Frage von Kristallkalt, 86

Meiner alten Lehrerin schreiben?

Hallo Community! Vor ca zwei Jahren (bin jz in der 8. Klasse) kam eine neue Lehrerin auf unsere Schule. Supernett, ziemlich jung, halt Referendarin. Sie war letztes Jahr mit uns auf Klassenfahrt (sie ist mit unserem Klassenlehrer zusammen und sie wohnen auch zusammen), und da fingen meine Probleme an. Ich hab das alles sehr lange für mich behalten, aber ich hab ihr dann anvertraut, dass es mir schlecht geht und ich mich ritze. Sie hat mir angeboten, für mich da zu sein, und das ich mich ihr öffnen und alles erzählen kann. Allerdings hab ich dann Angst bekommen, und am nächsten Tag alles verneint, dass ich da schon allein rauskomme und so. Ich war wieder zuhause, bei meiner Familie, wo wir uns streiten, anbrüllen usw. Mir ging es immer schlechter, bekam Suizidgedanken und wollte einfach nur noch sterben. Hab angefangen Tabletten zu sammeln & wurde 'erwischt'. Hatte ein 'Krisengespräch' mit der Schulpsychologin und eben dieser Lehrerin. Es wurde angedroht, mich von einem Krankenwagen abholen zu lassen, wenn meine Eltern nicht eingeschaltet würden. Naja, und meine Eltern tun nix. Ab und an drohen sie mit Psychologen und Psychiatrie, aber machen letztendlich nichts. Das jz schon seit zwei Monaten, und es wird immer schlimmer. Also die Suizidgedanken, und ich fange an, mich wieder nach Tabletten umzusehen. Mir ist klar, dass da einiges falsch läuft, habe aber nicht den Mut mit meinen Eltern zu reden, da ich sehr schüchtern bin. Vor ein paar Wochen hat meine Lehrerin die Schule gewechselt, da wir anscheinend keine Plätze mehr freihaben. Und jetzt wollte ich fragen, ob ihr es für eine gute Idee haltet, sie per E-Mail anzuschreiben und ihr alles zu erzählen..Weil ich echt nicht mehr weiter weiß, und sonst nur noch einen Ausweg sehen würde...

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo Kristallkalt,

Schau mal bitte hier:
Schule Depression

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Hindern, 51

Ok, also erst einmal tut mir deine Situation wirklich Leid, aber wie du sie schilderst solltest du unbedingt zum Psychologen gehen... Immerhin verletzt du dich selbst... Hab keine Angst mein Bruder ist Psychologie und die sind alle total nett :)

Antwort
von Bubles, 37

Wenn du zu niemand anderen gehen willst, dann schreib ihr. Sie hat es dir ja schließlich mal angeboten, ach wenn das schon etwas zurück liegt. Du braucht auf jedenfall jemanden mit dem du reden kannst.

Antwort
von Ritrivia, 16

hi ich kann deine Situation recht gut nachvollziehen und du hast schon mal meinen größten Respekt das du es jemanden sagen konntest wie es dir geht.(das bekomme ich nämlich nicht hin:)...hab selber Depression und glücklicherweise nur wenig Suizid Gedanken) deshalb würde ich, wenn ich du wäre, diese Lehrerin anschreiben, weil es für mich echt die letzte Hoffnung wäre wenn ich so jemanden hätte... 

ich wünsche dir viel glück dabei und drücke dir die Daumen das du da wieder raus kommst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten