Meine Tochter tickt völlig aus mit 9 Jahren?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Pubertät ist kein Freifahrtschein für schlechtes Benehmen.

Was es hier braucht, ist KONSEQUENZ. Keine Strenge oder Überhärte, nur Konsequenz.

Gewisse Regeln gehören abgesprochen. andere musst Du im Augenblick der Notwendigkeit "erfinden", wenn sie also z.B: Dinge anstellt, die Du vorher nicht sanktioniert hast, die aber eindeutig ein "no go" sind.

Rauchen (mit 9-15) wäre etwas, das grundsätzlich geregelt gehört. Rauchen gibt Konsequenz A. Alkoholkonsum ebenfalls. Verbale Ausfälligkeiten zu Hause führen zu Konsequenz B, etc. Anspucken eines Familienmitglieds gäbe bei mir eine kalte Dusche (die würde ich nicht vorher ansagen) - so wie sie grade ist, völlig egal, was sie anhat. 3 Sekunden genügen, es geht ja nicht um Schmerz oder Folter, sondern nur um die Erkenntnis auf Seiten der Tochter, dass ihr Verhalten solche Konsequenzen hat, die sie definitiv nicht gut findet.

Üblicherweise unangenehm finden die Kids heuer die Unerreichbarkeit ihres Smartphones, PC, W-LAN, Spielekonsolen und TV. Immer gleichzeitig! Dies in Verbindung mit Hausarrest und Besuchsverbot gewöhnt einem das Rauchen ganz schnell ab.

Gleichzeitig ist ganz wichtg, dass regelmäßig ein Gespräch angeboten wird. "Tochter, was genau könnte ich tun, dass es Dir besser geht? Was hier in der Familie funktioniert gar nicht für Dich?" ... und dann erstmal nur HÖREN, hören, hören. Nichts sagen. "Ich werde darüber nachdenken" .... und den Raum verlassen. Mit dem Ehepartner besprechen und dann zurück ins Gespräch gehen. Dann erstmal resümieren "ich habe verstanden, dass .....und und und. Habe ich Dich da richtig verstanden? (ggfls. nachfassen und korrigieren!) Zu X oder Y sind wir bereit. Hast Du einen Vorschlag, wie wir das umsetzen können?" usw.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt in jeder Stadt Erziehungsberatungsstellen, bei denen man sich beraten lassen kann und Unterstützung erhält. Die sind umsonst. Außerdem kannst Du Deiner Tochter erklären, daß es auf solch ein Verhalten Hausarrest, Handyverbot und Taschengeldentzug gäbe, das sei völlig normal, das sich Eltern in der Pubertät so verhalten würden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Quatsch, die entziehen dir deine Tochter nicht. Ich hatte auch mal Probleme mit meinen Eltern, habe dann eine Betreuerin zur Seite gestellt bekommen, die sozusagen bei der Erziehung "geholfen" hat. Der konnte ich alles erzählen, wenn es etwas gab was ich meinen Eltern nicht sagen konnte. Wenn es was zu beichten gab, saß sie dabei und hat geholfen, dann hatte ich auch nicht so viel Angst, mit meinen Eltern zu reden. Das Jugendamt war eine riesen Hilfe.

Es ist keine Schande, sich Hilfe zu holen. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich würd behaupten dass ihr freundeskreis für die tonne ist, und sie negativ beeinflusst. Deswegen bringt es nicht viel sie hart zu bestrafen, weil sie sich dann bei ihren freunden beklagt und nochmehr unruhe bringt. Natürlich sollt ihr keine freie hand lassen. Jugendamt ist ne gute idee, schulwechsel wäre möglich, falls sie in der schule auch so ätzend ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ciao RedDesire, oh ich hoffe so fest, dass ihr eine Lösung finden konntet. 

So etwas darf nicht sein und du musst wirklich die Verantwortung übernehmen. Das hat nichts mit Teenager zu tun. Dies kannst du aber noch rumkriegen, da ist nichts verloren, aber nimm es an die Hand. Sonst verliert ihr am Schluss beide. 

Ich habe einen Leitfaden geschrieben "Bedienungsanleitung für Kinder", ich denke du wirst wirklich sehr viel daraus nehmen können damit du sofort mit umsetzen los legen kannst. Ok das hast du vermutlich schon, dein Post ist ja schon ein wenig älter. Aber ich konnte einfach nicht darüber lesen.

Falls es noch nicht besser ist, würde ich dir den Ratgeber sehr gerne gratis geben. Denn eine meiner Töchter ist auch 9 Jahre alt und wenn ich mir so deine Situation vorstellen,dann ist das doch nicht das was man von seinem Kind wünscht. 

Sende mir doch eine Nachricht wenn du noch Interesse hast.

Alles Gute für dich und deine Familie...Grüassli nadja

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?