Frage von JohnDone007, 99

Meine Tochter meldet sich nicht mehr. Was soll ich tun?

Hallo, ich habe eine Teenager Tochter und habe sie vor kurzem kennengelernt. Mir wurde der Umgang von der Mutter per Jugendamt seiner Zeit untersagt weil sie mir eins auswischen wollte, da ich sie verlassen habe. Ich wusste bei der Trennung nicht das sie schwanger ist und habe damals vom Jugendamt von meiner Tochter erfahren. Ich hab mich die vergangen Jahre immer wieder über sie informiert. Was sie so macht und treibt, wie es im Kindergarten läuft und später in der Schule. Aber nicht gestalkt... Ich wollt halt einfach wissen wie es ihr geht. Naja wie dem auch sei, nun hat sie mich kontaktiert und wir haben uns getroffen weil sie ihren Vater kennen lernen wollte. Sie war sehr erstaunt darüber wieviel ich von ihr wusste und wir haben uns, denke ich, gut verstanden. Meine Lebensgefährtin und unser 12 jähriger Sohn wissen von ihr und haben sich für mich gefreut als sie Kontakt aufnahm, weil sie beide wissen wie sehr das an mir nagt. Nun, seit dem Treffen meldet sie sich nicht mehr. Ich hab noch 2 - 3 Mal per WhatsApp geschrieben aber es kamen nur kurze, nicht mehr so ausführliche Antworten wie vor dem Treffen zurück. Meine Lebensgefährtin meint, meine Tochter brauch Zeit um sich über einige Dinge klar zu werden und darüber nachzudenken. Mir ist klar das viele Eindrücke auf sie einprasseln. Meine Frage dazu ist ganz unkompliziert, was soll ich tun? Abwarten bis sie schreibt oder anruft, oder soll ich selber den "Kontakt" aufrecht erhalten? Im Internet ist dazu nichts zu finden, ich glaub ich hab so ziemlich alles gelesen.

Mit der Bitte um ernstgemeinte Hilfe, Chris

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von mila848, 64

Ich würde ihr an deiner Stelle noch einen Text schreiben dass du dich sehr über das Treffen gefreut hast und sie dir sehr wichtig ist aber du verstehst wenn sie Zeit braucht und du ihr diese auch lassen wirst :) Viel Glück:)

Kommentar von JohnDone007 ,

Ja danke für den Tipp, das habe ich direkt abends nach unserem Treffen geschrieben. Und da liegt das Problem. Wie schon geschildert bin ich momentan der, der immer anfängt zu schreiben. Wenn ich so darüber nachdenke, könnte sie denken: "Auf einmal hat er Interesse an mir, leider zu spät." und ich möchte auch nicht das sie denkt das ich sie stalke oder zu neugierig rüber kommen. Es ist nur so, ich hab nach langer Zeit die Möglichkeit meine Tochter kennen zu lernen und möchte das nicht versauen.

Kommentar von mila848 ,

Ich denke sie hat eher Angst wieder von dir verletzt zu werden indem sie sich jetzt so Hoffnungen macht dass ihr euch regelmäßig seht und dann läuft irgendwas schief. Versuch ihr ein Gefühl von Sicherheit zu geben, dass du von nun an immer für Sie da sein wirst :) Und ich bin mir sicher sie ist darüber froh dass du ihr regelmäßig schreibst, sie braucht dich ja schließlich auch :) Gib ihr einfach ein bisschen Zeit sich an die Situation zu gewöhnen :)

Antwort
von linksgewinde, 50

Frauen haben da einen besseren Instinkt. Vertrau deiner Lebensgefährtin.

Kommentar von JohnDone007 ,

Danke. Wir hoffen das Beste und erwarten das Schlimmste.

Kommentar von linksgewinde ,

Wenn 2 sich treffen, egal wer, sind unterschiedliche Erwartungen normal. Das war bei dir und deiner Partnerin nicht anderst. Deine Tochter ist jetzt erst einmal zufrieden, ihre Erwartungen sind erfüllt. Du hast Sehnsucht, deine Erwartungen sind noch nicht voll befriedigt. Aber trotzdem ist aktuell alles O.K.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community