Frage von Schmeilie, 150

Meint ihr, Farben sehen für jeden anders aus?

Hallo an alle Philosophen hier :)

Ich habe mich schon oft gefragt, ob es nicht sein kann, dass Farben für jeden Menschen anders aussehen!

Zum Beispiel, sieht das, was ich als Blau sehe, für jemand anderen wie rot aus, nur dass wir beide es "Blau" nennen, weil unsere Eltern es uns so beigebracht haben.

Oder anderes Beispiel; ich bin mit einer Freundin im Park und wir schauen uns einen ganz alten Baum an (nicht, dass ich das ständig machen würde... ;P). Wir sind uns beide einig, dass die Blätter grün sind, da unsere Eltern uns früher, als wir klein waren, beigebracht haben, das Bäume grüne Blätter haben (schon klar, dass das nicht immer so ist und nicht bei jedem Baum; ist ja nur ein Beispiel). Also sage ich "Hey, schau mal was für schöne grüne Blätter der Baum hat!". Wie gesagt, wir beide sind uns einig, dass die Blätter grün sind.

Aber kann es nicht sein, dass mein "Grün" anders aussieht, als das "Grün" meines Begleiters? Dass mein "Grün" vor meinen Augen aussieht wie ihr "Rosa", nur dass meine Eltern mir beigebracht haben, dass sich diese Farbe "Grün" nennt?

Oder noch extremer - dass ich komplett andere Farben sehe als jemand anderes? Also bei mir gibt es gar nicht das "Rosa", was meine Freundin evtl sieht? Sondern das sog. "Rosa" sieht für mich wie eine ganz andere Farbe aus, die sie mit ihrem Auge nicht erfassen kann, und ich kann ihr "Rosa" mit meinem Auge nicht erfassen?

Selbst wenn es so wäre, kann es ja Dinge wie Hell und Dunkel und Farbkreise trotzdem geben - es sieht halt bei jedem anders aus. Die Farben können ja trotzdem harmonieren...

Dann könnte man auch nochmal neu darüber diskutieren, was blinde sehen - evtl ja jeder Blinde eine andere Farbe / Farbton...

Theoretisch wäre das doch möglich, oder? Ist es auch praktisch möglich?

Vielleicht ist hier ja ein Biologe der sich da auskennt oder einen Gegenbeweis kennt! Oder ein Philosoph der mit mir weiter über meine Überlegung philosophiert und diskutiert :)

Ich freue mich über jede Antwort und jede Meinung! Bin schon gespannt :)

Expertenantwort
von SlowPhil, Community-Experte für Physik, 20

Ich habe mich schon oft gefragt, ob es nicht sein kann, dass Farben für jeden Menschen anders aussehen!

Ich auch.

Wie es physiologisch funktioniert, dass wir überhaupt unterschiedliche Farben wahrnehmen können, ist ja eine Sache, ebenso wie die Tatsache, dass und warum sich Farbe aus 3 Grundfarben zusammensetzen lässt.

Auf Phänomene wie die Farbkonstanz und optische Täuschungen, die darauf beruhen, will ich in der Antwort nicht eingehen.

Hier geht es um etwas ganz anderes, nämlich um die genuin subjektive Farbwahrnehmung selbst, etwas, das im Rahmen eines Projekts, in dem man dem menschlichen Geist auf die Spur kommen wollte, als Qualia bezeichnet hat.

Was wir sozusagen objektiv beschreiben können, ist ein Farbreiz, der sich über die Zusammensetzung des Lichtes darstellt, und auch die erste Stufe der Verarbeitung durch das unterschiedliche »Einsortieren« der eintreffenden Photonen in die »Kartons« Rot, Grün und Blau durch die Netzhaut ist noch objektivierbar.

Das besagt aber nur, dass es drei Grundfarben gibt und dass sie verbal bestimmte verabredete Bezeichnungen tragen. Wie sie jemand wirklich subjektiv sieht, geht daraus nicht hervor.

Ich habe das mal mit einem Bild illustriert, das ich zum einen original und zum anderen 180°-farbverdreht eingestellt habe.

Das obere Bild stellt die Landschaft dar, wie sie ein Beobachter A sieht.

Einem anderen Beobachter B wird nichts Ungewöhnliches auffallen. Vielleicht (nach Deiner Hypothese) sieht er aber das obere Bild so, wie A das untere sieht (und umgekehrt), nur dass er von jeher gelernt hat, das Orange des Himmels als »blau« zu bezeichnen und im Übrigen als »kalt« zu empfinden.

Intuitiv können wir uns zumindest nicht vorstellen, jemals ohne vulkanische Geistverschmelzung oder ähnliche Science-Fiction-Methoden herausfinden zu können, ob B »mit den Augen von A« oder umgekehrt die beiden Bilder vertauscht sähe. Vielleicht sind wir aber auch nur zu phantasielos, um uns Experimente vorzustellen, die derart ausgeklügelt sind, dass man dafür zumindest Indizien finden könnte.

Wären wir dazu in der Lage, so wären wir einen Riesenschritt auf dem Weg zu einer Objektivierung des Subjektiven gegangen. Das wäre eigentlich schon fast so etwas wie die vulkanische Geistverschmelzung.

Kommentar von Ahzmandius ,

Das wäre eine hypothetisch mögliche Erklärung, warum Menschen unterschiedliche Geschmäcker haben.

Kommentar von SlowPhil ,

Wäre möglich, aber das ist vielleicht bzw. wahrscheinlich unabhängig davon, wie ich daraus schließe, dass ich selbst etwas manchmal mag und manchmal nicht, ohne eine andere Wahrnehmung in dem Sinne feststellen zu können.

Antwort
von knallpilz, 9

Das ist mit jeder Art von Empfindung so.

Dass wir denken, ein Erlebnis sei für alle Beteiligten dasselbe gewesen, kommt daher, dass wir durch unsere Sprache ein Konzept für "grün" oder "Baum" haben. Wenn du 20 verschiedene Leute denselben Baum angucken lässt und danach jeden den Baum beschreiben lässt, wirst du das Gefühl haben, jeder redet über einen anderen. Aber unsere Konzepte von Geographie, etc. sagen uns, dass es derselbe Baum ist.

Neurolinguistisch gesehen hat Sprache eine hypnotische Wirkung. Du stellst dir, wenn ein Begriff genannt wird, etwas Bestimmtes vor, obwohl der Begriff "Pferd" zum Beispiel keinerlei Details enthält oder impliziert.

Oder nimm einen Film. Oder Musik. Zwei Leute können dasselbe Werk konsumieren, aber total unterschiedlich auffassen.

Warum sollte das mit Farben anders sein...
Da ist das Konzept nicht nur sprachlich (man kann Farbtönen ja auch Wellenlängen zuordnen, etc...), aber was im Endeffekt im Bewusstsein eines jeden passiert, lässt sich von außen nicht messen. Höchstens die Impulse, die im Hirn ankommen und wo welche Hirnströme wie stark drauf reagieren.

Kommentar von Schmeilie ,

Sehr logisch erklärt, danke :)

Antwort
von glofaxa, 43

Du kannst dir nicht vorstellen wie oft ich schon darüber nachgedacht habe.^^
Stimmt, es kann ja sein, ich sage : schau mal das weiße Pferd dort und du sagt ja es ist weiß, derweil sehe ich es aber rosa und du grün. 🙈

Mich verwirrt das total aber ich hab leider noch keine Antwort drauf gefunden.
Mit ner Freundin unterhalte ich mich auch öfters drüber, wir bleiben aber immer beim Farbkreis stehen, weil wir uns mit dem Mischen dann nicht mehr sicher sind, aber was du sagst ergibt Sinn.

Farbenblinde die es seit Geburt sind, wissen ja oft auch nicht dass sie eine gewisse Farbe nicht sehen. Sie haben ja gelernt zu diesem und jenem Grauton eine Farbe zu nennen.

Ich glaub ich werde jetzt die Frage verfolgen, da mich die Antworten richtig interessieren ^^

LG :)

Kommentar von Schmeilie ,

Cool, dass du mich verstehst und ich nicht die einzige bin, die sich über solche Dinge Gedanken macht! :)

Wegen dem Farbkreis denke ich mir; man kann die Farben ja trotzdem mischen, oder? Es sieht dann halt anders aus...

Das mit den Farbenblinden ist auch wahr... oh mann... xD

Also danke fürs Verständnis und das Interesse :) 

Antwort
von Ahzmandius, 37

Kann man nicht sagen. Dafür müssten wir quasi das Wahrgenommene genauso verarbeiten wie der andere es tut (da die Gehirne ähnlich aufgebaut sind, geht man von einer ähnlichen Interpretation des Wahrgenommen aus).

Farbblindheit ist übrigens eine falsche Analogie zu dieser Frage.

Bei Frabblindheit sieht der andere die Farben nicht anders, er kann (bestimmte) Farben nicht unterscheiden.

Rot-Grün-Schwäche z.B:

Selbst wenn du auf ein rotes Haus zeigst, könnte die Person ein rotes von einem grünen Haus (ein anders, als das, welches du gezeigt hast) nicht unterscheiden, obwohl er theoretisch wissen müsste wie ein rotes Haus aussieht (du hast ihm ja eines gezeigt).

https://de.wikipedia.org/wiki/Rot-Gr%C3%BCn-Sehschw%C3%A4che

Kommentar von Schmeilie ,

Wow. Danke.

Antwort
von Nanaprinzessin, 44

ja, ich denke schon, dass jeder Farben anders sieht. Es gibt so unglaublich viele Farbnuancen. Man kann Farben aus sehr vielen verschiedenen Perspektiven betrachten. Ein gutes Beispiel dafür ist doch dieses eine Kleid, welches letztes Jahr in sämtlichen Medien herumging, wo diskutiert wurde, ob das Kleid nun weiß-gold oder blau-gold ist. Weißt du was ich meine? 

Ich glaube wie wir Farben sehen, wird auch teilweise von unseren Gefühlen beeinflusst.

Kommentar von glofaxa ,

Oh gott😂 dieses Kleid verwirrt mich immer noch total

Kommentar von Schmeilie ,

Stimmt! An das Kleid habe ich gar nicht mehr gedacht...

Es wird ja auch oft diskutiert ob eine Farbe Orange, rot oder rosa ist... Danke.

Kommentar von SlowPhil ,

Das Bild, auf dem das Kleid präsentiert wurde, soll freilich ein ausgebleichtes gewesen sein, ohne dass man das anhand von Gegenständen mit bekannter Farbe sehen konnte. Das verfälscht Farben definitiv deutlich.

Antwort
von Cryptorchid, 33

Ich halte das sogar für wahrscheinlich. Schließlich ist die Wahrnehmung nur die Interpretation des Gehirns von Signalen. Und das Gehirne nicht bei jedem Menschen alles gleich interprtetieren ist ja bekannt. In manchen Fällen ist das offensichtlich weil die Unterschiede von Mensch zu Mensch offensichtlich sind. Manche kann man wohl aktuell nicht nachweisen. 

Hinzuzählen würde ich auch Geschmack und riechen.

Kommentar von Schmeilie ,

Stimmt, bei allen Sinnen könnte es so sein! Obwohl es bei Geschmack, Geruch und Sehsinn am einfachsten vorstellbar ist! 

Danke :)

Antwort
von BellAnna89, 37

Ich denke das auch. Lustig ist die Farbenblindheit meines Mannes. Ich kaufe ihm ein GRAUES Shirt. Er: “Oh, Schatz, du weißt doch, ich trage kein GRÜN, nur schwarz, grau, blau oder weiß!“ Ich: “Das IST Grau!“ Er erkennt Grau erst, wenn es leicht meliert ist. 

Als Kind mochte ich keine Tomaten. Heute liebe ich Tomaten. Sie schmecken aber ja immer noch nach Tomaten?!

Als Kind empfand ich einen bestimmten Mann als sehr attraktiv. Als Erwachsene sah ich ihn wieder. Er war total hässlich! 

Ich schwitze bei 25 Grad, meine Tochter kuschelt sich in eine Decke und bibbert.. 

Ganz bestimmt sind unsere Sinneswahrnehmungen genau so individuell wie unser Fingerabdruck.

Kommentar von Schmeilie ,

Danke! Sehr nettes Beispiel von deinem Mann :) das macht das ganze meiner Meinung nach noch wahrscheinlicher... :)

Antwort
von MelliGeier, 30

ich denke mir schon das jeder farben anders sieht, kenn mich ihn dem bereich aber ehrlich gesagt nicht aus. Ich glaube jedoch nicht das es komplett verschiedene farben sind, sondern nur geringe unterschiede, man hat ja auch gemerkt wenn jemand farbenblind ist, dass er es ist, auch wenn er eben seit seiner kindheit manche farben "anders" sieht.

Antwort
von nowka20, 6

farben sind geisterscheinungen in der sinnlichkeit.

jeder mensch nimmt sie anders wahr

Antwort
von ily15, 3

Aber kann es nicht sein, dass mein "Grün" anders aussieht, als das "Grün" meines Begleiters? Dass mein "Grün" vor meinen Augen aussieht wie ihr "Rosa", nur dass meine Eltern mir beigebracht haben, dass sich diese Farbe "Grün" nennt?

Meiner jetzigen Meinung nach nicht. Und meine Antwort beruht auf einer einfachen Gegenfrage.

Dein Grün also, ist ihr Rosa, was ist dann dein Rosa für sie?

Wenn A in Etwas Grün erkennt und B darin Rosa sieht, aber beide Denken bzw. wissen, es sei Grün, was geschieht dann, wenn A und B ein für A eigentliches Rosa betrachten?

B könnte dieses Mal, ausser Rosa, alle Farben sehen. Für A jedoch, besteht die Möglichkeit alle Farben zu sehen, auch Rosa.
Das heisst, falls A wirklich Rosa sieht muss B eine andere Farbe sehen und somit kein Rosa beschreiben können.
Spätestens dann müsste beiden etwas auffallen..

Natürlich besteht dann noch die Möglichkeit, dass beide im eigentlichen Rosa, Blau sehen. Doch dann wiederum würde deine Frage keinen Sinn mehr machen und uns das denken vermasseln. x) 

Gute Mindfuck Frage, tiefe und viele Gedanken! Doch bin ich nicht zufrieden mit meiner Antwort. Falls Jemandem einen Denkfehler auffällt - bitte kommentieren! :-)

Kommentar von Schmeilie ,

Ja xD wie sollte ihnen etwa so auffallen? 

Du meintest, wenn beide bei Rosa eine andere Farbe sehen, müsste ihnen etwas auffallen. Aber wie? Wenn sie es beide Rosa nennen?

Btw, "mindfuck" tolles Wort xD hahaha

Antwort
von willi55, 4

Abgesehen davon, dass Blinde nichts sehen können, kommst du der Wahrheit recht nahe. Jeder hat eine subjektive Wahrnehmung, die sich von der Wahrnehmung aller anderen Menschen unterscheidet. Woher weiß man, dass eine Tomate rot ist? weil wir Deutsch können.

Das Rot wird unterschiedlich wahrgenommen, aber nicht so, dass es für jemand  grün wäre. Wir haben gelernt, wie rot aussieht und all die anderen Farben auch. Man merkt die Unterschiede bei Modefarben. Manche nennen es rosa, andere pink und wieder andere nur rot. 

Kommentar von Schmeilie ,

Aber wieso kann es denn nicht sein, dass rot für jemand anderen grün ist?

Kommentar von willi55 ,

weil wir deutsch können.

Wie jemand anders eine Farbe empfindet können wir nicht nachvollziehen, aber wir lernen einem bestimmten Farbeindruck einen Namen zu geben. Daher kann rot nicht grün sein. Dass jemand anderes die Farbe rot so empfindet, wie du grün (oder umgekehrt) ist eher unwahrscheinlich. Sicher ist jedoch, dass es jeder anders empfindet.

Antwort
von vierfarbeimer, 29

Die Farbempfindung ist für alle Menschen - mit Ausnahme der seltenen völlig Farbenblinden - in allen Kulturen genau dieselbe.

Die Empfindung von Farbtönen wird - ähnlich wie die Töne der Musik -  mit größter Genauigkeit wahrgenommen.

So wie die Musik die Gefühle hochdifferenziert wiederzugeben vermag, so vermittelt die Sprache der Farben eine unermesslich reiche und genaue Beschreibung der Empfindungen der Gefühle.

In der Vielzahl der Farben vermag sich die Vielfalt der Gefühle widerzuspiegeln. Farbe ist dadurch - ähnlich wie die Musik - eine hochdifferenzierte Sprache der Gefühle. Daher sind Farben visualisierte Gefühle.

Kommentar von Schmeilie ,

Können ja aber trotzdem für jeden verschieden aussehen oder? ;)

Antwort
von DietmarDreist, 23

Das ist so eine Frage über die man zwar ewig diskutieren aber die man nie wird beantworten können. 
Es kommt auf jeden Fall darauf an, wie deine Sinnesorgane ausgeprägt sind, es ist sogar denkbar, dass es Lebewesen gibt, die Licht auf ganz andere Art und Weise als wir wahrnehmen, beispielsweise als Geräusch. 

Kommentar von Schmeilie ,

Wow... klar, ist möglich, fast schon unvorstellbar...

Danke! :)

Kommentar von DietmarDreist ,

Mir fällt grad noch ein lustiges Beispiel ein, psychedelische Drogen. 
Bei der Einnahme von psychedelischen Drogen wird deine Farbwahrnehmung auch verändert und es gibt beispielsweise bei Meskalin auch Berichte von Leuten die meinten, sie hätten Töne gesehen oder Farben gehört (wobei ich nicht glaube, dass das von den Sinnesorganen her überhaupt möglich ist.)

Antwort
von MrRomanticGuy, 37

Ja denn es gibt keine Farben. Wobei es bei den Menschen jetzt nicht soooo unterschiedlich sein wird.

Kommentar von Schmeilie ,

Es gibt keine Farben?

Wie kann ich das verstehen? :)

Kommentar von MrRomanticGuy ,

Die Farben enstehen durch Dein Sehpektrum. Wir Menschen haben ein bestimmte Farbe einfach Blau genannt etc. Manche Lebewesen sehen aber diese Farbe ganz anders oder gar nicht.

Kommentar von Schmeilie ,

Okay. Du sagst ja "manche Lebewesen sehen diese Farbe aber ganz anders", kann das nicht bei Menschen auch so sein?

Kommentar von MrRomanticGuy ,

Wenn sie einen "Defekt" haben vielleicht, aber Farben und was wir Menschen kennen und definieren ist Evolutionsbedingt. Gibt ja auch Farbenblinde etc. Desweiteren sehen wie sehr langsam, weshalb wir Fernsehen genießen können. Manche Tiere könnten das gar nicht genießen weil sie alle Einzelbilder sehen würden.
https://de.wikipedia.org/wiki/Farbwahrnehmung

Antwort
von toncherry, 2

Klar wäre das möglich.

Theoretisch könnte alles was du für richtig hälst und woran du glaubst eine Lüge sein.

Was ist wenn dein ganzes Leben nur ein Traum ist? Was ist wenn wir nur ein ganz winziger Teil eines riesigen Universums mit Lebensformen die wir uns nicht einmal vorstellen können sind? Existieren wir überhaupt? Existieren andere Menschen oder bilden wir uns das nur ein?
Sind unsere Träume real? Gibt es Paralleluniversen???????

?????

Realität ist meiner meinung eine Illusion

Kommentar von Schmeilie ,

So viele Fragen, so wenige Antworten... :)

Antwort
von caro1411, 31

Haha also erstmal finde ich das sssehhr interessant😂😏und ich denke nicht das es so ist weil, z.b du kannst sie drauf bitten mit einem Buntstift der Farbe die sie sieht zu malen und das machst du auch und wenn die Farben gleich sind sehr ihr gleich. Was ich allerdings für meinen Teil interessant finde ist, dass man vll unterschiedliche Farbtöne sieht .b einer sieht das blau heller als ich z.b 😏verstehst du vll😂😅

Kommentar von Schmeilie ,

Das mit den Farbtönen versteh ich ;)

Aber würde das mit den Buntstiften überhaupt funktionieren? Ich meine, Buntstifte haben ja meistens außen die Farbe, wie sie dann auch malen. Wenn sie also den blauen Stift nimmt und ich nehme den sog. "blauen" Stift, müsste das ja der selbe Stift sein, weil unsere Eltern uns beigebracht haben, dass das blau ist.

Aber sehen tun wir ja vielleicht verschiedene Farben, sie haben halt den gleichen Namen...

Kommentar von MelliGeier ,

man könnte aber jemanden die farbe beschreiben lassen... Rot ist eine warme farbe, blau eine kühle

Kommentar von Schmeilie ,

haha ich will nicht nerven, aber warm und kalt kann ja auch bei jedem anders sein... xD

Kommentar von caro1411 ,

😂😂du bist cool man😏👍🏼🤘🏼

Kommentar von caro1411 ,

Jetzt will ich nicht nerven aber wenn man sagt der himmle ist "grün" würde der andere ja komisch schaun

Kommentar von SlowPhil ,

Es geht aber nicht darum, dass eine Person A das Blau des Himmels grün sieht und das auch so nennt, sondern etwa, dass A und B beide gelernt haben, die Farbe, die vorwiegend kurzwelliges Licht bei jedem von ihnen erzeugt »blau« zu nennen.

Aber wenn A und B ihre Sehzentren tauschen könnten, plötzlich von Licht derselben Spektralverteilung einen anderen Farbeindruck bekämen, den sie bisher anders zu nennen gelernt hatten.

So könnte A den Himmel mit B's Sehzentrum plötzlich als »grün« empfinden und B ihn mit A's Sehzentrum als »rot«.

Das glaube ich zwar nicht, aber ausschließen kann man es solange prinzipiell nicht, wie wir weder unsere Sehzentren austauschen noch eine vulkanische Geistverschmelzung hinbekommen.

Kommentar von caro1411 ,

Deine Theorien sind interessant😂🙌🏻darf ich fragen wie du auf die Frage gekommen bist und warum dich das so beschäftig 😂😁🤘🏼

Antwort
von voayager, 27

Es sieht nicht jeder anders, denn dann wären Übereinkünfte und Verständigungen nicht möglich.

Kommentar von Ahzmandius ,

Du hast die Frage nicht verstanden.

Kommentar von voayager ,

Behaupte nicht einfach was, was so nicht stimmt. Grün z.B. ist für alle Menschen Grün, mal von Blinden und Rot-Grün-Erkrankten abgesehen.

Kommentar von Ahzmandius ,

Wie schon gesagt du hast die Frage nicht verstanden und deine Antwort auf meinen Kommentar untermauert es ja noch mehr.

Kommentar von Schmeilie ,

Nee eben nicht. Wir sagen zwar alle grün, aber du siehst vielleicht blau, nennst es aber grün. Und ich sehe vllt rot, nenne es aber grün.

Kommentar von voayager ,

Das sind doch nur subjektivistische Spiegeleien, mehr auch nicht, ohne jeglichen Nährwert. Zudem bloße bürgerliche Ideologie, die sich im Indivdualistisch-Subjektivistischen suhlt, mehr nicht. Eine fortschrittliche Einstellung sieht jedenfalls anders aus, erschöpft sich nicht darin und sonstigen bloßen Glasperlenspielen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community