Frage von Elsgns, 41

Meinung zu Movie Maker?

Hallo Leute! Ich habe mir heute im Internet bei Chip.de Movie Maker heruntergeladen. Ich habe schonmal geguckt wie das alles aussieht, aber noch keine Videos geschnitten. Kann man damit Kurzfilme gut & vielleicht ein bisschen professionell schneiden? Oder würdet ihr mir ein anderes Schnittprogramm, was vielleicht auch kostenpflichtig ist, empfehlen? Danke schonmal im Voraus!

Antwort
von eexFree, 5

Hallo,

ich habe damals auch mit Movie Maker begonnen. Um das Gefühl für das Schneiden zu bekommen, fand ich das anfangs gar nicht mal so schlecht. Wenn man alle Funktionen kennt und sinnvoll nutzt, konnte auch mal das ein oder andere recht gelungene Video bei rauskommen.
Problematisch war jedoch häufig, dass es zu Abstürzen des Programms kam, es mit manchen Dateiformate schlicht überfordert war und es auch hin und wieder zu Verschiebunge von Ton und Bild kam, wenn man nicht von Anfang an abgespielt hat.

Für den Anfang zum Ausprobieren oder um hin und wieder mal ein paar Urlaubsbilder mit Musik zu hinterlegen: Ja.
Professioneller: Nein. Dafür hat es zu wenig Funktionen und läuft nicht rund genug.

Ich persönlich nutze Sony Vegas und in Teilen noch zusätzlich After Effects (kam später hinzu, daher nicht das dazugehörige Premiere). Damit bin ich sehr zufrieden und würde es jedem weiterempfehlen, der Spaß am Videoschnitt hat. Nachteil dieser drei Programme ist allerdings der Kostenfaktor.
Etwas günstiger und auch für den Anfang ganz gut geeignet ist Magix.

Für weitere (auch kostenlose) Programme schaue Dich hier auf GF um, Fragen diesbezüglich wurden schon sehr häufig gestellt.

LG - eexFree

Antwort
von Lazarius, 6

Movie Maker ist sehr minimalistisch jedoch sehr gut geeignet, um erste Erfahrungen zu sammeln, was Videobearbeitung betrifft.
Hast du alles mit Movie Maker ausprobiert, kannst du mit besseren Programmen wie z. B. mit der kostenlosen Version von VideoPad oder VSDC Free Video Editor deine Erfahrungen erweitern.

http://www.computerbild.de/download/VideoPad-Video-Editor-10980302.html

http://www.computerbild.de/download/VSDC-Free-Video-Editor-9561489.html

Viel Spaß und LG Lazarius.

Antwort
von OnkelSchorsch, 10

Klar kannst du damit schneiden, dafür ist es da.

Probiere es aus und du wirst es sehen.

Übrigens: Falls du mit dem Programm nicht klar kommst und es nicht klappt, dann würde ein anderes Programm es nicht besser machen. Denn wer mit Movie Maker nichts anfangen kann, für den sind kompliziertere Programm erst recht zu schwierig.

Was mir allerdings nicht ganz klar ist, ist, wieso du dir das Programm nicht direkt bei microsoft heruntergeladen hast.

Antwort
von merkurus, 6

Der Movie Maker ist so nicht das Gelbe vom Ei. Der stürzt auch gerne mal ab. Ich empfehle lieber den VideoPad Editor .
Die kostenlose Version gibt's auf

http://www.nchsoftware.com/videopad/de/

Antwort
von 3runex, 16

Habe Movie Maker vor vielen vielen Jahren sehr gerne benutzt. Die Bedienung ist super einfach und, wenn du noch nie ein Video geschnitten hast, dann ist das ein guter Einstieg. Du wirst aber schnell feststellen, dass WMM sehr vieles nicht kann und für die ganzen "coolen" Effekte/Übergänge etc. muss  dann schon etwas richtiges her. Da du wahrscheinlich auf einem Windows Rechner bist würde ich dir sowas wie "Sony Vegas" empfehlen. Aber bleib erst einmal bei WMM und schau wie weit du damit kommst und dann kannst du entscheiden ob du für eine bessere Software bereit bist Geld auszugeben.

Antwort
von herja, 14

Natürlich kann man damit Videos schneiden, wenn man das denn kann ...

Wenn du das mit dem Movie Maker nicht kannst, wirst du auch mit anderen Programmen scheitern.

Antwort
von xneb20, 23

Naja...2/5 Sternen...wenn du es als Projekt abspeichern, passiert es manchmal, dass all deine Videos gelöscht wurden. Such lieber ein anderes Gratisprogramm.

Kommentar von OnkelSchorsch ,

Sorry, aber das ist Unsinn. "Einfach so" wird nichts gelöscht. Das muss man schon selber machen.

Übrigens ist Movie Maker nicht "gratis", sondern es wird mit dem Kauf von Windows mitbezahlt.

Kommentar von xneb20 ,

Nein, Entschuldigung für meine nicht genügend formulierte Antwort. Ich meine, dass die Videos in Movie Maker drinnen "gelöscht" werden. Nach dem Speichern als Projekt und dem Öffnen und Schliessen von Movie Maker wird auf manchen Computern ein Problem mit den Videos identifiziert . Es kommt dann ein gelbes Ausrufezeichen und  die Meldung, dass Movie Maker das Video nicht finden konnte.
Und, auch hier habe ich meine Antwort ungenügend formuliert: Movie Maker ist "kostenlos" für alle Windows-Nutzer mit einer Lizenz.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community