Frage von Jessi2000, 169

Meint ihr Megalodon existiert heute noch?

Expertenantwort
von Buckykater, Community-Experte für Tiere, 93

Nach heutigen Erkenntnissen eher unwahrscheinlich aber nicht unmöglich. Der Megalodon ist ja kein Luftatmer und können dauerhaft länger in der Tiefsee überleben. Im Gegensatz zu Tieren Plesiosaurier oder Mosasauriern. sie können nicht dauerhaft in der Tiefe Leben da sie Luftatmer waren und eher in den obereren Meeresregionen lebten. Einige große Haie gibt es in der Tiefsee wie zb Schlafhaie oder Sechskiemerhaie die auch mehr als 7 Meter lang werden können. Der größte weiße Hai soll vor der Küste Südafrikas leben und mehr als 9 Meter lang sein. Dieses Tier wird Submarine genannt. Wahrscheinlich ein Weibchen da sie größer werden sollte es diesen Hai geben. 

Antwort
von jww28, 88

Ich halte das durchaus für möglich, es werden ja sogar noch neue Walarten gefunden zb der Omurawal, der wurd erst 2003 entdeckt. Und Koboldhaie die ja zur gleichen Familie gehören haben ja zb kein Problem mit tieferen Regionen. Aber wenn es ihm noch geben sollte, so wird er sicherlich anders aussehen, als man sich so vorstellt, weil er sich ja an Tiefen angepasst haben muss.

Antwort
von MarkusKapunkt, 84

Nein. Er verschwand während der ersten Phase der Eiszeit, weil sein Lebensraum zu stark eingegrenzt wurde. Der Megodon war aufgrund seiner Größe auf riesige Gebiete warmer tropischer Meere angewiesen, in denen er seine Hauptbeute (große Wale) jagen konnte. Die Wale konnten dank ihrer Fettschicht auch in kühleren Gegenden überleben, der Megalodon nicht. 

Ein Ausweichen in die Tiefsee, wie es manche vermuten, ist aus evolutionsbiologischer Sicht undenkbar. Die Zeit für eine Anpassung war dafür viel zu kurz: der Megalodon hätte sein Beutespektrum ändern und eine Toleranz für andere Druckverhältnisse in der Tiefsee entwickeln müssen - nach allen Regeln der Evolution ist das unmöglich.

Allerdings wissen wir nicht, was für Wesen in der Tiefsee leben. Vielleicht gibt es dort unten ja gewaltige Haie von ähnlicher Größe wie einst Megalodon. Aber was es auch für Wesen sind, sie sind keine Megalodons.

Antwort
von sgn18blk, 102

Wenn dieses Wesen nicht ausgestorben wäre, musste man öfters Sichtungen von diesen Tieren gehabt haben. Denn ein Leben in der Tiefsee erfordert extreme Bedingungen um dort zu überleben. Trotzdem würde ich die Existenz des Megalodon nicht ausschließen, da unsere Erforschung in den tiefen Gewässern einfach katastrophal sind.

Kommentar von Buba72 ,

Also mal ganz ehrlich 1% wurde erst erkundet wieso haben die Menschen nicht Sichtungen von den anderen 99% gemacht du bist schon etwas zurückgebiben!

Kommentar von sgn18blk ,

??

Antwort
von TigerBaerchen00, 94

Ich glaube schon es ist noch so viel unerforscht. In den Tiefen kann man ja leider auch nicht wirklich forschen aber jetzt besser mit der Technik.
Und es heißt ja auch dass man in Pottwälen Riesen kranken Reste gefunden hat und auch anderes also wieso denn nicht ?

Kommentar von Jessi2000 ,

Aber so groß wie die sind bzw waren müssten die doch eigentlich irgendwann mal aufgefallen sein oder nicht?

Kommentar von TigerBaerchen00 ,

Naja also durch die Erderwärmung sind die Meere ja ziemlich warm genommen (deswegen so vermehrte haiangriffe im Gegensatz zu früher) und da könnte es ja sein dass megadolons (ist das die Mehrzahl?😂) clever waren und in die Tiefe gegangen sind wo es kühl ist.

Antwort
von Andrastor, 80

Nein. Der Logik der Evolution folgend, dürfte sich die Art inzwischen in eine gänzlich andere weiterentwickelt haben.

Kommentar von Jessi2000 ,

Also in ganz normale Haie wie wir sie heute kennen?

Kommentar von sgn18blk ,

Da ich mir gerade angeschaut habe, in welchem Zeitraum dieses Megalodon gelebt hat (ich wusste es nicht), ist Deine Antwort @Andrastor tatsächlich der Logik entsprechend.

Kommentar von Andrastor ,

@Jessi200:

Ja, in Haie, oder Walhaie oder irgendwas dazwischen, ob es überhaupt soweit kam, oder ob der Megalodon ausgestorben ist und so Platz für kleinere Hai-Arten gemacht hat, kann man noch nicht sagen.

@sgn18blk:

Danke, Ich war mal Biologie-Student, da kriegt man das eine oder andere mit ;)

Was aber möglich ist, ist Gigantismus bei heutigen Haien. Manchmal kommt es vor dass Individuen mit defektem Genmaterial unglaubliche Größen erreichen, solche Haie würden einem Megalodon sehr ähnlich sehen, nehme ich an.

Kommentar von MarkusKapunkt ,

Weiterentwickelt hätte sich der Megodon, mal angenommen, seine Nachfahren würden noch leben, schon, aber nicht so gravierend, dass eine völlig andere Spezies dabei herausgekommen wäre. Die jüngsten Megalodon-Zähne sind nur 4 Millionen Jahre alt, das ist in der Erdgeschichte eine eher kurze Zeit. Es ist deshalb wahrscheinlicher, dass er ohne lebende Nachfahren ausgestorben ist.

Kommentar von Andrastor ,

Erdgeschichtlich ist das eine kurze Zeit, aber nicht evolutionstechnisch.

vor etwa 4.000 Jahren gab es noch Mammuts und die haben sich zu Elefanten weiterentwickelt (die meisten).

Antwort
von tobias12856, 33

das ist eine interesante frage.ich bin mir auch nicht ganz sicher aber ich glaube zu 60 bis 70 % das er es nicht mehr ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community