Frage von altessuppenhuhn, 59

Meinem Mann wurde im Aug. 2014 ein künstl. Darmausgang gelegt und im Febr. 2015 wieder zurückgelegt. Wieviel Kilo darf er nun definitiv wirklich noch heben?

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Expertenantwort
von Sternenmami, Community-Experte für Gesundheit, 24

Da solltet Ihr unbedingt den Arzt fragen. Wurde lediglich ein künstlicher Darmausgang gelegt (welcher dann wieder versenkt wurde), ohne einen kompletten Bauchschnitt zu machen, ist es kein Problem, weiter schwere Gegenstände zu heben. Ist im Zusammenhang mit dem künstlichen Darmausgang aber der Bauchraum zu einem großen Teil eröffnet worden (also eine große Narbe vorhanden), dann sollte man auf keinen Fall schwer heben, weil die Gefahr besteht, dass die Narbe innerlich aufreißt.

Normalerweise geht dem Legen eines künstlichen Darmausganges aber immer eine große Bauchoperation voraus und da sollte man mit dem Heben schwererer Gegenstände sehr vorsichtig sein.

Wie gesagt ... der Arzt kann diese Frage definitiv beantworten.

Alles Gute

Antwort
von Diddy57, 12

Hallo, evtl. kann ich dir ja ein wenig weiterhelfen. Die Kollegen haben hier schon recht, das kann dir nur ein Arzt beantworten. Aber ich kann dir sagen was mir mein Arzt gesagt hat. Bei mir wurde im Okt.2014 bei einer Darmspiegelung ein ca. 5 cm großer bösartiger Tumor entdeckt. Der saß präanal ca.10 cm vom Schließmuskel entfernt.

So, im Mai vergangenen Jahres hatte ich die 6,5 stündige Darm Op. Mit anderen Worten, Tumor mit Sicherheitsabstand rausgeschnitten, Schließmuskel ausgescharbt und von innen und außen zugenäht. Dann wurde das Ende vom Darm nach vorne verlegt, ein kreisrundes Loch in die Bauchdecke geschnitten, und der Darm darin vernäht. Man kann jetzt auch sagen,- ich trag mein Ars.hloch auf dem Bauch.:-)Da ich nicht gerade der dünnste bin, wurde ich in vier Schichten genäht. Der Doc meinte zu mir das ich mindestens die nächste 2 Jahre höchsten 5 Kg heben oder tragen soll, besser wären nur 3 Kg.Und ich soll mich auch nicht nach der äußeren Naht richten wie es so viele machen. Die heilt zwar sehr schnell zu, aber die erste ist dann noch taufrisch.

Ja, und so leb ich nun mit diesem blöden Beutel vorm Bauch, komm mir vor wie ein Kängeruh.:-) Aber das ist ja noch nicht das Ende der Fahnenstange. Dank eines aufmerksamen Oberarztes der sich nochmal die Röntgen und Ultraschallbilder angeschaut hatte, wurde auf der linken Niere ein Schatten festgestellt. Mußte dann eine Fahrt durch den CT machen und danach stand das Ergebnis fest. Auf der Niere befand sich auch noch ein 4,8 cm großer Tumor. Der wurde da der mittig saß komplett mit der ganzen Niere rausgenommen. Das war im August letzten Jahres.

Ja,- so sieht die Lage bei mir aus. Aber ich muß sagen ich habe da keinerlei Probleme mit alledem. Hab ja auch keine andere Wahl wenn ich weiter leben will. Ist zwar ein wenig lästig mit dem Beutel, aber das hab ich mittlerweile gut im Griff. Muß ja schließlich den Rest meines Lebens damit klar kommen. Das Problem hat dein Mann ja zum Glück nicht, bei Ihm ist ja wieder alles zurück verlegt worden.Ich wünsche euch beiden alles Gute und viel Gesundheit!:-)

Kommentar von altessuppenhuhn ,

Super und vielen Dank für dir mal nicht vorwurfsvolle Antwort. Und Dir gute Besserung und alles, alles Gute für die Zukunft

Kommentar von Diddy57 ,

..ja danke und auch euch alles Gute! :-)

Antwort
von Mignon2, 16

Diese Frage kann nicht von Laien im Internet beantwortet werden. Nicht einmal ein Internet-Arzt würde das tun.

Die Antwort hängt von vielen Faktoren ab. Nur ein Arzt kann die Frage nach eingehender Untersuchung deines Mannes beantworten.

Wenn du hier im Internet von Laien unterschiedliche Kilo-Angaben erhältst, woher willst du - selbst Laie - wissen, welche Kiloanzahl richtig oder falsch für deinen Mann ist? Erfahrungen anderer Menschen sind nicht auf deinen Mann übertragbar, weil jeder Körper anders ist und anders reagiert. Du kannst deinem Mann nur gesundheitlich schaden, wenn du dich im Internet auf Auskünfte von Laien verläßt.

Antwort
von aribaole, 18

Das hätte der Arzt sagen müssen. Geht mal zum Hausarzt, der kann es auch sagen. Ich pers. gehe mal von 5kg. aus für die ersten Monate. Wie gesagt, fragt besser einen Arzt!

Antwort
von mimi142001, 13

Da musst du den Arzt fragen

Antwort
von FataMorgana2010, 19

Das fragst du definitiv ganz bestimmt nicht hier, sondern beim Arzt. 

Würdest du ernsthaft einem Haufen von völlig unqualifizierten Leuten, die deinen Mann nicht kennen, bei so einer Frage irgendwas glauben? Verrückt!

Antwort
von Nele2o17, 17

Die Frage sollte sein Arzt beantworten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten