Frage von SgtPxxl, 277

Meinung zu all den Flüchtlingen?

Hey,

wie ist denn Eure Meinung zu Flüchtlingen bzw. zur Flüchtlingsdebatte?

Sollte jeder Flüchtling nach Deutschland kommen können, keiner, oder nur die, die sich ausweisen können?

Sollte man sie nach der Entspannung der Krisenlagen in deren jeweiligen Heimatländern zurückschicken oder hierbehalten?

LG

Antwort
von livechat, 85

Zuerst ein Zitat, Soziologe Helmut Schelsky brachte es auf diese Formel: >>Wer die Sprache beherrscht, beherrscht auch die Menschen.<<
Immer wieder höre und lese ich, auch hier im Netz, welch beispiellose Nonchalance eine vernunftbegabte Kulturnation an den Tag legt, wenn es darum geht, unterschiedlichste Menschengruppen unter den Begriff >>Flüchtlinge<< zu subsumieren. Das ergibt die Notwendigkeit zu umfänglichen Korrekturen.
Denn die offenkundig gewollte Mischung unterschiedlicher Begriffe wie >>Flüchtling<<, >>Migrant<<, >>Asylbewerber<<, >>Verfolgter<<, oder >>Zuwanderer<< und (>>Migrations-Hintergrund<< was auch immer diese Bezeichnung bedeutet). Ein weiterer Begriff ist >>Wirtschaftsflüchtling<<. Flüchtling ist, wer sicheres Terrain betritt, wenn das Heimatland nicht (mehr) in der Lage ist, für Leib und Gesundheit zu bürgen;

der Asylbewerber darf sich auf den Artikel 16a Satz 1 des Grundgesetzes berufen, das feststellt, dass dieser Schutzgewährung die nachweisliche politische Verfolgung vorauszugehen hat;

Migranten hingegen verlassen ihr Land aus eigenem Antrieb (sie emigrieren) - in der Hoffnung auf einen höheren Lebensstandard im Zielland;

Wirtschaftsflüchtling ist, (meine Definition) wer bei uns in Deutschland Kapital erwirtschaftet und dies vor dem Fiskus in ein Steuerparadies versteckt. Der bekannteste dürfte wohl Uli Hoeneß (Unternehmer und ehemaliger Präsident des FC Bayern) sein. Ein anderer flüchtete sogar selbst vor dem Fiskus. Waldemar "Waldi" Hartmann (Journalist, Moderator und Sportreporter) wohnte aus steuerlichen Gründen von 2000 bis 2015 in Chur in der Schweiz. (Seine eigene Aussage bei "Markus Lanz" auf mehrmalige Nachfrage. Nach der Steuerhöhe wurde er gefragt, "Antwort: dies sei Verhandlungssache"). Anmerkung von mir, "Wirtschafts-(steuer) flüchtlinge" bezahlen in der Schweiz weniger Steuern.

Schutzsuchende aus (Bürger-)Kriegsgebieten aufzunehmen, ist eine humanitäre Herausforderung ersten Ranges. Fest steht aber auch, das weder die Genfer Konvention noch andere Vertragswerke Staaten verpflichten, Migranten (sogenannte Wirtschaftsflüchtlinge) Unterschlupf zu gewähren. In der nötigen Deutlichkeit ausgedrückt: Wer nicht politisch verfolgt oder kriegerischen Auseinandersetzungen ausgesetzt ist, ist auch kein Flüchtling !

Infam, egoistisch und politisch extrem kurzsichtig ist die für allzeitige Verwendbarkeit gefügig gemachte Leier von den >>Fachkräften<<, die unserem Arbeitsmarkt fortan in kürzester Zeit zu Verfügung stehen sollen. Denn abgesehen davon, dass der Terminus >>Fachkraft<< nur auf den geringsten Teil der Neuankömmlinge zutrifft, ist zu fragen, ob diesen - und damit Herkunftsländern - nicht erheblich eher geholfen wäre, wenn dieses vorgebliche Ausbildungsniveau dort zu Anhebung des Lebensstandards nutzbar gemacht würde. Diese geburtenstarken Nationen brauchen vor allem mit Hinblick auf die künftige Entwicklung zuvörderst ein gut ausgebildetes Personal, um gegenüber der wirtschaftsstarken Konkurrenz der etablierten Industrienationen und Schwellenländer nicht noch weiter zurück zufallen. So viel muss aus der Geschichte gelernt werden !!!

Antwort
von teafferman, 46

Ich habe eine Meinung zu all den Waffen, die wir exportieren, um die größte Flüchtlingswelle seit Menschengedenken noch weiter anwachsen zu lassen. Oft genug bürgen wir Deutschen dann für einen Ausfall zu zahlender Rechnungen. Was uns in der Regel weniger interessiert als ein Staubkorn. 

Ich habe auch eine Meinung zu all den zwischenstaatlichen Verträgen, die das Elend an manchem Ort auf der Welt erst schaffen. Hierzu kann sich jeder Mensch online selbst belesen. Die Verträge sind ja dank Europäischem Tranzparenzgebot abrufbar. 

Weiter habe ich eine durchaus klare und drastische Meinung zum verfassungsfeindlichen Treiben mancher deutscher Politiker. So hat Frankreich einige für Terrorismus werbende sogenannte Imame ausgewiesen, die zu uns ins Land von deutschen Politikern eingeladen wurden. Seither tauchen bei uns so komische Stoffstücke auf neben dem falschen Gerücht, ihr tragen sei von einer Religion vorgeschrieben. 

Ich habe eine eindeutige und drastische Meinung zu diesem Ding, welches wir Entwicklungspolitik nennen. .Der Name alleine ist schon Volksverdummung. 

Weiter stimme ich Livechat vollumfänglich zu. Mir würden noch weitere Wirtschaftsflüchtlinge einfallen. So ist es mal nicht. 

Mir würde auch einfallen, dass Schäuble im Januar diesen Jahres sämtliche deutschen Spareinlagen als Bankbürgschaft frei gegeben hat. 

Anders ausgedrückt: 

Wenn nun die großen Banken irgendwo auf der Welt wegen ihres verbrecherischen Treibens verurteilt werden, milliardenhohe Strafzahlungen zu tätigen, dann werden sie sich das Geld bei uns von unseren Konten holen dürfen. 

Ich habe auch eine sehr eindeutige Meinung zum deutschen politischen Umgang mit Steuerfahndung, Einflüssen auf Staatsanwaltschaften und Polizei ,Versuchen, Gerichte zu beeinflussen.... . 

Meine eindeutigen Meinungen würden gegen die Etikette, aber nicht gegen geltendes Recht verstoßen. Denn ich orientiere mich an Fakten. Will ich mir ein Märchen gönnen, dann schaue ich mir einen Film an oder lese ein schönes Buch. Oder lasse es mir vorlesen. 

Antwort
von brummitga, 125

lies mal die EMRK oder die Genfer Flüchtlingskonvention. Viele werden freiwillig zurück gehen (ist jedenfalls bei uns so), wenn sich die Situation in den Ländern gebessert hat. Viele werden aber auch hier bleiben; hier ist aber der Staat gefragt. Denn es wird keiner gezwungen, hier zu bleiben. Wer sich nicht integrieren will und nur die "soziale Hängematte" nutzt, sollte ausgewiesen werden.

Kommentar von BTyker99 ,

Woher kommst du denn? Von der Ausdrucksweise hätte ich dich für einen Muttersprachler gehalten...

Kommentar von brummitga ,

das ist männerfeindlich; ich bin Vatersprachler.

Kommentar von adenosi ,

Wie kommst du darauf dass die wieder zurückgehen?

Kommentar von brummitga ,

weil bei uns die ersten schon wieder zurück sind; ein Grund war u.a., dass sie hier allein waren und den Versprechungen der "Reiseleiter" geglaubt haben, was natürlich nicht in Erfüllung gegangen ist. Ein Familienvater (mit Tochter) hat mir gesagt, es sei ihm hier alles zu organisiert und geplant und damit könne er nicht leben; er brauche seine Freiheit.

Antwort
von Nordseefan, 107

Es sollten die kommen und (erst mal) bleiben dürfen, in deren Land es wirklich schlimm zugeht, die um ihr Leben und Gesundheit bangen müssen.

Wirtschaftsflüchtlinge brauchen wir nicht.

Das allerdings zu kontrollieren wäre nicht einfach.

Antwort
von Muhammet63, 22

Pegida bzw. Afd Modus aktiviert!

Alles Vergewaltiger, aber auch kriminelle. Sie sind stärker als Russland und USA zusammen, und zerstören Deutschland. Sie wollen ebenfalls sich nicht anpassen und gehören nicht hierher mit ihrer Ideologie. Diese drecks Affen klauen unsere Jobs und Frauen! Sie werden sich nicht anpassen und werden sich nicht benehmen können.
Pegida bzw. Afd Modus deaktiviert!

Spassbeiseite

Ich finde den Wirtschaftsfluchtlinge, sollte man bis auf einer bestimmten Zeit Aufenthaltsgenehmigung sichern. Aber was den kriegsfluchtlinge betrifft da bin ich der Meinung, dass man bis auf einer gewisse Anzahl aufnehmen sollte, und erstmal paar Monate warten sollte. Die kriminellen werden abgeschoben nach mehrmaligen Verwarnungen, aber denen ohne Straftaten oder Auffälligkeiten , sollte man nach 8 Jahren nach Gesetz oder wann auch immer Einbürgern.

Mfg

Antwort
von weasle20, 4

ich denke nicht das in ganz syrien krieg ist , sonst könnte man doch schlecht im internet hotele buchen zum urlaub machen :D
( ja hab mich ein bisschen rum geklickt und tatsächlich einige angebote gefunden)
ich denke es steckt viel mehr dahinter als nur dieses *flüchtlingschaos* wobei ich nicht alles öffentlich dokumentieren möchte .....

ich bin aber keines wegen ein rassist - noch ein gut mensch !

noch denke ich kan man die jetzige situation gut reden !

50% der deutschen
50% der österreicher
sind geteilter meinung !

was den ganze irrsinn hier angeht !

doch gibt es für mich klare fakten ,
Gott hat jeden mensche seine kultur geschenkt .
Gott hat jeden menschen seine religion und den glauben geschenkt .
Gott hat jeden menschen seine sitten gegeben .
Gott hat jeden menschen sein land geschenkt .

Gott wollte es so nicht , Gott hat es nicht vorgesehen das wir vermischt werden !

ich bin nicht gläubisch ! noch gehöre ich einer religion , doch den glauben an irgent etwas hab ich nicht verloren!

und ich glaube daran das es besser wäre vor ort zu helfen ! und nicht die ganzen kulture zu vereinen !

nicht weil ich keine *anderen* mag .

nein weil es schön ist von anderen zu lernen und anderen zu helfen !

es gibt so viele menschen die sogenanten * gut menschen *
wahrscheinlich das schimpfwort 2016 !  
schande darüber ....
all die die freiwillig helfen , würden dies auch vor ort machen !
nicht umsonst gibt es zb beim roten kreuz die helfer die auch bereit sind im ausland zu helfen !

keiner kan mir sagen das er es ablehen würde im eigenem land wieder ein zuhause zu bekommen ....

warum sollte ein richtiger syrier der nicht schlimmes vor hat freiwillig nach österreich oder deutschland gehn?

verstehst du was ich meine ?  ich hoff ich hab es so freundlich wie es geht aus gedrückt !

Antwort
von feldengut, 106

Ich denke Deutschland kann nicht die ganze Welt retten. Sinnvoller wäre Hilfe vor Ort.

Kommentar von MutZurWarheit ,

-richtig

Kommentar von Capricornus0201 ,

Das ist auch meine Meinung und wir zahlen bereits reichlich. Und es ist auch einmal an der Zeit an bedürftige Landsleute zu denken.. davon gibt es mehr als genug.

Kommentar von feldengut ,

Danke. Wird aber wahrscheinlich heftige Kritik Hageln ;)

Kommentar von PantherInBlack ,

Sehe ich genau so...

Kommentar von feldengut ,

Die Wahrheit ist , das man langsam aber sicher zur Minderheit in seinem eigenen Land wird

Kommentar von SchakKlusoh ,

Och Du Armer. Du bist ja soooo eine Minderheit.

Kommentar von VeryBestAnswers ,

Und wie stellst du dir Hilfe vor Ort in einem Kriegsgebiet vor? Entwicklungshilfe ist kein Wundermittel, ihr Erfolg wird ständig schöngeredet. Eine der wenigen wirklich erfolgreichen Dinge ist Fair Trade, aber die Deutschen interessieren sich dafür viel zu wenig.

Kommentar von BTyker99 ,

Es geht nicht um Entwicklungshilfe, sondern darum, die Flüchtlingslager in den angrenzenden Ländern zu unterstützen.

Kommentar von feldengut ,

Warum müssen wir deutschen uns immer für alles und jeden interessieren ? Was ist denn mit den deutschen Kriegsflüchtlingen passiert? Und was hat fair Trade damit zu tun bei aller liebe ?

Kommentar von feldengut ,

Danke:) du sprichst mir aus der Seele. Es gibt auch sowas wie Obdachlose , Kinderarmut , geringverdiener, Altersarmut.

Kommentar von silas17 ,

Das hat mit der Kriegsschuld zu tun viele denken weil die deutsche Regierung damals heftige Fehler gemacht hat das sie heute möglichst viel gutes tun müssen quasi man tut jetzt guzes weil man damals böses getan hat ich bin zwar nicht der Ansicht das wir alles und jeden aufnehmen sollten weil die anderen Ländern kaum was tun(NICHT ALLE) aber ich bin Nicht die Regierung. ( Naja eigentlich schon da wir ja ein Demokratischer Staat sind und in der Demokratie geht alle macht vom Volke aus ).

Kommentar von feldengut ,

Beschäftige dich mal intensiv mit der deutschen Geschichte : erster und 2 Weltkrieg . Liebe Grüße

Kommentar von silas17 ,

feldengut das ist meine These /antwort auf dein Kommentar bzw auf die der ersten Frage deines Kommentars.

Kommentar von feldengut ,

Ja Silas17, ich hab schon verstanden und hier kann jeder seine Meinung äußern und das ist auch gut so . ;)

Kommentar von feldengut ,

? Dein Kommentar ist so unnötig wie ein Kropf

Antwort
von ManuViernheim, 43

Nach der Entspannung in ihren Heimatländern müssen sie wieder zurückgeschickt werden.

Viele bekommen jetzt schon Hartz IV. Es wanderten keine Fachkräfte ein, die die Rentenkasse füllen.

Auch in einem reichen Land, sind die Mittel zu helfen begrenzt.

Wir werden das sonst nicht schaffen.

Kommentar von Crack ,

Viele bekommen jetzt schon Hartz IV. Es wanderten keine Fachkräfte ein, die die Rentenkasse füllen.

Das sieht @silas17 aber anders.

Er hat Angst das seine Kinder keinen Job mehr bekommen.

Antwort
von silas17, 76

Meine Meinung ist das wenn der Krieg zu ende ist die Flüchtlinge zurückgehen außer sie haben einen guten Arbeitsplatz und mindestens 1 Kind in Deutschland geboren bzw nach den deutschen werten usw.(unabhängig von der Religion) erzogen. Die können auch zurück gehen wenn sie es wollen. Der Rest muss zurück und beim Wiederaufbau der Stätte , der Infrastruktur , der Regierung (vorzugsweise eine Demokratische Regierung aber dass soll das Volk selbst entscheiden ) der Wirtschaft helfen damit man das Leben dort wieder genießen kann.

Kommentar von BTyker99 ,

Das würde aber darauf hinauslaufen, das die im Schnitt eher unqulifizierten und ungebildeten das Land aufbauen "müssten". Ich bin der Meinung, dass man wegen einem Arbeitsplatz keinen Unterschied machen sollte. Stattdessen sollten wir lieber gerade darauf achten, dass Flüchtlinge Ausbildungen wahrnehmen können, damit der Wiederaufbau später besser funktioniert.

Kommentar von silas17 ,

Ja so ist das sogar besser danke dafür.

Antwort
von nowka20, 11

forumsfrage

Antwort
von LinaFanta1994, 9

Es ist nicht gut, dass wir Deutsche so schamlos ausgenutzt werden.

Ich bin echt froh, in München wohnen zu dürfen.

Danke Mama, danke Papa.

L G Lina

Kommentar von SchakKlusoh ,

Wenn Du in München wohnst, lebst Du im Freistaat Bayern. Bayern ist das korrupteste Bundesland Deutschlands.

Franz Josef Strauß und seine Freunde haben ein System der "EIne Hand wäscht die andere" im Schatten der CSU aufgezogen Die Liste der Amigos, der Steuerhinterziehungen, der Veruntreuung von öffentlichen Geldern ist endlos.

https://www.amazon.de/Macht-Missbrauch-Nachfolger-Aufzeichnungen-Ministerialbeam...

Es ist nicht gut, daß ihr Deutsche euch so schamlos ausnutzen laßt.

Antwort
von ciana19, 26

Vor allem die Flüchtlinge die sich hier integrieren wollen und sich sehr viel Mühe geben um sich hier einiges aufzubauen leiden ja schon fast drunter wegen denen die nicht so sind wie sie..

Antwort
von MutZurWarheit, 102

Es solten tatsächliche Flüchtlinge geregt und temporär aufgenommen werden. Vor allem aber muss endlich abgeschoben werden.

http://www.bamf.de/SharedDocs/Anlagen/DE/Downloads/Infothek/Rueckkehrfoerderung/...

Kommentar von brummitga ,

in diesem Papier wird genau,  was nicht sein sollte: die Asylbewerber (damit sich nicht wieder jemand über den FLÜCHTLING aufregt) gegeneinander ausspielen. Demnach gibt es gute und schlechte  Fl....

Kommentar von MutZurWarheit ,

Nein das stimmt einfach nicht es gibt Leute die haben asyl grund und andere die haben das eben nicht und ,müssen wieder zurück

Kommentar von VeryBestAnswers ,

Der Weg von Afrika oder Nahost nach Europa ist kein Spaziergang. Wer hier ankommt, hat dafür sehr triftige Gründe, das sollte doch ausreichen.

Kommentar von MutZurWarheit ,

Gut wenn das deine Meinung ist. Und Bsp. "Flüchtlinge" aus Nordafrika zu 40 % krimminell sind und deutsche zu 0,5 % (wovor fliehen die eigentlich?)

Kommentar von kayo1548 ,

" Und Bsp. "Flüchtlinge" aus Nordafrika zu 40 % krimminell sind und deutsche zu 0,5 % "

Hast du eine Statistik, in der man da nachlesen kann?

Kommentar von MutZurWarheit ,

ja hab ich warte

Kommentar von kayo1548 ,

Danke;

die konkreten Zahlen scheinen sich auf Köln zu beziehen, obgleich es in manch anderen Städten auch ein entsprechendes Phänomen.

Die 0,5 beziehen sich dann aber nicht auf Deutsche, sondern auf Syrer (in Köln)

Kommentar von BTyker99 ,

Meiner Meinung nach sind die "Flüchtlinge" die aus Afrika kommen zu größten Teil ...

https://www.youtube.com/watch?v=_0cZrmi-rEM

Kommentar von silas17 ,

Afrika dort herscht kein Krieg oder politische Verfolgungen auf Leib und Leben dementsprechend kein Flucht Grund wen ihre Wirtschaft versagt hat ist das nicht unsere schuld wir können ja ruhig helfen aber sie nicht aufnehmen da es keinen fluchtgrund gibt.

Kommentar von kayo1548 ,

Afrika ist groß und natürlich gibt es viele afrikanische Länder in denen Krieg und ähnliche Konflikte herrschen um als ein Beispiel nur mal Somalia zu nennen.

Auch religiöse und politische Verfolgung gibt es dort auch in vielen Ländern.

Antwort
von Brauchenel, 30

1. Es ist absolut unverständlich, dass Flüchtlinge unkontrolliert über die Grenze kommen und sich selbst 80 Prozent der registrierten Flüchtlinge nicht ausweisen können. De facto wissen wir seit dem letzten Herbst nicht, WER in unserem Land ist.

2. Nach der Genfer Konvention ist es so, dass Flüchtlinge wieder in ihre Heimat zurückkehren und ich wäre auch dafür. Die Realität sieht aber so aus, dass das in Deutschland nie geschehen wird.

Antwort
von BTyker99, 46

Es sollten alle Flüchtlinge nach Deutschland kommen dürfen, die direkt aus dem Land kommen, in dem sie verfolgt werden. Deutschland sollte aber die Flüchtlingslager in der Nähe der Krisengebiete finanziell und personell unterstützen. Wirtschaftsmigranten und falsche-Syrer sollten hart rangenommen werden und in einem ungemütlichen Drittstaat abgeladen werden, der im Gegenzug eine finanzielle Kompensation erhält.

Und natürlich sollten Flüchtlinge, nachdem die Krisenlage in ihrer Heimat beendet ist, ohne Ausnahme zurück geschickt werden. Gerne sagen unsere Politiker, dass sie die "Rosinen" unter den Flüchtlingen rauspicken wollen (also die am besten ausgebildeten), damit diese unsere Rente erarbeiten, aber das wäre natürlich fatal für den Wiederaufbau von Syrien.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community