Frage von Marcel7799, 50

Meinung, schulwechsel oder nicht?

Hallo Leute, sollte ich die Schule wechseln oder nicht? Also, ich gehe momentan auf ein Gymnasium in die 9.Klasse und hatte dieses Jahr schwer zu kämpfen ( es ist bis jetzt immer noch nicht 100% sicher, ob ich überhaupt in die 10.Klasse darf und somit in die EF ) Ich habe dieses Jahr wirklich sehr wenig Motivation gehabt, da ich auch noch ein paar gesundheitliche Probleme hatte und somit hatte ich auch sehr schlechte Noten in diesem Schuljahr gehabt. Ich will mir einfach noch eine Meinung von anonymen Leuten holen.. 2 Möglichkeiten die ich habe : 1. Ich setze alles auf eine Karte und werde versuchen, mich in der 10.Klasse richtig anzustrengen, um somit in die Qualiphase weiterzugehen, oder ich gehe runter auf die Gesamtschule, habe zwar dann ein Jahr länger ( G9 ) , aber ich hätte es auch wahrscheinlich einfacher und hätte dann auch nicht so einen hohen Druck? was meint ihr? Ich weiß, ich könnte vllt. einfach wiederholen, nur ich habe schon einmal wiederholt :S

Schonmal danke für eure Meinungen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Wakeup67, 22

Du wirstves auf der Realschule wesentlich leichter haben, und wenn du lernst auch wieder für deine Mühe belohnt werden. Wenn du dann einen guten Abschluss machst, kannst du ja ein berufliches Gymnasium besuchen. Das tut deiner Seele gut, gibt dir neues Selbstvertrauen und erhöht die Chancen, das Abi tatsächlich zu erreichen. So läufst du Gefahr, dass du jegliche Lust am Lernen verlierst und zum Ende hin schlapp machst. Die Kursstufe wird nicht leichter. 

Antwort
von Schlappy2003, 23

Entscheide dich einfach so wie du es besser findest. Wenn  du wirklich so zu kämpfen hast, gehe lieber auf eine leichtere Schule. Du kannst ja wenn es dir besser geht jederzeit bei besseren Noten wieder wechseln.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community