Frage von iQua315, 59

Meinen Pc mit 2 Festplatten einmal komplett neu aufsetzen wie?

Hallo ! ich habe alles wichtige in einem kleinen Video gesagt weil ich nicht so gerne viel schreibe. Video: https://www.youtube.com/watch?v=HlVf9vjPhxU&feature=youtu.be

Danke für ihre Antwort :)

Antwort
von ASRvw, 20

Moin.

Tja, mit einem Video dazu klann ich nicht dienen. ich bin da eher der schriftliche Mensch.

Als erstes stellt sich die Frage, ob es überhaupt notwendig ist, alles neu zu machen. Am Einfachsten wäre, Du lädst Dir mal eine Notfall-CD aus dem Netz, zum Beispiel von Kaspersky:

http://rescuedisk.kaspersky-labs.com/rescuedisk/updatable/kav_rescue_10.iso

brennst die auf einen leeren Rohling und dann startest Du Deinen PC von dieser CD und lässt das enthaltene Antivirenprogramm mal Deinen Rechner untersuchen.

Zum Start von CD gehst Du in Dein BIOS (in der Regel per [Entf], [F2] oder [F10]-Taste direkt nach dem Einschalten des PC. Dort änderst Du die Bootreihenfolge. Erstes Bootlaufwerk muss das optische Laufwerk sein.

Wenn die Rescue-Disk Viren gefunden und entfernt hat, stellst Du die Bootreihenfolge wieder um und testest erst mal Deinen PC, ob er wieder normal läuft.

Sollte er das nicht oder solltest Du definitiv neu aufsetzen wollen, musst Du ebenfalls die Bootreihenfolge aufs optische Laufwerk ändern. Dann legst Du die Windows-Disk ein und bootest von dieser.

Bei Start musst Du nach Aufforderung eine beliebige Taste drücken, damit das Setup von CD lädt. Im Folgenden wählst Du "Jetzt installieren" und dann "Benutzerdefiniert". Die Eingabe des Keys kannst Du in der Regel überspringen. Bei Windows 8 bzw. 10 kannst Du den Key später unter Windows bei der Aktivierung eingeben.

Es öffnet sich dann ein Fenster, dass Dir Deine Festplattenkonfiguration anzeigt und fragt, wo Windows installiert werden soll. Dort klickst Du der Reihe nach alle bestehenden Partitionen mit Ausnahme der Systempartition an und wählst jeweils "Formatieren". Dieser Schritt löscht die enthaltenen Daten.

Du kannst auch mit "Löschen" alle bestehenden Partitionen löschen und anschließend neu anlegen. Das lohnt sich vor allem, wenn Du die Partitionierung ändern willst.

Das Löschen der Partitionen kann auch zwingend erforderlich sein, wenn das Setup mosert, der Partitionierungsstil entspreche nicht den Vorgaben. In diesem Fall einfach alle Partitionen löschen und den freien Sepicher als Installationsziel auswählen - je nach dem wie Du es einrichten willst, entweder auf der Festplatte oder der SSD. Setup legt dann die Partitionen zu an, wie es sie braucht.

Anschließend wird Windows entsprechend neu installiert. Sowohl beim Formatieren als auch beim Löschen der Partitionen werden alle Daten auf den Festplatten gelöscht. Sie sind dann quasi wieder jungfräulich.

Wenn Du Windows 10 auf dem Rechner hast und dieses auch wieder installieren willst, dann lade Dir mit dem MediaCreationTool

http://www.chip.de/downloads/Media-Creation-Tool-fuer-Windows-10_81610099.html

die aktuelle Windows 10 ISO herunter und brenne Dir daraus die Installationsdisk. Damit hast Du dann eine CleanInstall von Windows 10 und musst nicht vorher Windows 8 oder 7 installieren, von welchem nach dem Upgrade auf 10 diverse Dateileichen auf der Platte bleiben würden, die Windows 10 letztlich nicht stabiler machen.

ASRvw de André

Kommentar von iQua315 ,

Dankeschön, und was ist dann mit der 2. Festplatte ? ich habe gehört das Windows so blöd ist und ein Teil auf die SSD und den anderen Teil auf die HHD installiert. und ich möchte beide ja einmal komplett löschen

Kommentar von matmann ,

Eigentlich müsste man bei der Partitionierung zuordnen können, wofür welche Partition verwendet werden soll. Zur Not könnte man die HDD auch abklemmen und erst nach kompletter Installation als zweite Platte wieder anschliessen. Gewöhnlich erkennt Windows den Datenträger sofort. Allerdings lass lieber die Finger davon, wenn Du keine Ahnung hast, wo und wie die HDD verkabelt wrd.

Kommentar von ASRvw ,

Moin.

Es ist nicht erforderlich die HDD abzuklemmen. Man kann sie auch einfach temporär im BIOS abmelden. Im BIOS gibt es einen Bildschirm, je nach BIOS-Hersteller und -Version unterschiedlich benannt, meist Hardware, wo alle HDD-Anschlüsse des Boards gelistet sind.

Vor steht meist (Bei SATA) S oder P0, 1 usw. und dahinter jeweils die Typenbezeichnung des daran gefundenen Laufwerks. Diese Typbezeichnung für die HDD anklicken oder auswählen und Enter drücken und dort dann None oder N/A einstellen. Damit ist die Festplatte für das Windows-Setup nicht mehr sichtbar.

Nach der Installation von Windows stellt man den Eintrag im BIOS dann einfach wieder her. Das Formatieren der Festplatte kann dann vom Windows-Explorer aus erfolgen. Rechtsklick auf die Festplatte im Arbeitsplatz > formatieren > OK.

ASRvw de André

Antwort
von matmann, 25

Es wäre gut zu wissen, welches Betriebssystem Du installieren willst. Bei der HDD genügt es, einfach eine neue Partitionstabelle anzulegen, z.B. mit fdisk, das gibts als DOS Variante in älteren Windows, ist bei Linux gewöhnlich mit drin. Bei neuerem Windows gibt es dafür auch eine Möglichkeit direkt vor dem Installationsprozess. Die SSD musst Du mit Secure Erase auf Werkseinstellung zurücksetzen. Dadurch werden alle Speicherzellen auf Null gestellt. Das geht z.B. hiermit: http://www.pcwelt.de/downloads/Secure-Erase-HDDErase-SSD-6057556.html

Dann einfach mit der Installations-CD loslegen.

Kommentar von iQua315 ,

Wenn ich auf der HDD eine Partitionstabelle erstellen will habe ich dann wieder den vollen Speicher ? und ich würde gerne wieder Windows 7 Installieren.

Kommentar von matmann ,

Ja, wenn die alte Partitionstabelle durch eine neue ersetzt wurde, dann werden die Daten zwar nicht gelöscht, sind aber nicht mehr zugänglich (ausser mit Spezialsoftware zur Datenrettung). Die HDD bietet also wieder volle Kapazität. Aber nur dann, wenn Du die Partitionen (Win7 hat meine ich 2) über die gesamte HDD verteilst. Soweit ich weiß wird bei Win7 ganz am Anfang der Installation danach gefragt, ob man die Festplatten partitionieren will. Die SSD braucht dann natürlich auch mind. eine neue Partition. Im nächsten Schritt muss man dann die Partitionen formatieren, dann kann die eigentliche Installation starten. Windows würde ich übrigens auf die SSD packen, dann startet es schneller. Man könnte auch einfach die SSD nur neu partitionieren. Aber dadurch wird die Performance beeinträchtigt, also wenn möglich lieber Secure Erase verwenden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community