Meinung über Flüchtlinge, Benehmen?

... komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Da beruht auch vieles auf Missverständnissen. Das sind Menschen, die aus einem ganz anderen Kulturkreis kommen. Die laufen auch hormonell völlig aus dem Ruder. Bei sich zuhause waren alle Frauen bedeckt und trugen weite Kleidung, bei der die Figur kaum zur Geltung kommt. Hier begegnen sie nun plötzlich Frauen, die in kurzen Röcken und Figurbetonter Kleidung rumlaufen. Und wenn sie von Deutschen dann angemacht werden, die Ihnen den Stinkefinger zeigen, dann halten die das teilweise für normalen Umgangston in Deutschland.

Das ist keine Entschuldigung für das Verhalten, aber der Versuch einer Erklärung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Talayi
14.10.2016, 23:27

Dankeschön, sehr hilfreicher Kommentar!

2
Kommentar von DerKleineRacker
14.10.2016, 23:50

Und wenn sie von Deutschen dann angemacht werden, die Ihnen den Stinkefinger zeigen, dann halten die das teilweise für normalen Umgangston in Deutschland.

Klingt aber wie eine Entschuldigung, wieso sollte man sonst so einen abstrusen Kausalzusammenhang zurechtwursteln und die Schuld auf  Deutsche schieben.

4
Kommentar von xTravellerx
15.10.2016, 08:18

Ja, genau. In Syrien ist es normal das Bomben gezündet werden. Woher sollen die Syrer, die sich in Deutschland aufhalten, dann auch wissen, dass man das hier nicht macht? Wir sollten das tolerieren.^^

1
Kommentar von TopRatgeberNR1
15.10.2016, 11:49

ich meine das sind menschen und die sind jetzt nicht so dumm wie affen ich glaube die wissen schon was der mittelfinger usw heisst omg

0

Ich bin zum Glück schon über 40 und deshalb nicht mehr unbedingt die Zielgruppe Nr. 1, obwohl ich auch schon unangenehme Erfahrung machte. Aber weiß Gott nicht so häufig, als Ihr jungen Mädchen.

Als ich ein junges Mädchen war, war der Kosovokrieg. Ich wohnte in einem Ort mit ca. 7000 Einwohnern. Es waren ca. 6 Flüchtlinge, die diesen kleinen Ort so dermaßen terrorisierten, indem sie uns ständig auf der Straße und in der Disko belästigten, dass wir uns kaum noch trauten, am hellen Tag alleine auf die Straße zu gehen.

 

Das sind Moslems. Für die sind ungläubige Frauen Freiwild. Die sind so erzogen, dass man mit einer ungläubigen und unverschleierten Frau tun und lassen kann, was man will. Die werden sich nicht ändern. Es ist im Koran ausdrücklich erwünscht, ungläubige Frauen zu schänden.

 

Hinzu kommt, dass die Schlepper dort denen weiß machten, dass sie die  Deutschen Frauen ruhig nehmen können, weil das denen überhaupt nichts ausmacht!!! Die Flüchtlinge wollen nun sich das wohlen, was ihnen versprochen wurde.

Ich kann nur einen Tipp geben: Immer ein Pfefferspray dabei und nachts auf gar keinen Fall alleine auf die Straße gehen.

P. S. Es ist nicht alle so, aber viele. Wenn ich das so allgemein schreibe, meine ich natürlich: Es gibt auch welche, die sich korrekt verhalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Talayi
15.10.2016, 14:31

Naja also ich bin auch Moslem, meine Familie und ich sind alle sehr gut integriert, habe deutsche Staatsangehörigkeit.  Das was Sie beschrieben haben ist in konservativen Ländern so. Das was im Koran steht kann man oft verwechseln, vor allem weil es noch die deutsche Übersetzung ist. Hinzu kommt dass es auch noch in alter Sprache geschrieben ist 

0

Flüchtlinge sind Menschen, vor denen man Respekt haben muss und sie haben auch Respekt vor dir. Leider machen sie nur rund 50% aus. Der Rest nutzt es nur aus und stellt auch einen Asylantrag. Das sind dann solche Leute. Leute aus Kriegsgebieten würden so etwas nie machen (außer natürlich die ein oder andere Ausnahme)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

erstmal musst du zur Kenntniss nehmen dass eben NICHT alle die in unser Land kommen Flüchtlinge sind sondern der KLEINERE teil.

1. kamen 2015 2 Mio Ausländer. (also nicht Flüchtlinge sondern Flüchtlinge UND Migranten)

https://www.destatis.de/DE/PresseService/Presse/Pressemitteilungen/2016/03/PD16_105_12421pdf.pdf?__blob=publicationFile

2. Davon waren NUR ca. 890000 Flüchtlinge (Asylsuchende)

http://www.faz.net/aktuell/politik/fluechtlingskrise/de-maiziere-2015-kamen-890-000-fluechtlinge-14461230.html

Wir haben bei uns im Supermarkt seit neuestem Security...das gabs in den letzten 40 Jahren nicht seit es den Supermarkt gibt..

DAS ist Multikulti. Das siehst du doch auch auf der Welt. Die ganze welt ist Multikulti und kann nicht FRIEDLICH zusammenleben wie soll das dann in einem Land funktionieren auf noch engerem raum?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nimm 100.000 Leute eines beliebigen Volkes und stecke diese 100.000 in ein Land eines völlig anderen Kulturkreises.

Ziemlich schnell wird sich der Charakter zeigen.

Die, die abwartend beobachten, wie man sich in dem Kulturkreis benimmt.

Die, die einfach die Regeln ihrer Heimat weiterleben.

unter den 100.000 wird auch immer ein gewissen Anteil von potenziellen Straftätern sein.

Dabei ist es relativ egal ob die Leute aus Deutschland z. B. nach Kenia versetzt werden, oder die Österreicher nach Indonesien usw.

Ein wichtiger Teil der Integration ist es, den Flüchtlingen aufzuzeigen, welche Werte hier vorherrschen. Das hier andere Regeln gelten, als in Syrien.

Dazu gehört eben auch, den jungen Männern klar zu machen, dass eine Frau im Minirock eben keine Sch..mpe ist, sondern sich eben kleidet, wie in Mitteleuropa üblich.

Wer das nicht begreift (befreifen will) den trifft dann eben das StGB.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ohne zuerst einmal will ich klarstellen, dass ich nicht grundsätzlich gegen Flüchtlinge bin. Ich will dir nur etwas geben worüber du nachdenken kannst.

Prinzipiell sind alle Flüchtlinge, die in Deutschland sind aus WIRTSCHAFTLICHEN Gründen hier.

Denn wenn es Ihnen nur darum gehen würde dem Krieg zu entfliehen könnten sie auch in der Türkei (oder wenn sie vom Mittelmeer kommen in Griechenland etc bleiben)
Deutschland ist für die halt sozusagen eine Art "Paradies".

Außerdem kommen echt sehr viele Flüchtlinge nicht nur aus Syrien oder anderen Kriegsländern. Viele werfen zum Beispiel ihre Pässe weg um in Deutschland aufgenommen zu werden und Sozialhilfe zu bekommen obwohl sie nicht vor dem Krieg fliehen.
( ist natürlich auch irgendwie nachvollziehbar, dass die nicht in einem armen Land mit schlechter Infrastruktur leben wollen )

Die Art wie sie andere Menschen behandeln hängt oft auch mit den Kulturen ihrer Heimatländer zusammen. (keine Gleichberechtigung der Frauen usw.)

Das soll alles nicht negativ gemeint sein. Und ich will nochmal verdeutlichen, dass ich nicht Ausländerfeindlich oder so bin.

Ich will damit nur sagen, dass man mal über die ganze Situation nachdenken sollte und sie aus verschiedenen Perspektiven betrachten sollte.

Hoffe ich konnte dir helfen.
(Sry für Fehler(bin grade am Handy))

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Crack
14.10.2016, 23:31

Prinzipiell sind alle Flüchtlinge, die in Deutschland sind aus WIRTSCHAFTLICHEN Gründen hier.

Prinzipiell ist dieser Satz Blödsinn.

7
Kommentar von Talayi
14.10.2016, 23:39

Naja also wenn man die Möglichkeit hat, in ein teures Land mit guter Infrastruktur zu kommen, dann würde ich es auch tun, auch wenn es egoistisch klingt 

Aber Danke für deine Antwort, war sehr nachvollziehbar:)

1
Kommentar von xXiTzT031HDLPXx
15.10.2016, 00:18

Achja und es ist natürlich klar, dass das eine rein SUBJEKTIVE Meinung ist.

0

Armut spielt eine große rolle....

Wenn man arm ist geht man also nicht zur schule weil man morgens hunger hat, kein geld um schul bücher zu kaufen

Klamotten zu kaufen oder sonts was ... 

Mann mus in diesen Ländern als kleiner kind arbeiten gehen.

Man gewöhnt sich als kind einfach anders als in Deutschland .. man wird aggressiver weil so ist es halt auf der straße zu leben .. 

Bin selber flüchtling seit 4 jahre hier ... 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerKleineRacker
17.10.2016, 16:43

Das erklärt zwar einiges, das meiste von dieser Einstellung wie in dem Musikvideo ist aber bloße Romantisierung um die eigene bequeme Konformität im Ghettomilieu zu legitimisieren. In Deutschland muss niemand Hunger leiden es sei denn er hat extrem verk*ckt und geht nicht zu den Ämtern oder gibt alles für Drogen aus. Zur Schule kann auch jedes Kind gehen und sein Abi machen auch.

Bei Flüchtlingen aus anderen Ländern kann es natürlich anders aussehen, da geht es teilweise härter zu, ist aber trotzdem keine Entschuldigung.

0

Es gibt viele Gründe die das haben kann. Viele waren vermutlich gar nicht im Kriegsgebiet und nutzen bloß die Chance nach Deutschland reisen zu können, unter Vorgabe eines Fluchtgrunds der nicht wirklich nachgeprüft werden kann. Andere werden von der Familie vorgeschickt um die Lage zu klären, damit die anderen später nachziehen können, oder er soll einfach Geld nach Hause schicken. Der Typ der vorgeschickt wird ist dann meistens jung und männlich, und üblicherweise auch derjenige aus dem sonst nichts geworden ist, sprich ein Versager, oder auch ein Kleinganove. Diese Art von "Flüchtlingen" fällt in Deutschland dann halt unangenehm auf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von vogerlsalat
15.10.2016, 12:39

Die jungen Männer, die hergeschickt werden, werden das in erster Linie weil sie sonst eingezogen werden und es ist klar, dass Familien die zuerst wegschicken. 

Ich würde auch nicht wollen, dass mein Sohn für etwas kämpfen muss wo er nicht mal dran glaubt. Was bedeutet, ich würde genau so handeln und erst mal den Sohn wegschicken.

2

Ich denke, dass es "die Flüchtlinge" nicht gibt, genauso wie nicht alle Deutschen gleich sind, sind auch nicht alle Flüchtlinge gleich.

Viele müssen auch erst lernen mit der völlig anderen Kultur umzugehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hartos
15.10.2016, 12:19

Natürlich gibt es die Flüchtlinge, es ist auch egal ob alle Deutschen gleich sind oder nicht..Das ist völlig egal.. Fakt ist einfach sie sind Gäste hier in unserem Land und haben sich dementsprechend zu benehmen , tun sie aber zum größten Teils nicht , da liegt die Frechheit und das Problem drin

1

Vorab möchte ich sagen das ich nur was gegen Franzosen habe :).
Wenn sich manche nicht an die Regeln und Verhalten dieser Gesellschaft anpassen können sollten sie lieber wieder zurück in ihr Land gehen. Gegen die anderen habe ich ja nichts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Talayi
14.10.2016, 23:55

Franzosen??? Seit wann fliehen Franzosen? 😄 und findest du nicht, dein Kommentarist ein bisschen zu verallgemeinernd

0

ich denke weil die anders aufgewacahsen sind, und die frauen die offen ins halt anziehend finden, weil die es so nicht kennen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es kann sein, dass du so eine "Anmache" erlebt hast. Das kann ich nicht beurteilen.

Es kann aber auch sein, dass dein Frage unter dem Motto läuft:
"Ich habe nichts gegen Flüchtlinge, aber ..."

Das hatten wir hier schon oft genug.

Dass sich nicht alle Flüchtlinge korrekt benehmen, wissen wir. Dennoch sollten wir nicht so tun, als ob das die Mehrheit wäre.

Ich konnte in unserer Gegend ein solches Verhalten bis jetzt nicht feststellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Talayi
14.10.2016, 23:57

Versteh dich echt gut, mich nerven solche Komentare auch, aber ich bin wirklich die letzte, die irgendwie Stimmung machen oder hetzen würde

2
Kommentar von Rosy1974
16.10.2016, 09:08


Die Fragestellerin hat sie auch nicht über einen Kamm geschert. Ich glaub ihr, dass ihr das passiert ist. Ich habe es selbst erlebt, als ich während des Kosovokrieges ein junges Mädchen war. 6 Flüchtlinge terrorisierten ein Dorf mit ca. 7.000 Einwohnern. Wie schlimm muss es für die jungen Mädchen erst recht sein, wo 1000 Flüchtlinge sich in einem Ort aufhalten?

Schön, dass du diese Erfahrung nicht bislang gemacht hast. Vielleicht liegt es daran, dass du altermässig nicht deren Zielgruppe darstellst? Im Vergleich zu damals werde ich heute mit über 40 Jahren relativ verschont. Wobei die Betonung auf "relativ" liegt.

 

Hab auch schon von Fällen gehört, bei denen selbst ältere Damen um die 70 belästigt werden. Das ist dann m. E. schon krank.

 

Ist es dann in Ordnung, wenn man belästigt wird, oder wie? Ich bin bei hellem Tageslicht zwischen dem Stachus und dem Marienplatz alleine sparzieren gegangen. Da belästigte mich ein Afrikaner, der sagte, er bekäme keine deutsche  Frau, nur weil er schwarz ist und deshalb habe ich sofort mit ihm mitzugehen, weil es ihm reicht. Ich bekam Panik und drohte ihm ganz laut zu schreien, wenn er nicht sofort abhaut. Ich hatte Glück und er verschwand. So eine Situation ist äußerst unangenehm. Ich habe selten so viel Angst in meinem Leben gehabt, als in diesen Minuten.

1

Du hast recht. Da läuft was falsch.

Wenn Du jemanden nach Hause zu Dir einlädtst und er benimmt sich daneben, schmeißt Du ihn raus und lädtst ihn nie mehr ein.

Tja, das sollte Mer+el auch tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gibt es bei Euch eigentlich verpflichtende Flüchtlings-Tätowierungen auf der Stirn oder woher weiß man, ob die Pöbler überhaupt Flüchtlinge sind?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Talayi
15.10.2016, 14:32

Da ich in einer Kleinstadt wohne, weiß ich wer hier wer ist, glauben Sie mir

0