Frage von 67erChevyImpala, 173

Wie kann ich meinen Bruder finden?

Hallöchen :)

Also, ich suche meinen Bruder.

Meine Eltern, Geschwister und ich haben den Verdacht auf eine Zwangsadoption in der DDR, meine Mutter sagte, dass ihr das damals schon komisch vorkam.. Mein Bruder wurde damals als Baby für tot erklärt, doch meine Eltern haben nie seine Leiche sehen können und da das ja zu der Zeit viel gemacht wurde, mit Zwangsadoptionen ohne das Wissen der Eltern, sind wir zu diesem Verdacht gekommen.

Die Frage ist nur wie ich jetzt an die Sache herangehen soll, das Grab existiert nicht mehr soweit ich weiß. Ich bin mir ja nicht einmal sicher ob er nicht vielleicht wirklich verstarb. Aber irgendwie werde ich das Gefühl nicht los, dass er noch irgendwo das draußen herum läuft.

Habt ihr einen Plan wie ich an die Sache heran gehen kann? Der Name war damals Denis/Dennis Peters, aber danach kann man ja nicht gehen. Ansonsten kännte ich nur noch das Geburtsdatum und Ort herausfinden, aber sonst gibt es keine Anhaltspunkte mehr.

LG 67erChevyImpala

Antwort
von Utyos, 145

Woher hast du den Unsinn "... ohne Wissen der Eltern"?
Die DDR war kein Staat, in dem es möglich war, Babys für tot zu erklären und sie zur Adoption freizugeben. Das passt eher zu Staaten, in denen mafiöse Strukturen herrschen. Und genau die gab es in der DDR nicht.
Adoptionen, aus welchen Gründen auch immer, geschahen mit Wissen der Eltern bzw. der Mutter, wenn auch manchmal gegen deren Willen, aber aus ganz bestimmten Gründen.
Wenn dein offenbar tot zur Welt gekommener Bruder deiner Mutter nicht gezeigt wurde, dann wollte man ihr sicherlich den Anblick nicht zumuten.
Ansonsten bedienst du mit deiner Vermutung  der Zwangsadoption ein beliebtes DDR-Klischee.

Kommentar von 67erChevyImpala ,

Naja, wie gesagt es ist nur eine Vermutung. Bei meiner Mutter hätte es keine Gründe geben können weshalb man das hätte tun können. Und "...den Anblick nicht zumuten." das hätte sie ja selbst wissen müssen, wenn man die Leiche sehen möchte kann doch niemand anderes einfach so entscheiden das der Anblick "zu hart" wäre. Das ergäbe ja keinen Sinn.

Und ich bediene mich keines "beliebten DDR-Klischees". Ich habe mich genügend Informiert um diese Frage stellen zu können.

Kommentar von Utyos ,

Bei meiner Mutter hätte es keine Gründe geben können weshalb man das hätte tun können

Dann hat man es auch nicht getan. Ehe man in der DDR Eltern das Kind weggenommen hat, musste schon eine Menge passiert sein. Heute reicht oft schon ein bösartiger Hinweis, worauf die Jugendämter nur allzu gern reagieren, um ihr Soll zu erfüllen. Das ist keine Unterstellung, sondern ein Fakt, der in den Medien des öfteren thematisiert wurde.
In der DDR ist jedes Kind im Staat willkommen gewesen, zumal aus intakten Familien, was deine Familie ja wohl war, was man auch mit Kindergeld, bazahltem Wochenurlaub für die Mutter, Aufrechterhalten des Arbeitsplatzes für die Mutter, Kita-Plätzen etc. honoriert hat.

Und "...den Anblick nicht zumuten." das hätte sie ja selbst wissen müssen,

Wenn sie darauf bestanden hätte, hätte man es ihr sicherlich nicht verweigert. Hat sie darauf bestanden und trotzdem eine Absage erhalten? Das halte ich für unwahrscheinlich.
Das bewusste Vorenthalten des Kindes, um es klammheimlich zur Adoption freizugeben, ist eine der vielen Versionen von DDR- Diffamierungen, die leider noch immer um sich greifen und bei nach der Wende Geborenen wie dir schon zum festen "Wissensbestandteil" über die DDR geworden zu sein scheinen.

Kommentar von 67erChevyImpala ,

Ja, sie hatten damals darauf bestanden, es wurde nur gesagt es sei nicht möglich, begründet wurde dies allerdings nicht..
Außerdem würde mich mal interessieren, was dich so davon überzeugt das es nicht so war.

Ich meine, woher weißt du denn zu 100%, dass es nur Klischees sind??

Kommentar von Utyos ,

...weil es ein eklatanter Widerspruch ist, dass einerseits die DDR alles getan hat, um Familien und Müttern, auch den alleinstehenden, alle Möglichkeiten zu geben, zu arbeiten, sich zu bilden und ihre Kinder gut behütet zu wissen, und andererseits  die DDR willkürlich Eltern ohne ersichtlichen Grund die Kinder den Eltern vorenthalten und zur Adoption freigegeben zu haben, wie du es hier schilderst. Das macht keinen Sinn und ist ein Teil der unsäglichen Hetzkampagne, die seit Jahrzehnten gegen die ehemalige DDR läuft. Und es wirkt, wie man sieht.
Wenn dein Eltern nicht in die Kategorie "asozial" fielen, hat es auch keinen  Grund gegeben, deinen Bruder ohne deren Wissen zur Adoption freizugeben. Die DDR gehörte zu den Staaten, in denen Kinder einen Stellenwert hatten, von der sich der Staat, in dem du jetzt lebst, eine dicke Scheibe abschneiden kann.
Alles andere musst du dir selbst erschließen, und wenn du es unbedingt willst, auch mit dem Versuch,  deinen vermeintlich von der "verbrecherischen" DDR zur Adoption freigegebenen Bruder wiederzufinden.
Viel Erfolg!

Antwort
von Hitmangerst, 173

Nun da du weder Geburtsdatum noch Ort nennen willst kann dir hier keiner helfen

Kommentar von 67erChevyImpala ,

Weil ich da erst noch nachfragen muss :)

Kommentar von Hitmangerst ,

Das bringt nichts da nachzufragen. Es bringt aber was über Mitarbeiterstammbaum herrauszufinden. Das heisst suche die Person die am längsten dort arbeitet, wenn du diese findest frag diese personen nach Personal was dort gearbeitet hat. Finde die Namen raus. Sprech mit den Leuten ob es sollche Vorfälle früher gab und ob ihr Krankenhaus dafür ausgesucht wurde. 

Das Kind musste ein Wunschkind gewesen sein, das heisst ausgewählt nach Norm.Entweder Ausland (auch BRD) oder hohe Staatsfunktionäre. Wer hatte Verbindungen zur Stasi (das wissen gewiss auch Mitarbeiter) die nach der Wende es erfuhren.

Kommentar von 67erChevyImpala ,

Ich meinte meine Eltern muss ich fragen wann genau er geboren wurde.

Und danke für deine Antwort :)

Antwort
von Harvix, 152

Das ist, denke ich, der erste Schritt: http://ahnenforschung.net/

Kommentar von Hitmangerst ,

Die Ahnenforschung ist nicht möglich da der "Staat" die Spuren verwischt hat um dieses Unrecht auszuführen

Kommentar von Harvix ,

Kann natürlich auch sein. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community