Frage von Mathe20, 42

Meine Weisheitszähne im Unterkiefer müssen gezogen werden welche Narkose übernimmt die Krankenkasse ?

Hallo,

Meine zwei unteren Weisheitszähne tun seit ein paar Tagen wieder höllisch weh und diesmal ist das so das es kein Platz für die Weisheitszähne vorhanden ist und es gegen meine Backen / -Fleisch drückt und auch blutet ...

Da mein Zahnarzt die Zähne nicht raus zieht hat er mich zu einem Kieferchirug geschickt ...

Nun wollte ich fragen ob die normale örtliche Betäubung ausreicht , das zählt ja nur die Krankenkasse ???

Da ich mir sicherlich keine hundert euros für eine Op mit Vollnarkose nicht leisten kann ...

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo Mathe20,

Schau mal bitte hier:
Zähne Operation

Antwort
von HerrDegen, 18

Wenn der Kieferchirurg feststellt sollte, dass eine örtliche Betäubung nicht reicht, weil du immer noch zu starke Schmerzen hast, wirst du eine Narkose bekommen. Und die wird dann auch gezahlt, weil sie medizinisch notwendig war.

Antwort
von somi1407, 26

Lass dich vom Zahnarzt beraten, der wird es am besten wissen.

Bei mir war es so, dass ich eine örtliche Betäubung bekommen habe und eine Kurznarkose. Das hat die KK übernommen. Ist allerdings auch schon 15 Jahre her

Antwort
von HerrDegen, 28

Wie kommst du darauf, dass die Krankenkasse bei einer Kiefer-OP nichts zahlt?

Kommentar von Mathe20 ,

Sry ich habe mich schlecht ausgedrückt , ich meinte das die Krankenkasse eine Vollnarkose nicht zahlt und wie ich gehört habe nur eine örtliche Betäubung ...

Antwort
von wolfram0815, 16

Das kann in deinem Fall nur dein Kieferchirurg zuverlässig sagen.

Antwort
von derolaf123, 25

Leider übernimmt die Krankenkasse nur das Narkosemittel von der KKK. Das hält aber sehr Lange

Bussi DerOlaf123

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community