Frage von TobiHa2212, 3

Meine Zukunft ist schwer einzuschätzen; sehe nichts gutes dabei..?

Hallo zusammen, bin langsam an einem Punkt angekommen an dem ich nicht mehr weiter weiß. Bin 19 Jahre alt, habe einen Realschulabschluss aber bin noch so unschlüssig was die Zukunft / Ausbildung angeht. Ich habe fast jede Richtung ausprobiert. Habe ein Fsj in einer Sehbehinderteneinrichtung gemacht. Nach dem Realschulabschluss habe ich das kaufmännische Bk besucht,war auch nix für mich.. Handwerklich habe ich 2 linke Hände. Momentan arbeite ich in einem Altersheim als altenpflegehelfer.. hab da eine Zusage für die Ausbildung aber das steht jetzt auch auf der Kippe, hatte heute Zwischengespräch und sie meinten ja Sie sind sich nicht sicher ob das was für mich ist, mache eigentlich meine Arbeit dort gut aber sie versuchen es mir auch abzureden.. wenn ich ehrlich bin muss ich denen auch leider zustimmen, sehe mich nicht jahrelang in dem Beruf.. ich weiß nicht was ich tun soll :(

Antwort
von nvs83, 3

Versuchs mit einem Berufsfindungstest und schaue welcher Beruf am BEsten zu dir passt. Auch hier ist das Arbeitsamt bzw. Berufsbildungszentrum hilfreich. Die helfen dir, wenn Du nur fragst.

Kommentar von TobiHa2212 ,

Wie oft war ich schon beim Arbeitsamt, hat 0 gebracht.

Antwort
von Michi199812345, 3

vielleicht hängst noch fachabitur ran? da kannst du dann während du dich hinarbeitest zum fachabi genug überlegen und danach auch ein studium beginnen :)

Kommentar von TobiHa2212 ,

geht schlecht, habe das Bk abgebrochen, weil es zu schwer war für mich in Mathematik und Bwl.

Kommentar von Michi199812345 ,

achso....du kannst aber dort ein jahres prraktikum machen und so bekommtman au h ein fachabitur...bin mir nicht so ganz sicher wie das abläift  aber eine freundiin macht ds, musst dich mal informieren

Antwort
von Kefflon, 3

Praktika. Mach einfach bei verschieden Firmen Praktika. Alles durch probieren. Vor allem seltene Berufe. Das sind oft die interessantesten, die die wenigsten kennen. (wenn dir praktische Chemie liegt, informiere dich mal über den Galvaniseur ;) )

Antwort
von DesbaTop, 1

Was macht dir denn Spaß?

Etwas mit Menschen machen?

Eher Basteln?

Eher Büro?

Oder was mit Computern und Netzwerken?

Was machst du denn gerne in der Freizeit?

Kommentar von TobiHa2212 ,

etwas mit menschen aufjedenfall, Computer auch, aber da wird Mathematik benötigt bin ich nicht so der hellste

Kommentar von DesbaTop ,

Die schulische Mathematik wird kaum benötigt. Zumindest nicht überall. Als Fachinformatiker musst du (zumindest in der Berufsschule) auch rechnen, aber sowas wie "Funktionsgleichungen" etc. gibts da nicht. Eher Binär-Rechnungen und das ist wirklich einfach.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community