Meint Ihr es wird irgendwann einen Weltuntergang geben?

... komplette Frage anzeigen

18 Antworten

Hallo Don! Keine seriöse Quelle rechnet mit einem Weltuntergang. Und wenn dann geht es auch nur um die Erde und diese ist so winzig dass man sie nur subjektiv als Welt bezeichnen kann. 

Selbst von dem direkten Nachbarstern der Sonne also dem Stern der uns am nächsten steht (Alpha Centauri) aus kann man die Erde nicht einmal mit einem Fernrohr sehen. 

Sie ist ein Staubkorn in der Endlosigkeit - mehr nicht.

Und die Erde - unsere Welt??  Die Sonne wird sich in   einigen Milliarden Jahren verändern und dann zum so genannten Roten Riesen werden. Das ist fast sicher. 

Die Sonne wird sich dann derartig ausdehnen, dass sich die Erde in der Sonne befindet oder zumindest die inneren Planeten Merkur und Venus . Übrig bleiben wird dann von der Sonne eine kompakte Restmenge - ein weißer Zwerg. 

Die Sonne brennt permanent. Zwar nicht im allgemein verständlichen Sinne durch Verbindung mit Sauerstoff, die Sonne brennt atomar, sie ist ein riesiger Ofen der Kernschmelze. 

Sind es anfangs nur Wasserstoffatome die verschmelzen, Heliumatome erzeugen und die Restenergie als Wärme in den Weltraum pusten, so entstehen mit der Zeit immer schwerere Atome, bis das System kollabiert. Grob gesagt hat die Sonne die Hälfte ihrer Zeit um. Meistens ist es übrigens so : Je mehr Masse ein Stern hat desto früher ist er am Ende. 

Ist ja bei Menschen auch oft so, alles Gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Ende der Sonne erlebt die Menschheit sicher nicht. Ob es bis dahin überhaupt noch Lebewesen auf der Erde gibt ist auch fraglich. In einigen Milliarden Jahren kann viel passieren. Und möglicherweise schaffen wir es ja selbst, die Erde von uns zu befreien...

Treffen sich zwei Planeten im Weltall. Sagt der eine zum anderen: "Du siehst aber schlecht aus!". Der andere:" Ja, mir geht's auch nicht gut, ich habe 'homo sapiens'". Sagt der erste: "Mach' dir nichts draus, das hatte ich auch mal, das geht vorbei!"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TheGreatOneFan
11.09.2016, 18:14

Haha, Hut ab! :D Wobei, homo sapiens ist doch die letzte Form Mensch?

0

Ich denke, der Weltuntergang hat schon begonnen. Dieser Weltuntergang geht ganz langsam, Stück für Stück. Es sterben Arten von Tieren aus. Es sterben Arten von Pflanzen aus. Das Klima ändert sich. Und irgendwann ist dann die ganze Erde tot. Keine Ahnung, wieviel Jahre das noch dauert. Benehmen wir uns so, als wäre nichts gewesen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi, DonKingOne.

Da alles dazu postulierte, nur aus Hochrechnungen stammt, kann es mir gar keine Angst machen = niemand hielt dabei nämlich die Lampe.

Und eine Rückrechnung anhand der aktuellen Gegebenheiten ist nicht möglich, da es ja auch Sprünge im Geschehen gegeben haben kann.

Ein recht aktuelles Beispiel liegt beim Ausbruch des Eiyafjallajokkül vor: ein angeblich sehr renommiertes britisches Wetterinstitut errechnete aufgrund 3er Parameter aus xtausend eine Verderbnis bringende Aschewolke, die mit ihren Aschepartikeln sogar Flugzeugturbinen zerstören sollte können.

Ergebnis: Europes Flugverkehr wurde eingestellt, was verheerende Verluste für die Wirtschaft brachte.

Hüstl, und dann stiegen Wetterflieger aus Pfaffenhofen auf, die feststellten: da ist nix, war nie nix!, denn selbst Reste der postulierten A.W. hätten sich finden lassen müssen.

Wäre W.U. klar, denke ich mal, würden die Menschen rennen und raffen, plündern, dass es kracht, andere sich in Klausur zurück ziehen und Dritte fett Karma- Party machen, lG.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo DonKingOne,

einen Weltuntergang in dem Sinn, wie sich ihn viele vorstellen, wird es nicht geben. Die Bibel spricht zwar auch von einem "Ende", doch meint sie damit nicht das Ende der Welt, sondern vielmehr das Ende einer bösen Menschenwelt. Aus diesem Grund sagt die Bibel voraus: "Und nur noch eine kleine Weile, und der Böse wird nicht mehr sein; und du wirst dich sicherlich umsehen nach seiner Stätte, und er wird nicht dasein" (Psalm 37:10).

Gott wird aber nicht nur für ein Ende böser Menschen sorgen, sondern wird sich auch all der Probleme annehmen, die uns heutzutage unlösbar erscheinen. Ich möchte einmal nur kurz zwei Problembereiche herausgreifen: die Umweltverschmutzung und die Kriege.

Dass Gott dafür sorgen wird, dass bald niemand mehr die Erde zerstört, geht aus dem letzten Bibelbuch, der "Offenbarung", hervor, wo es u.a. heißt, dass "Gott die verderben wird, die die Erde verderben" (Offenbarung 11:18). Auch in den Psalmen wurde schon vorhergesagt: "Und nur noch eine kleine Weile, und der Böse wird nicht mehr sein; Und du wirst dich sicherlich umsehen nach seiner Stätte, und er wird nicht dasein. Die Sanftmütigen aber werden die Erde besitzen, Und sie werden wirklich ihre Wonne haben an der Fülle des Friedens". (Psalm 37:10,11). Stell Dir einmal vor: eine Welt, die frei ist von irgendwelchen Menschen mit bösen Absichten! Niemand wird mehr dasein, der das zerstörerische Werk auf der Erde fortsetzen wird. Die Menschen werden es unter dem  Einfluss göttlicher Weisheit gelernt haben, im Einklang mit der Natur zu leben, ohne ihr dauerhaft zu schaden. Die Erde wird nach und nach in einen edenähnlichen Zustand versetzt werden, wie das zahlreiche Prophezeiungen der Bibel erkennen lassen.

Kriege und zerstörerische Waffenarsenale, mit denen man alle Menschen sogar mehrfach auslöschen könnte, gehören immer noch zu den größten Bedrohungen für den Fortbestand der Menschheit. Gott sagt voraus, dass diese Bedrohung bald ein Ende haben wird. Ebenfalls in den Psalmen wurde vorausgesagt: "Kriege läßt er aufhören bis an das äußerste Ende der Erde. Den Bogen zerbricht er, und den Speer zersplittert er; Die Wagen verbrennt er im Feuer" (Psalm 46:9).
Keine Waffen und keine Kriegsgeräte mehr! Der friedliche Zustand, der dann hier auf der Erde eintreten wird, wird mit folgenden, zu Herzen gehenden Worten so beschrieben: "Die ganze Erde ist zur Ruhe gekommen, ist frei geworden von Ruhestörung. Die Menschen sind fröhlich geworden mit Jubelrufen" (Jesaja 14:7). Gott ist tatsächlich dazu in der Lage, für einen dauerhaften friedlichen Zustand auf Erden zu sorgen, der in jedem Bereich des Lebens spürbar sein wird. Sind das nicht herrliche Aussichten?

Wie wird das Gott zustande bringen, mag man nun fragen? Die Antwort lautet: durch seine Regierung, in der Bibel "Gottes Königreich" genannt. Bereits Jesus Christus lehrte uns im Vater-unser um diese Regierung zu beten, als er sagte: "Unser Vater in den Himmeln, dein Name werde geheiligt.   Dein Königreich komme. Dein Wille geschehe wie im Himmel so auch auf der Erde" (Matthäus 6:9,10). Ja, Gottes Königreich wird bald dafür sorgen, dass Gottes Wille auch hier auf Erden geschieht. Dann wird sich auch eine sehr zu Herzen gehende Prophezeiung erfüllen, die da lautet: "Siehe! Das Zelt Gottes ist bei den Menschen, und er wird bei ihnen weilen, und sie werden seine Völker sein. Und Gott selbst wird bei ihnen sein. Und er wird jede Träne von ihren Augen abwischen, und der Tod wird nicht mehr sein, noch wird Trauer, noch Geschrei, noch Schmerz mehr sein. Die früheren Dinge sind vergangen" (Offenbarung 21:3,4).

Bis es so weit ist, wird es natürlich weiterhin schlimme Nachrichten und schreckliche Schlagzeilen geben. Die Bibel lässt jedoch auch erkennen, dass es nicht mehr lange dauern wird, bis Gott in das Weltgeschehen eingreifen wird. Das Beste, was man in dieser Zeit tun kann, ist, Gott kennenzulernen und zu ihm ein enges persönliches Verhältnis aufzubauen. Dann werden wir all das Schöne erleben, was die gerade zitierten Prophezeiungen über die herrliche Zukunft sagen, die die Erde erwartet.

LG Philipp

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Na sicher. Alles was lebt stirbt auch. Obwohl die Erde uns noch lange überdauern wird. Erst einmal sterben die Mensch aus

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erstens kann ich es nicht ändern, wenn ich Angst davor hätte .

(Offen gesagt ich habe keine Ahnung wie wir uns ich mich "benehmen werde").

Zweitens weiß keiner wann es soweit ist, daher mache ich mir heute nun wirklich keine Gedanken darum .

Drittens - ja es wird sicher einen endgültigen Sonnenuntergang geben 

Bis die Sonne untergeht in Jahrmillionen Jahren werde ich mit meiner begrenzten Lebenszeit sicher nicht mehr erleben - hier sein und ich kann mir kaum vorstellen, dass Du es sein wirst .

Ansonsten, geht diese Sone unter, geht irgendwo eine auf und die Ewigkeit wieder von vorne los . Ewigkeit ein Anfang und kein Ende.

Das Leben ist dazu da, es zu leben und nicht davor Angst zu haben .Sei froh das Du in Frieden alt werden kannst -wenn Du es kannst .

 Alles andere steht im wahrsten Sinne des Wortes in den Sternen .......

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn es ein Weltuntergang geben wird, dann würde ich an deiner Stelle nicht in Panik geraten, weil deine angst sonst schlimmer werden kann und du dann durch einen Herzinfarkt sterben kannst... Versuch einfach ruhig zu bleiben ! Und ausserdem wird die Welt locker in paar tausend Jahre untergehen also keine sorge😂😂😂

Lg KYGN

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was soll man da Angst haben. Und der Weltuntergang hätte schon sooft stattfinden sollen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, es wird mit Sicherheit eines Tages die Erde nicht mehr geben. Das werden wir aber nicht mehr erleben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im Titel hast du Sonnenuntergang geschrieben und ja den gibt es täglich. :D

Ich glaub, dass entweder ein 3.WK ausbricht und sich alle mit Atomwaffen bekämpfen oder irgendwann mal ein Meteor einschlägt und alles verändert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DonKingOne
11.09.2016, 16:24

Ich habe mich verschrieben :D haha

0
Kommentar von DonKingOne
11.09.2016, 16:28

Die automatische Korrektur-Tastatur :)

1

Klar wird unsere Erde irgendwann mal zerstört werden, oder zumindest unbewohnbar sein.

Uns wird es nicht mehr geben wenn es so weit ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn es einen Weltuntergang innerhalb der nächsten paar Millionen Jahre geben wird, könnten wir daran vermutlich nur dann etwas ändern wenn wir einen Asteroidenaufprall durch Ablenkung desselben verhindern oder uns im Falle eines Gammablitzes möglichst nicht nur auf der Erde angesiedelt haben, sondern beispielsweise auch den Mars terraformiert und (wieder-)bevölkert haben (denn einigen Spuren zufolge könnte der Mars durchaus mal bewohnt gewesen sein).

Ein Gammablitz kommt allerdings mit Lichtgeschwindigkeit und daher ohne Vorankündigung, weshalb man dagegen kaum etwas unternehmen kann, außer eben möglichst nicht auf einem Ort konzentriert zu leben. 

In ein paar hundert Millionen Jahren sieht es allerdings so aus, dass sich vermutlich die Sonne irgendwann aufblähen wird, vermutlich sogar so sehr, dass sie den Merkur verschluckt. In diesem Stadium wird die Erde vermutlich zu einem Wüstenplaneten und auch abgesehen vom Wasserverlust unbewohnbar werden. 

Wenn wir nicht im Einklang mit der Natur zu leben lernen, werden wir aber ohnehin in wesentlich kürzerer Zeit unseren eigenen Untergang begünstigen. Das wäre zwar für den Planeten kein Untergang, also demnach auch kein Weltuntergang, könnte aber für das gegenwärtige Leben auf der Erde verheerend wirken. Interessanterweise bezeichnet man in den Medien oft den Weltuntergang nicht im Eigentlichen die Zerstörung oder das Ende der Welt, sondern eigentlich das Ende der Menschheit auf der Erde, was eigentlich etwas ganz anderes ist.

Dabei fällt mir ein: Zwei Planeten unterhalten sich. Der eine sagt: "Warum machst Du denn so ein trübes Gesicht?" Darauf der Andere: "Ich habe Homo Sapiens." Darauf der erste: "Das geht vorüber."

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Einen Sonnenuntergang gibt es jeden Tag, und es wird auch einen Weltuntergang geben, nur wann weiß man nicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Den Sonnenuntergang erlebe ich jeden Tag. Den Sonnenaufgang auch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DonKingOne
11.09.2016, 16:25

Ich meine den Weltuntergang, habe mich verschrieben :)

0
Kommentar von DonKingOne
11.09.2016, 16:27

Kannst Du mal meine Frage bitte ändern, habe die App und von der aus geht es nicht. Nein Weltuntergang gab es noch nicht.

0
Kommentar von DonKingOne
11.09.2016, 16:34

Dankeschön, du bist sehr nett! :*

0

Nein. Tut mir Leid. Du wirst wahrscheinlich noch sehr alt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DonKingOne
11.09.2016, 16:32

Gibt es Hölle und Paradies?

0

Ich glaube schon, aber dann sind wir sowieso alle schon tot. ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?