Frage von guest131, 26

Meint ihr in folgender Verkehrssituation ist Anzeige gerechtfertigt ohne dass ich ebenfalls belangt werde?

Ich war auf einer einspurigen Spur die bergauf zweispurig wird zum überholen. Da zieht vor mir ein Lieferwagen raus zum überholen wo ich schon abbremsen muss aber noch nichts sage. Als er vor mir den überholvorgang beendet hat zieht er wieder rein und ich möchte ihn noch überholen, merke aber dass die Überholspur zu ende ist. Alles gar kein Problem, bremse ich halt ab und Fädel mich hinter ihm ein. Er hat aber nichts besseres zu tun als mich gar nicht Einfädeln zu lassen (auch bei dem überholvorgang), gefühlte 2 Minuten auf die hupe zu drücken und mir den mittelfinger zu zeigen. Sollte ich damit zur Polizei oder könnten die mir dann mein überholmanöver als riskant bzw falsch anmarken? Wie gesagt ich habe niemanden in Gefahr gebracht. Im Notfall hätte ich halt warten müssen bis die Spur wieder frei ist. Und er hat mir immerhin unter lautem hupen den mittelfinger gezeigt und in der Fahrschule habe ich gelernt dass das sehr empfindlich für den Geldbeutel werden kann.

Antwort
von RuedigerKaarst, 7

Du hsst dann erst bemerkt, dass die Spur zu Ende ist?

Wird sowas nicht früh genug mit bunten Schildern, die in der Regel 3 Farben, nämlich rot, weiß und schwarz haben, und darauf Bilder sind, angezeigt?

Die Schilder nennt man Verkehrsschilder und die Bilder sind keine Comics sondern Piktogramme.

Diese Schilder sollte man beachten und wissen, was sie bedeuten.

Sicher ist es kein Grund zu beleidigen, aber wie soll ein LKW, der ca. 80 fährt, jemanden rein lassen.
Die können nicht mal eben bremsen, sie wiegen einige Tonnen.

Natürlich kannst Du Anzeige erstatten, auch online geht es.
www.online-strafanzeige.de
Aber ohne Beweise ist es Aussage gegen Aussage und wird wohl eingestellt.

Wenn der Fahrer die Sache aus seiner Sicht erzählt und behauptet, dass er nicht beleidigt hat, aber Du versucht hast, dich reinzuquetschen, wird wohl gegen dich ermittelt.

Bedenken solltest Du, dass Du durch die Anzeige dem Fahrer das Leben ruinieren kannst, denn ohne Führerschein ist er arbeitslos.
Wie sollen er und seine Familie über die Runden kommen?

Ob Du eine Anzeige machst, bleibt dir überlassen.
Schlaf eine Nacht drüber und überlege es.

Kommentar von guest131 ,

Mir ist es schon so oft passiert dass Leute, vor allem ältere, ohne Rücksicht auf mich mir die Vorfahren genommen haben und mich genötigt haben ohne dass ich eine Anzeige getätigt habe. Ich habe es irgendwann satt.

Und zu deinem Argument dass er auch das von dir gesagte behaupten kann, da steht doch genauso Aussage gegen Aussage oder nicht? Also solange er niemanden dabei hatte der ihm das bezeugt. Bzw sogar Falschaussage gegen wahre Aussage weil das was ich gesagt habe ja die Wahrheit ist. Ich habe nicht versucht mich reinzuquetschen sondern abgebremst und hinter ihm eingefädelt. Jetzt kann man sagen dass ich natürlich auch für seine Lüge keine Beweise habe aber in sowas setzt sich doch die Wahrheit durch bzw wenn er gegen meine Anzeige Protest einlegt und lügt wird die Polizei doch so intelligent sein und merken wer die Wahrheit sagt.

Kommentar von RuedigerKaarst ,

Die Polizei ermittelt ja nur. Sie ist zum ermitteln und Beweise sichern da.

Die Staatsanwaltschaft verfolgt und der Richter entscheidet.

Erstatte ruhig eine Anzeige, aber wundere dich nicht, wenn auch gegen dich ermittelt wird und Du einen Anwalt benötigst.

Antwort
von GanMar, 18

Fädel mich hinter ihm ein. Er hat aber nichts besseres zu tun als mich gar nicht Einfädeln zu lassen 

Wie soll das denn bitte funktionieren? Hat er etwa abgebremst?

Kommentar von guest131 ,

Er Fädelt wieder ein und ich möchte ihn noch überholen. Wahrscheinlich, weiß ich nicht genau, gibt er weiter Gas obwohl er sieht dass die Überholspur zu ende ist. Ich war also leicht vor ihm( auf der überholspur)kann aber nicht vor ihm einfädeln weil er zu schnell ist und die Überholspur zu ende ist. Ich bremse also ab um mich hinter ihm einzufädeln(wo genügend Platz ist) und in dem Moment wo er an mir vorbeifährt drückt er die hupe und zeigt mir den mittelfinger.

Kommentar von GanMar ,

Dann ist Dir auf der Straße ein Vertreter der Gattung Homo impudicus begegnet. Diese Lebensformen werden zumeist als invasive Schadorganismen betrachtet und vermehren sich nahezu ungehindert. Eine wirksame Eindämmung ihrer Populationsdynamik gelingt lediglich an ihren Brutplätzen.

Ich meine: Lass den Deppen fahren. Eines Tages macht er zu viele Gesten, nimmt die Hand vom Steuer und küßt einen Baum. Schade nur um die Pflanze...

Antwort
von Aliha, 20

So etwas passiert auf deutschen Straßen tausendfach. Wenn da jedesmal eine Anzeige folgen würde, hätte die Justiz nichts anderes mehr zu tun.

Antwort
von priesterlein, 20

Anzeigen brauchen legale Beweise,  hast du welche?

Antwort
von glaubeesnicht, 18

Welche Beweise hast du?

Antwort
von Peter501, 13

Bringt nichts.Beweislast liegt bei dir und da stehst du auf dem Schlauch.

Kommentar von guest131 ,

Wie soll ich das denn beweisen wenn keiner neben mir sitzt? Während dem Fahren Handy raus holen und filmen?

Kommentar von Peter501 ,

Na eben und deshalb habe ich geschrieben,"Es bringt nichts"

Kommentar von guest131 ,

Da wäre ich mir nicht sicher

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten