Frage von caro103, 41

Meine Tochter hat seit einem Jahr schreckliche schuppige gerötete Kopfhaut die nicht juckt. Der Hautarzt ist ratlos, gibt Cortison. Was-wer kann uns helfen ?

Antwort
von agrabin, 28

Wechselt den Hautarzt.

Es kann sein, dass der Kopfhaut Feuchtigkeit fehlt, da kann Feuchtigkeitscreme mit Urea helfen.

Anti-Schuppen Mittel würde ich da nicht verwenden.

Antwort
von kidsmom, 11

Also erst einmal würde ich - sowie Andreas Schubert vorgeschlagen hat - das Shampoo wechseln.

Dann auf jeden Fall den Arzt. Ich würde gleich einen alternativ Mediziner (egal nun ob männlich oder weiblich) bevorzugen.

Denn wenn sich die westlichen Mediziner nicht auskennen, kommen immer ganze Chemie Bomben zum Einsatz.

TCM z.B. sieht an einem Menschen nicht nur alleine den Teil am/im Körper, welcher "krank" ist, sondern ihn insgesamt. Da kann die Ernährung eine Rolle spielen, usw...

Auch denke ich, würdet ihr eine Mixtur erhalten, welche eigens auf das Problem abgestimmt ist. Entweder zum Haare waschen oder auch zusätzlich ein Dekokt .

Antwort
von juliza, 24

Vielleicht hilft Anti Schuppen Shampoo. ( head&shoulders)

Kommentar von Andreas Schubert ,

Wie sollen Produkte helfen, die latent aggressiv und voll mit Inhaltsstoffen sind, die die Haut nur noch mehr reizen können?   Schon jemals z.B. auf codecheck.info nachgeschaut, was in diesen Giftcocktails so alles enthalten ist?

Kommentar von juliza ,

Hm dann vielleicht ein anti schuppen Shampoo von der Apotheke ( wenn es so etwas gibt) eines für gereizte Haut

Antwort
von liiiiis, 2

Genau das hatte ich auch mal. Anti Schuppen Shampoos sind fürn A....

Ganz stink normale Shampoos nehmen vor allem ohne Silikone (sind nämlich in den meisten Schuppenshampoos) die verkleben irgendwann komplett die Kopfhaut sodass keine luft mehr dran kann, kein Wunder dass diese dann darauf dementsprechend reagiert. Ich nehme zB Balea "Jeden tag shampoo" Hat bei mir geholfen. Oder die Marke "Sante". Du musst es aber auch durchziehen. Und viel trinken. Die Haut ist ausgetrocknet du musst sie auch von innen versorgen.

Mir hat auch immer der urlaub am meer geholfen. einmal im meerwasser geschwommen/getaucht, weg war das Problem. Vielleicht mal ein Meersalzbad?

Antwort
von xtonijus, 17

Zu oft die Marke des Shampoos zu wechseln kann ebenfalls zu Hautirritationen führen.. Aber dennoch wie oben schon gesagt worden ist ; Hautarzt wechseln!! Ein Hautarzt sollte in der Lage sein zumindest zu vermuten was es sein könnte!

Antwort
von xtonijus, 15

Google mal nach Schuppenflechte und schau mal ob es zu deiner Beschreibung passt.. Wenn ja kannst du sehr viel nachlesen dort.. Aber ein Dermatologe sollte eigentlich sowas erkennen...

Expertenantwort
von Andreas Schubert, Haarpflege-Experte, 11

Würde auch definitiv mal sowohl einen anderen Dermatologen aufsuchen, als auch zusätzlich noch eine/n ganzheitliche/n Naturfriseur/in, denn auch die sind definitiv sehr gut ausgebildet, was mögliche Ursachen für solches Kopfhaut-Verhalten betrifft.

Hoffentlich habt Ihr auf jeden Fall schon mal jegliche Chemie-Haarprodukte abgesetzt, die noch mehr Schaden an der sowieso schon problematischen Kopfhaut enrichten können(?)    . . .  ein mildes, reines Naturshampoo (z.B. von Sante, Alverde, Dr. Hauschka, etc.) wäre angesagt.       Könnte Euch auch gerne eine Probe unseres Stutenmilch-Shampoos abfüllen, mit dem sogar schon Neurodermitikerinnen leichte Linderungen verzeichnen konnten.

Bei Interesse schreibt mich einfach direkt an (über die Freundschaftsanfrage funktioniert das hier)  .... aber eben auch nicht vergessen, noch mindestens einen weiteren Hautarzt zu konsultieren  .... und evtl. auch mal einen Heilpraktiker, sowie eben auch eine/n ganzheitliche/n Naturfriseur/in (habe dazu auch Kontaktadressen   ..... oder einfach mal auf naturfriserusuche.de nachschauen)

Antwort
von caro103, 15

Danke. Sie 18 Jahre alt und hat sehr schönes ganz langes braunes Haar. Hat Schuppenshampo verschiedener Firmen schon probiert, selbst die Pille zweimal gewechselt da die auch im verdacht stand als Nebenwirkung. Jetzt pinsle ich fast jeden Abend die Kopfhaut mit Psoriasis creme ein und nach mehreren Stunden wäscht sie es mit Cortisonspülung ab. Mehrmals die Woche.:(

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten