Meine Tochter liebt einen kriminellen Drogensüchtigen, der auch dealt- was kann ich dagegen tun?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo Neuzeithexe!


Es tut mir sehr Leid, was deine Tochter momentan durchmacht.

Ich selbst bin 16 Jahre alt, und kann mir daher nur ausmalen, welch eine Belastung die Situation für dich darstellen muss.

Leider ist es nicht unüblich, dass sich einige Menschen einfach von anderen blenden lassen; Gerade von Partnern, bei denen zunächst alle negativen Eigenschaften verdrängt werden.

Ich gehe davon aus, dass sie all deine Bedenken gar nicht hören möchte; Und das musst du zunächst wohl oder übel respektieren.


Ich habe eine Vorstellung davon was für eine Belastung dich plagt, aber dir sind, solange das Wohl deiner Tochter nicht akut gefährdet ist, leider die Hände gebunden. 

Deine Tochter ist mit ihren 20 Jahren erwachsen, und muss selbst ihre Erfahrungen machen. Du hast deine Bedenken ja sicherlich schon mehrfach geäußert, und das ist zunächst alles was du tun kannst.

Jedenfalls wird sie dir das zukünftig nicht vorhalten.


Ich kann deine Position absolut nachvollziehen, und finde diese auch legitim. 


Ich würde dir auch davon abraten, bspw. die Polizei auf diesen Mann aufmerksam zu machen, denn dann bekäme er ggf. eine Strafe; Aber deine Tochter würde sich verraten fühlen, so lange sie noch die Rosa-Rote Brille auf hat.

Es ist sicherlich ratsam, das Verhältnis zwischen dir und deiner Tochter vorwiegend im Auge zu behalten, und darauf zu hoffen, dass ihr Verstand in naher Zukunft wieder einsetzt.

Und bitte komm nicht auf die Idee dir in irgendeiner Form Vorwürfe zu machen, denn du handelst als Mutter stets nach dem Besten für deine Tochter, in Relation zu deinem Wissen. 

Einfacher gesagt: Ich höre bei dir deutlich heraus, dass du nur das Wohl deines Kindes verfolgst; Das macht Vorwürfe gegenüber sich selbst wie "Ich hätte es besser wissen müssen" absolut schwachsinnig.

Im Rahmen deiner Handlungsmöglichkeiten, tust du eben immer das möglichst Beste. 



Also:

Abwarten, bis deine Tochter selbst zur Vernunft kommt.

Falls dies nicht eintritt, und sie deutlich unter diesem Mann leidet:

Weitere Schritte einleiten, aber nicht ohne mit deiner Tochter geredet zu haben, denn sie könnte möglicherweise im ersten Moment nicht verstehen, dass du es nur gut meinst. Egal ob du ihr das so sagst oder nicht.

Sie ist Erwachsen. 



-----------------------------------------------------

Anmerkung in eigener Sache:

Nicht jeder der Drogen konsumiert ist gleich entweder ein Verbrecher, oder ein Problemfall. Dies zu verallgemeinern wäre Unrecht, da ein verantwortungsbewusstes, erfolgreiches Leben auch mit gelegentlichem Konsum ohne weiteres möglich sein kann.

Leider stechen solche Menschen, wie der an den deine Tochter geraten ist, deutlich aus der Masse heraus, bzw. die meisten Konsumenten, die ihr Leben voll im Griff haben werden erst gar nicht auffällig.

Man sollte dieses Thema weder im Voraus verteufeln, noch in den Himmel loben, denn beides entspräche nicht der Realität; Die Wahrheit liegt wie immer irgendwo dazwischen.

-----------------------------------------------------



Alles Gute dir und deiner Tochter, und möge sie einen guten Lebensweg für sich finden!


LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 000111222333444
19.03.2016, 15:13

EDIT:

Danke für dein Kompliment.

Tatsächlich bin ich teilweise in "solchen Kreisen" aktiv, und habe im Bereich Drogen auch weiß Gott keine weiße Weste.

Aber gerade hier unterscheiden sich die verschiedenen Menschentypen besonders stark: Ich habe sehr viele Menschen kennengelernt, die ähnlich "langsam" strukturiert sind, wie besagter Mann.

Dass sich viele Leute gerade in so einer Szene oftmals in eine solche Richtung entwickeln steht wahrscheinlich außer Frage.

Aber der Fairness halber kann ich mit gutem Gewissen behaupten, in solchen Kreisen vereinzelt die ehrlichsten und charakterstärksten Freunde gefunden zu haben, deren Leben sich nicht nur um Drogen dreht.

Ich unterscheide gerne zwischen denjenigen, die sich einfach stumpf zudröhnen, die Kontrolle über sich mit der Zeit verlieren,

 und denen, 

die einen positiven Nutzen aus den Erfahrungen ziehen, und einen geregelten Umgang mit verschiedenen Substanzen nachhaltig erfolgreich zu pflegen wissen.

LG

0

Leider kann man im Moment für die Tochter gar nichts tun. ausser einen Spalt die Tür offen lassen.

Suche für dich einen Psychiater der dich stützt und mit Notfallmedikamenten versorgt. Du brauchst jemanden der dir hilft einigermassen stabil durch das tiefe Tal zu gehen.

So schlimm es ist, muss deine Tochter eines Tages selbst erkennen was für sie gut ist.

Ich wünsche dir von Herzen alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Neuzeithexe
19.03.2016, 15:43

Über das schlimmste bin ich bereits hinweg ;)) ich halte nichts von Psychiatern u von Medikamenten auch nicht...trotzdem Danke! Da warte ich wohl jetzt einfach mal ab...wer weiß was die Zukunft bringt- hoffe sie rutscht nicht in den Drogensumpf- sie sieht schon überall Ratten (natürlich sind da keine), die sie mit Anschaffung einer Katze in den Griff zu bekommen versucht, die erste ist gestorben, weil sie vergessen hatte, dass sie Futter braucht... einfach nur schlimm...u der tolle freund hockt da u lacht sich eins...filmt das ganze u macht sie überall lächerlich...

0

Leider kannst Du gar nichts nachen, außer Deiner Tochter zu zeigen, dass Du immer für sie da bist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Neuzeithexe
19.03.2016, 14:59

Leider ist der Kontakt von ihrer seite her abgebrochen worden- sie darf keinen Kontakt zu ihrer "ehemaligen" Familie haben. Ihre "neue "Familie sind ihr Freund u seine Eltern. Man muß dazu sagen, dass diese nie eine tochter hatten und auch bei der letzten Freundin verlangten, dass sie sich komplett abwendet... nur war diese scheinbar schlauer als meine Tochter;((- sie ist postwendend gegangen...

1
Kommentar von Waldemar2
19.03.2016, 15:06

Das tut mir leid. Du kannst jetzt hoffen, dass Deine Tochter das Spiel nicht lange mitmacht und den Kontakt zu Dir wieder aufnimmt. Ich wünsche Dir alles Gute und mach Dir keine Vorwürfe. Sei für Deine Tochter da, wenn sie sich wieder meldet.

1

Wie alt ist der Typ denn?(reine Neugier,kann dir sonst leider nicht weiterhelfen,da ich erst 12 bin :/)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Neuzeithexe
19.03.2016, 21:45

Er ist 28 sieht aber jünger aus u benimmt sich auch so...

0
Kommentar von Fluffy7
19.03.2016, 22:02

:/

0

Leider kann man nichts tun sie wird sowieso nicht auf dich hören und muss Ihre eigenen Fehler machen. Es ist schon sehr bedenklich normal die was keine Drogen nehmen würden normal niemals mit solchen Leuten abhängen also kannst du dir auch noch denken das sie zu 95% auch Drogen nimmt wie hält man denn sonst so einen aus.. Du kannst Ihr sagen wenn sie weiter mit Ihm sich herum treiben lässt wird sie mal zu Polizei müssen und wär dann Vorbestraft immer wenn solche Leute mit Leuten herum hängen die große Probleme haben werden mit rein gerissen da muss ich schon sagen da hat der Junkie recht sie ist sehr Naiv. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst es nicht verhindern. Was du deiner Tochter bisher nicht an Erziehung hast angedeihen lassen, kannst du jetzt nicht nachträglich ausbessern. Sie muss diese schlechten Erfahrungen jetzt selber machen, um daraus zu lernen. 

Ich bin zwar erst 18, bin mir aber sehr sicher, dass ich mich niemals mit unterbelichteten und drogenabhängigen Typen einlassen würde. Ich bin mir ziemlich sicher, das meine Eltern mir genug Selbstsicherheit und Selbstvertrauen beigebracht haben, dass ich mich niemals von einem Kerl so erniedrigen lassen würde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Neuzeithexe
19.03.2016, 14:47

Dasselbe hat meine Tochter mit 18 auch gesagt... ;(( Erziehung nutzt nicht viel, wenn die Hummel brummt... hat meine Oma immer gesagt u hatte Recht. Ich hoffe sehr für Dich, dass Du deiner Einstellung treu bleiben kannst, wenn Du den in deinen Augen "Richtigen" gefunden hast u nicht aus Trotz das Gegenteil tust, was Dir alle raten...denn der Einfluß eines Freundes ist nicht zu unterschätzen- da nutzt die beste Erziehung nichts. Ich kenne mittlerweile einige, denen es ebenso geht wie mir. Der Umgang formt den Menschen- schlechter formt schneller als guter u negativer ist stärker als guter...leider...

1