geht, kann man ein Terra aber gut mit einem Aquarium verbinden indem man beim Aqua ebenfalls eine Seitenscheibe heraustrennt und Terra und Aqua zu einem langen Gehege aneinander stellt.

In das Aquarium kommt dann der Tiefstreubereich, in das Terra z. B. Sandbereich, Laufrad, Röhren...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, 

ich persönlich finde ein Terrarium besser als ein Aquarium. Durch die Schiebetüren kann man dem Hamster nämlich den freiwilligen Zugang in den Auslauf ermöglichen. Im Aquarium muss man ihn hin und her setzen. 

Allerdings muss man bei einem Terrarium etwas umbauen, da ansonsten die Luftzirkulation sehr ungünstig ist. Ein Terrarium aus Glas eignet sich nicht. Am besten man nimmt ein OSB-Terrarium. Beim Aufbau schaut man, dass die Belüftungen oben angebracht werden, der Deckel muss in einen Rahmen mit 10cm Breite zugesägt werden. Das "füllt" man dann mit Volierendraht oder Lochblech. Und das Holz bestreicht man 3x mit Sabberlack (DIN 71-3) um es vor Urin und Pilz, Milben zu schützen. 

Ein Terrarium ist etwas arbeitsaufwendiger. Finanziell kommts aber auf´s Gleiche , wenn nicht sogar günstiger raus, wie wenn du ein Aquarium kaufst. Du bekommst ein niegelnagelneues OSB-Terrarium mit den Maßen 120 x 60 x 60 ja schon für 60 Euro. Dann rechne das Lochblech, 4 Schrauben und den Sabberlack dazu. Sind grade mal 100 Euro. 

Mit freundlichen Grüßen

VanyVeggie

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, da man nicht hochgenug einstreuen kann. Für Hamster gilt mindestens 20cm Einstreu und das ist mit den Schiebetüren nicht möglich.  Besser ist ein Aquarium. Auch hier gilt die mindestgröße 100x50x50

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Forte90
12.07.2016, 08:07

In einem Aquarium gibt es nur eine schlechte Luftzufuhr bzw. keine Zirkulation im unteren Bereich. Daher ist ein Aquarium noch weniger geeignet als ein Terrarium.

0
Kommentar von jaybee73
12.07.2016, 11:24

hi,

es gibt auch terrarien mit hoher bodeneinfüllwanne - oft auch angeboten als paludarium. die sind durchaus für hamster geeignet.

lg jana

0
Kommentar von Mell1990
12.07.2016, 12:20

Da man das aquarium ja hoch ei streut, ist es nicht mehr so tief und ok mit der luft

0

terras sind nicht geeignet. aquas mit gitterdeckel dagegen schon (auch wenn hier ein querolant ewig das gegenteil behauptet).

bei terras ist die belüftung wirklich nicht geeignet. zudem ist das mit dem einstreuen auch nicht möglich. bei aquas hingegen ist beides super möglich

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von VanyVeggie
14.07.2016, 08:16

auch wenn hier ein querolant ewig das gegenteil behauptet

Meinst du damit etwa mich? O.o 

0

Da fehlen noch drei Sachen:

  1. Das Terrarium
  2. Das Innenleben des Terrariums
  3. Der Hamster
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Agent013
12.07.2016, 07:30

???

1

Nein.

Am besten finde ich ein Aquarium mit einer Gitterabdeckung. Wieso?

In Terrarien staut sich des öfteren Luft, bzw. der Luftaustausch ist dort nicht so gut. Zudem kann man hier nicht hoch genug einstreuen, bzw. es würde beim öffnen der Schiebetüren alles raus fallen. Bei Aquarien gilt die Regel, dass es nicht höher als breit sein soll. Das Mindestmaß liegt übrigens bei 100x50x50.

Es gibt auch noch die variante Gitterkäfige, von der ich allerdings ganz abrate. Sie sind meist zu klein, auch hier kann man nicht hoch genug einstreuen (30 cm) und die Hamster klettern am Gitter, wo sie sich nicht selten Gliedmaßen brechen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Forte90
12.07.2016, 12:29

Du findest ein Terrarium nicht geeignet, weil die Luftzirkulation schlecht ist, aber empfiehlst ein Aquarium, wo es überhaupt keine Zirkulation IM Aquarium gibt? :D

Durch die fehlenden Lüftungselemente an den Seiten des Aquariums (macht Sinn), sinkt dass im Verhältnis zur Luft "schwerere" CO2 zu Boden und verbleibt dort, da es keine Luftzirkulation im unteren Teil des AQ gibt.

Das heißt, wenn du dein Zimmer nicht regelmäßig ordentlich durchlüftest, fällt dein Hamster aufgrund von zu viel CO2 im Becken (ca. 15%) einfach um und stirbt.

0

Was möchtest Du wissen?