Frage von Viktoria33, 54

Meine Tochter(23) und ich leben seit 15Jahren in einer Wohnung. Jetzt möchte ich das auch sie im Mietvertrag steht. Kann ich das vom Vermieter verlangen?

Da meine Tochter noch weiterhin in meiner Wohnung mit leben wird, möchte ich das sie auch mit im Mietvertrag steht. Ich weiß das der Vermieter wenn er das will einen neuen Vertrag schreiben kann. Aber ich möchte wissen, ob meine Tochter nach 15 Jahren ein Recht darauf hat, mit in den Mietvertrag aufgenommen zu werden? Sie ist ja in der Zwischenzeit auch volljährig geworden. Der Vermieter ist eine Wohnbaugesellschaft und ich möchte nicht, wenn ich einmal ausziehen möchte, das sie dann zwangsläufig auch raus muß! Wer kennt sich da gut aus? Vielen Dank für eine hilfreiche Antwort

Expertenantwort
von Gerhart, Community-Experte für Mietrecht, 41

Der Mieter ist nicht berechtigt den Vermieter zu einer Vertragsänderung zu zwingen. Auch wenn deine Tochter in den Mietvertrag als Mieterin aufgenommen würde, so entsteht damit kein automatisches Recht, das es deiner Tochter gestattet, bei deinem Auszug den Mietvertrag allein weiter zu führen, denn bei einer Mieterpartei in Personenmehrheit kann ein einzelner Mieter nicht allein und nur für sich kündigen.

Expertenantwort
von anitari, Community-Experte für Mietrecht, 31

Verlangen, nein.

Bestenfalls fragen ob die Möglichkeit besteht.

Falls der Vermieter (wider erwarten) zustimmen sollte hätte das für Dich und Deine Tochter zumindest einen Nachteil.

Ihr könntet den Vertrag dann nur gemeinsam kündigen.

Antwort
von eleteroj, 31

also zwingen kannst du den Vermieter dazu nicht, er müsste allenfalls den Nachzug des Ehegatten tolerieren.

Aber die meisten Vermieter betrachten es sogar als vorteilhaft für sie, wenn ihr beide als "Gesamtschuldner" zur Verfügung steht. D.h wenn zb der eine mitzahlungsunfähig würde, kann der Vermieter sich immer noch an den anderen halten.

Ich würd einfach die Gesellschaft anschreiben bzw persönlich vorsprechen. In Berlin zb ginge das ziemlich unproblematisch, bei den grossen Gesellschaften.

Antwort
von Nemisis2010, 15

Verlangen kannst Du das schon, allerdings muß der Vermieter Deinem Verlangen nicht nachkommen. Mietvertragsänderungen können nicht einseitig vorgenommen werden, sondern alle Beteiligten müssen den Änderungen zustimmen.

Allerdings hat Deine Tochter keinen gesetzlichen Anspruch in den Mietvertrag aufgenommen zu werden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community