Meint ihr, das ist realistisch und machbar?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ja definitiv. Was du in der 9. machst ist nicht wichtig, aber in der Einführungsphase solltest du dir definitiv ein Hausaufgabenheft/Kalender/Planet zulegen, und dir angewöhnen deine Hausaufgaben IMMER zu notieren, damit du einen Überblick hast. Was du dann machst und was nicht, kannst du immer noch entscheiden. Wenn man in der Qualifikationsphase an ein Hausaufgabenheft gewöhnt ist, ist das ein riiiesen Vorteil. Und ich kann dir sagen: Man kann Abiklausuren mit wenig lernen gut schreiben, aber wenn du etwas mehr lernst, kann es noch besser werden und lernen lohnt sich! :)
Mach dir keinen Stress, beteilige dich (zumindest ab Q1) mündlich gut, dann ist das gar nicht so schwer mit dem guten Abischnitt 😊

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also die Noten zählen ja erst ab der 10 also könntest du noch n bisschen chillen aber ich würd schon mal anfangen, dich um deine Hausaufgaben zu kümmern ich mein das ist echt nicht schwer und sonst müsstest du dich an der 10 plötzlich umstellen und kannst das dann nicht durchhalten :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von deepxpalexblue
08.07.2016, 18:36

Stimmt, danke. Nein, an und für dich sind Hausaufgaben nicht schwer, aber blöd wird es, wenn man Eltern hat, die 7 Instrumente für wichtiger halten als Schule.

"Eva, du musst noch Geige und Klavier üben!"
"Ich hab aber noch zwei Seiten Mathe auf!"
"Egal, das kannst du hinterher machen."

Unbestimmte Zeit später:

"Komm, üb' noch Flöte! Gitarre und Orgel hast du auch lange nicht mehr gespielt. Außerdem hast du morgen Ukulele."
"Aber wann soll ich denn dann noch Mathe machen? Es ist um elf und morgen muss ich um sechs raus."
"Das ist doch nur Schule! Sag den Lehrern, das hier hat Vorrang. Außerdem kannst du das Schulzeug ja noch im Zug machen."

0

möglich ist es definitiv, aber von der achten klasse ist es noch ein ganzes stück bis zum abi, ich hab da nicht so früh drüber nachgedacht... aber es schadet auf keinen fall sich zu motivieren und möglich ist es auch wegen der langen zeit definitiv^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von deepxpalexblue
08.07.2016, 18:23

Danke! Ich dachte schon, alle Hoffnung wäre verloren :D eigentlich sind mir Noten ja gar nicht so wichtig, aber in diesem System braucht man sie eben, um Chancen zu haben........... xD

0

Jede (!) Antwort kann nur spekulativ sein ! Niemand kann in deine Zukunft schauen !

pk

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von deepxpalexblue
09.07.2016, 13:03

Das ist mir schon klar, ich wollte nur wissen, ob das überhaupt möglich ist

0

Ja du musst nur an dich glauben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von deepxpalexblue
08.07.2016, 18:05

Meinst du? (: naja, danke. Ich versuche, mein Bestes zu geben ;D

0
Kommentar von beautyguruu
08.07.2016, 18:07

Bei mit ist das so dass ich am Anfang super motiviert war und am ende hat das ganze nachgelassen. Da ich jetzt auf eine neue schule gehe will ich auch hoffen das die Motivation bei mir bleibt:D

0

Was möchtest Du wissen?