Frage von FlowerPower2, 85

Meinem Freund von der möglichen Schwangerschaft erzählen oder nicht?

Hallo,

und zwar habe ich (21) erst seit kurzem (ca. 4-5 Monaten) einen Freund(24). Wir sind beide Jungfrau (immer noch) aber als wir letztens rumgemacht haben ist er gegen meinen Willen ganz kurz und nur ein paar cm in mich eingedrungen. Ich war danach sehr enttäuscht und sauer von/auf ihn, da wir erst kurz vorher über Verhütung gesprochen hatten und ich ihm sagte, das ich erst Mitte diesen Monats einen Beratungstermin bei meiner Frauenärztin habe.

Seit dieser nacht habe ich angst das ich schwanger sein könnte. Man liest ja immer wieder wie schnell so etwas geht und ich habe einfach keine ruhige Minute mehr.

Natürlich wäre das ganze Chaos geklärt, wenn ich einen Schwangerschaftstest mache, aber ich habe zu große Angst davor, daher warte ich wohl bis zum Termin der Frauenärztin oder bis meine Periode einsetzen sollte.

Mir spucken auch ziemlich viele Gedanken im Kopf rum, ob ich meinem Freund die bedenken erzählen soll und ob ich auch das recht habe immer noch enttäuscht von ihm zu sein, da er einfach so DUMM und RÜCKSICHTSLOS war. Als ob er in Biologie nicht aufgepasst hat.

Und falls das schlimmste eintreffen sollte, weiß ich auch nicht wie ich mich verhalten soll. Oder ob ich lieber gleich meine Mutter darauf mal ansprechen soll.. ich hab einfach echt Angst, weil es einfach absolut unsere eigene schuld wäre.

Vielleicht könnt ihr mir ja weiter helfen. Ich wäre so unglaublich dankbar!

LG

Antwort
von Kuno33, 29

Du hast schon recht, dass das nicht gut war, was Dein Freund getan hat. Das will ich jetzt auch gar nicht entschuldigen, andererseits, ist der Wunsch nach Sex gerade in einer solchen Situation sehr stark.

Die Wahrscheinlichkeit einer Schwangerschaft ist insgesammt äußerst gering. Leider begreifen gerade Männer oft nicht, dass sie in puncto Schwangerschaft genau so viel Verantwortung tragen wie die Partnerin.

Durch einen Schwangerschaftstest wäre "das ganze Chaos" nur geklärt. Bei Schwangerschaftstesten bekommt man brauchbare Ergebnisse nur, wenn bereits deutliche hormonelle Veränderungen eingetreten sind. Hier findest Du ein paar allgemeine Hinweise. Du solltest in jedem Fall auch in die Anleitung des Tests schauen.

http://www.aponet.de/service/nai/2013/5b/schwangerschaftstests-fruehe-spuren-der...

Antwort
von violatedsoul, 25

Wenn ihr über Verhütung gesprochen habt, hat ihr da auch über seine Verantwortung gesprochen, sprich, Kondom? Auch wenn du die Pille hast, ist er nicht von seiner Verantwortung befreit.

Ansonsten kannst du auch bei der FÄ anrufen und fragen, ob du eher mal rankommst.

Antwort
von Evababy39, 19

Ich würde ihn unauffällig fragen ob er gekommen ist , falls ja würde ich ihm von deinen Bedenken erzählen, wenn nicht bist du nicht schwanger

Antwort
von Anniwelsch, 21

Wenn du mit dein Freund kein sex hattest kannst du auch nicht Schwager sein .. 

Antwort
von izzyjapra, 34

Also ganz ehrlich, ich halte es für ziemlich unwahrscheinlich, dass du davon schwanger geworden bist... Du kannst ihm ja sagen, dass du diese Angst hast, da ist doch nichts dabei

Antwort
von NorthernLights1, 24

1.) wenn, dann sind immer Beide dran schuld, nicht nur er !

2.) warte ab und mache einen Test. Wenn dass geklärt ist bzw du bei der frauenärztin warst, dann weißt du was sache ist. 

Bist du schwanger, dann musst / solltest du dich mit deinem freund zusammensetzen und klären, was ihr machen wollt. Abtreibung oder das >Kind behalten stehen zur auswahl.

Solltest du nicht schwanger sein, solltest du diesen vorfall zur wahnung nehmen und beim nächsten mal mehr auf die verhütung achten !

Antwort
von ResiMessi, 5

Du bist bestimmt nicht schwanger.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community