Frage von eb2324, 11

Meine Tochter wird im nächstes Jahr 25 Jahre alt, studiert und wird auch nächstes Jahr mit dem Masterstudium fertig. Jetzt hat sie bei der Uni?

einen Job für im Monat exakt 80 Stunden, also 20 Stunden in der Woche erhalten. Als Lohn wird Mindstlohn 8,50 bezahlt, also 680,00 Euro im Monat. Ich bin Beamter und sie ist neben der Beihilfe auch mit privatversichert. Das Büro in der Uni schreibt ihr nun, sie muss jetzt in die gesetzliche Krankenversicherung wechseln. Da haben wir sie vor Beginn des Studiums befreien lassen. Ich habe gedacht, erst ab mehr als 20 Wochenstunden muß man wieder in die gesetzliche KV wechseln. Wer weiß bescheid?

Antwort
von Margita1881, 10
der Uni schreibt ihr nun, sie muss jetzt in die gesetzliche Krankenversicherung wechseln

da hat die Uni Recht

Antwort
von zirutu, 11

Soweit ich es weiß muss man da einzahlen sobald man über 450 oder 600 euro kommt (sorry weiß ich nicht mehr genau) zudem da sie 25 wird fliegt sie aus der Familienversicherung raus. Weiß zwar nicht wann sie Geburtstag hat, aber vielleicht will sich die Uni einfach nur eine neuanmeldung ersparen wenn sie 25 geworden ist. Sorry wenns nicht so hilfreich ist :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten