Meine Tochter will mir den Kontakt mit meiner Enkelin verbieten?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich finde, dass du gar nicht zu weit gegangen bist. Vielleicht findet sie in ihrer Mutter kein Vertrauen, und traut sich lieber der Oma an. Klar, dass, das die Mama stört aber du hast keinen Fehler gemacht. Du wolltest nur helfen. Natürlich kann man auch nicht die Schuld in der Enkelin suchen. Die vertraut wohl mehr der Oma. Anscheinend hat sie das Gefühl von dir besser verstanden zu sein. Und das ganze mit den Tritten zwischen die Beine war zwar ein guter Rat, aber dennoch wäre es noch sinnvoller, wenn sie sich an einen Klassenlehrer oder Direktor wenden würde. Sind das gleichaltrige Jungs oder sind die älter? Wenn die älter sind als 13, also vielleicht 14 Jahre alt, könnte auch eine Anzeige gegen die gestellt werden. Das kann ja wohl nicht wahr sein, dass ein 13jähriges Mädchen dauerhaft belästigt wird..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von grandmamartha
29.05.2016, 12:40

Den tritt habe ich ihr als letzter Ausweg empfohlen. Wenn sie zum beispiel angegrabscht wird und niemand da ist der helfen könnte!

0

wenn deine tochter ein erziehungskonzept hat bist du zu weit gegangen...ich halte zudem überhaupt nichts von gewalt...und solche tipps zu geben geht mal gar nicht...du hättest dieses gespräch auch mit deiner tochter und enkelin zusammen führen können

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich als Mama fände das nicht..... Sie soll doch froh sein das sich ihre Tochter dir geöffnet hat... Und wenn sie dich um Rat bittet dann erwartet Sie auch von dir eine Antwort... Das ist doch völlig ok... Und es ist auch gut was du ihr geraten hast wenn die Lehrer nichts machen... Ich denke deine Tochter ist recht streng... Rede doch mal mit ihr und sag ihr das du dich da weder einmischen willst noch irgendwas anderes aber wenn sie Hilfe braucht von dir diese auch bekommt du bist schließlich die Oma! Dir alles Gute

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, du bist zu weit gegangen. Es ist ok, wenn deine Enkelin zuerst mit dir redet - aber die Mutter sollte gerade bei SO wichtigen Themen nicht ausgeschlossen werden. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

 Du solltest vielleicht sagen, wir fragen die Mama, oder "wir bereden das mit der Mama zusammen". Denn heute sind Jungs und mädels ganz anders. und ein tritt zwischen die beine kann einen Schuss nach hinten auslösen. Nämlich, dass deine enkelin zusammengeschlagen wird. Und deiner tochter als Mutter ist das wahrscheinlich klar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, du hättest das Thema gemeinsam mit deiner Tochter angehen sollen, anstatt deiner Enkelin anachronistische Tipps, wie Ohrfeigen und in die E*er treten zu geben.

Heutzutage werden Übergriffe auf Frauen im Allgemeinen ernster genommen und von den Behörden entsprechend geahndet. Hier wäre der korrekte erste Weg zum Vertrauenslehrer/Direx (da es sich offensichtlich um pubertierende Jugend-liche handelt), anstatt Gewalt zu predigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung