Frage von Genclik27,

Meinem Vater geht es nicht gut...

Hey Leute,

Mein Vater arbeitet im 3.Schicht betrieb..Also diese Woche war er Morgens arbeiten..Nächste Woche abends..Das wechselt sich jede Woche...Nun, er ist schon 49 Jahre alt...Ihm sieht man sein Alter gar nicht an..Er berichtete mir gerade, das er sich heute morgen gar nicht gut Gefühlt hätte, so als ob es sein Ende wär.Er wolle aufstehen, weil es ihm übel wurde, konnte er aber nicht...Nach wenigen Minuten wäre er zwar aufgestanden aber vor der Schlafzimmer Tür umgekippt...Er sagt, er war auch kalt am schwitzen ...

ich hab richtig angst um Ihn, da ich ja auch "erst" 15 bin, will ich noch das er lange Zeit bei mir bleibt.Ich hab ihm gesagt er solle das mit den 3.Schicht aufgeben und stattdessen "nur" 2 Schichtbetrieb in der Firma arbeiten, denn da ist die arbeit nicht so leicht 8 Stunden die gleichen Bewegungen zu machen...Wir wollen zum Arzt und ein Check-Up machen lassen..Was meint ihr was los sein kann?

Bedanke mich für Hilfreiche antworten..!

Hilfreichste Antwort von MichaelSelm,
4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Prima das ihr so gut miteinander reden könnt und das du dich so um ihn kümmerst.

Ja und geht auf jeden Fall so bald wie möglich zum Arzt!!! Und das mit dem Wechsel in ein 2 Schicht Systhem ist auch eine gute Überlegung.

Natürlich hat er dann etwas weniger Geld. Aber das lässt sich irgend wie regeln. Wichtiger ist das es ihm gut geht.

Geh also in jedem Fall mit ihm zum Arzt. So ein Check up ist immer von Vorteil.

Antwort von HektorPedo,
6 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Das können wir Dir nicht sagen. Das kann alles Mögliche gewesen sein, harmlosere und schwerwiegendere Auslöser sind "denkbar". Wenn er beim Arzt war, wisst ihr mehr.

Um Dich vielleicht zu beruhigen: Ich (und andere, die ich kenne...) sind auch schon mal bewußtlos geworden - und das mit Anfang 20.

Antwort von inicio,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

geht unbedingt zum arzt und lass talles checken -wenn das nochmal passiert -rufst du bitte den notarzt -es kann auch schnell mal was gefaehrlichses sein.

lasst euch nach befund beraten, wie sich dein vater verhalten soll -vielleicht muss er mal zur kur oder alnger ausspannen -die arbeitszeit auf 2 schichten zu verkuerzen ist sicher nicht schlecht.

gute bessserung!

Antwort von Avanina,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Das mit dem Arztbesuch ist eine gute Idee, auch auf 2-Schicht Arbeit umstellen scheint mir vernünftig zu sein. Aber so bald wie möglich zum Arzt, am besten morgen, denn das klingt wirklich nicht gut. Schön dass du dich so um deinen Papa kümmerst!

Antwort von elizza,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Vllt. hat sein Kreislauf schlapp gemacht, das ist aber nicht so harmlos, wie es klingt, Dein Vater sollte das dringend abklären lassen, sol er halt mal nicht zur Schicht, sondern zum Arzt, wenn nötig auch zum Notarzt, wenn er das für den Chef braucht, Der Arzt macht ihm schon eine Bestätigung, warum er zwei Tage nicht bei der Arbeit war!

Vllt, müsste er auf normalschicht umstellen, gibts denn da keine Möglichkeiten, wenn es der Stress ist, müssen sie ja auch drauf achten dass er eine normale Schicht bekommt!

Alles Gute für Deinen Vater & Gute Besserung! L.G.Elizza

Antwort von varsinbirsin,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Schnell wie möglichst zum Arzt sollte er gehen. Wenn er meint, es geht ihm besser und er veranchlässigt es, dann vergiss du es nicht, sollte nachgesehen werden, was nicht stimmt. .

Könnte vieles bedeuten. Kreislaufprobleme, Zucker (Diabetes), Unterzuckerung, Probleme mit dem Herzen...usw...

Antwort von kiss4roses,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Ja, er sollte dringend und ganz schnell zum Arzt. Es könnte ein "Burn out" sein, genauso wie ein Kreislaufkollaps wg. Erschöpfung. Immer dieser Schichtwechsel geht in der Tat, ganz schön auf die Substanz. Der Körper muss sich immer wieder umstellen und findet keinen geregelten Rhytmus. Er soll ganz schnell (Anf. nächster Woche) zum Arzt (Hausarzt oder Internist), soll die Dringlichkeit bei Terminvergabe unbedingt erwähnen.

Wenn das betrieblich möglich ist, wären 2 Schichten tatsächlich wesentlich besser. Leider lassen sich die meißten Firmen jedoch nur ungern darauf ein. Er sollte das mit seinem Arzt besprechen. Dieser könnte ihm ggf. die Notwendigkeit bescheinigen.

Vielleicht wäre auch mal eine "Kur" anzudenken. Das Dein Vater sich mal richtig erholen und regenerieren kann. Auch das wäre mit dem Arzt zu besprechen und bei der Krankenkasse zu beantragen. - Erstmal ist jetzt schnellstens ein 'Check-Up' wichtig, um evl. schlimmeres auszuschließen. Alles Gute für Euch, besonders Deinem Dad.

Liebe Grüße

Antwort von KlausKlatsche,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Schwindel, kalter Schweiß...ich tippe mal auf Kreislauf...das wäre dann nicht weiter wild, müsst man halt nur mal schauen woran es liegt, ist aber eigentlichkeine grosse Sache...ich bin natürlich kein Arzt und selbst wenn ich einer wäre, könnte ich keine "echte" Ferndiagnose stellen...aber ich finde es gut, dass du dir Sorgen um deinen Dad machst und wenn du einfach aufpasst, dass er wirklich zum Doc geht und das nicht nur einfach so sagt...dann seid ihr auf der sicheren Seite... .:)

Antwort von Gabor,

mit 49 jahren ist er nicht alt.trotzdem könntest du ihn mal zum "TÜV" bringen.ne kur währ vielleicht auch mal angesagt.zur erhalttung der arbeitskraft,er muss ja schliesslich noch ein paar jahre(18 ???).

Antwort von IxSudexI,

Bin Gesundheits-und Krankenpflegeschülerin, es kann echt alles mögliche oder nix sein, aber Check-Up ist eine sehr gute Idee. Er soll aufjedenfall sein BMI ausrechnen oder ausrechnen lassen wenn er etwas "kräfiger" ist, EKG ist ein muss, weil dein Papa ist in einem Alter wo das H.infarkt Risiko bei Männern hoch ist, Blutdruck kontrolle, Blutzuckertest, weil ich habe beobachtet, dass die meisten Türken Diabetes haben (vielleicht liegts an unserer Esskultur), Eisenwerte, Cholesterin usw. testen lassen, Gesunde Ernährung, ausreichend schlaf, kein unnötiger stress und Ruhe ist so das wichtigste. Aber vielleicht ist es nur passiert, weil er erschöpft war und nicht ausreichend oder gut geschlafen hat.

Antwort von tinimini,

Zur Info ! Wie geht es ihm Jetzt? Sollte mal zum Arzt, aber nicht erst nächste Woche, oder bis dann 2-3 mal am Tag 1 Teel. Schwedenbitter zu sich nehmen in Tee.Stärkt das Algemeinbefinden. Bekommt ihr in der Apotheke. Aber trotzdem Zum Arzt !

Antwort von adavan,

kann durchaus Vorbote eines Herzinfarktes sein; nicht fackeln; Klinik, Blutentnahme und EKG!

Kommentar von KlausKlatsche,

Das wäre aber meines Wissens mit extrem ! starken Schmerzen verbunden gewesen...

Kommentar von adavan,

im Falle eines manifesten Infarktes ja; dann wäre der Vater längst im KH; die beschriebenen Symptome gehören aber in dem Alter und wenn sie aus heiterem Himmel auftreten, umgehend abgeklärt! Lieber ein EKG zuviel, als eins zu wenig

Kommentar von HektorPedo,

Soweit ich weiß, kann ein Herzinfarkt auch ohne Schmerzempfindungen ablaufen.

Kommentar von adavan,

Ja, gibt es. Auch "Teilinfarkte" können sich "nur" mit starker Müdigkeit, Kaltschweißigkeit und Übelkeit manifestieren. Deswegen ist sofortige Abklärung angebracht. Vlt. hat er zu hohen Blutdruck oder braucht eine Blutverdünnung. Wie gesagt: Lieber eine Untersuchung zuviel als zu wenig!

Kommentar von inicio,

klausklatsche..es gibt auch stille herzinfarkte oder bei diabetikern ist ein ehrzinfakt auch oft fast schmerzlos!

auf jeden fall sollte der vater zum arzt -alles andere ist spekulation

Antwort von jukkilein,

herzinfarkt evt?

Kommentar von Genclik27,

oh mein Gott :/

Kommentar von jukkilein,

ich bin kein arzt... er sollte echt zum arzt gehen finde ich wenn er umgekippt ist

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community