Meine Tochter hat ein windelfetisch?

... komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Also....selbst wenn die 12 - jährige eine " Experimentierphase " hat und dabei Windeln entdeckt, ist das nicht schlimm.

Deshalb sollte man sie nicht verurteilen, sondern ihr helfen, auch wenn es nicht so schön ist, eine 12 - jährige wie ein Baby zu behandeln.

Ihr solltet auf jeden Fall darüber reden.

Und wenn man sich selbst als Erwachsene dafür interessiert, sollte man ehrlich bleiben und das auch sagen.

Nicht um den heißen Brei reden.....das bringt nichts.

Mittlerweile gibt es sehr viele Ausstattungsteile für " Adult Baby`s " ( übersetzt = erwachsenes Baby ) und dieser Fetisch scheint immer mehr Anhänger zu haben....ich bin selbst ein Adult Baby und bei mir wissen das auch alle....und bin deshalb auch recht viel im Internet aktiv.

Bei einer 12 - jährigen ist es auch wahrscheinlich, daß diese Phase irgendwann wieder vorbei ist.....nämlich dann, wenn sie erkennt, daß sie als Baby nicht nur Vorteile hat, sondern auch Nachteile wie z.B. früh wie ein Baby ins Bett zu gehen.....nicht mehr Fernsehen gucken zu dürfen....

Es gibt viele Möglichkeiten.....schaut gemeinsam danach, wie es für beide angenehm ist....

Liebe Grüße,

fraschi

P.S.: Man braucht keine Therapie, nur weil man gerne Windeln hat.....sowas würde auch nichts bringen, zumal es dafür keine spezielle Therapie gibt....und mansollte sich nicht einreden lassen, wie negativ der Windelfetisch ist.....denn es gibt viele Fetische, die noch " schlechter " sind..........


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich vermute aus dieser Fragestellung, das du deine Tochter in Windeln gesehen hast, aber bisher nicht mit Ihr darüber gesprochen hast.

Es kann natürlich auch sein das Sie ihre erste Periode hatte, und Ihrerseits nicht so recht weiss wie Sie damit umgehen soll.

Wie auch immer- ihr solltet über einiges reden !!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du beschreibst überhaupt nicht, was eig los ist. Habt ihr gerade ein neues Geschwisterchen begrüßt? Falls ja, dann ist das der Grund. Das neue Baby bekommt einfach mehr Aufmerksamkeit und die will deine Tochter eben auch haben. Auf jeden Fall einfach einmal mit ihrer darüber reden. Sie ist alt genug, frag warum sie das macht und erkläre ihr vorsichtig und respektvoll, dass es für eine 12-jährige sonderbar ist Windeln zu tragen/Windeln tragen zu wollen. Eventuell hat sie auch einfach Angst davor erwachsen zu werden, weil sie jetzt in dem Alter ist, wo ihr Körper sich verändert, sie Brüste bekommt, ein breiteres Becken und eben auch ihre Periode. Darüber solltest du dich eventuell auch einmal unterhalten und ihr vielleicht auch Bücher zu dem Thema anbieten. (Romane, etc.) Pass aber auf, dass du nicht zu aufdringlich wirst, sonst schlägt das schnell in Abneigung um. Du kennst sie am besten und weißt, wie du am besten vorgehst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eigentlich sind sich ja alle einig, dass es um Dich persönlich geht, aber schön, dass Du langsam zur eigentlichen Sache kommst. Die Antwort ist aber ähnlich:

Cool bleiben, sich Informationsmaterial beschaffen und sich Hilfe in Form von Selbsthilfegruppen und Therapie besorgen. Nicht um den Fetisch zu unterdrücken, das wird meines Wissens nach nicht funktionieren, sondern um zu lernen damit umzugehen.

Ich denke nicht, das dies hier die richtige Plattform dafür ist. Wenn Du ein bisschen googelst, findest Du sicher ein geeigneteres Forum, wo Dir Deine Fragen kompetent beantwortet werden können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sprich erst mal genau mit ihr darüber. Wie sie es macht und wie sie es will. akzeptiere es dass sie diesen Fetisch hat. Kaufe und schenke ihr auch gelegentlich Windeln. So erhält ihr ein gutes Verständnis und Verhältnis.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

geht damit offen um, es ist eine neigung die in diesem Alter auch recht schnell wieder verschwindet, wenn diese regulär ausgelebt werden kann...

meist ist sowas phasenweise........ bei Mädchen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Tochter ist in dem Monat, den du hier dabei bist aber rapide gealtert. Aus deinen Fragen schließe ich, dass eher du als dein Kind ein übermäßiges Interesse an Windeln hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PlueschTiger
30.06.2016, 23:13

Wie kannst du das aus den 4 Fragen herauslesen? Ich lese das nicht. Klar man ließt was man lesen will. Für diese Antwort gibt es von mir ein Pfeil Runter. Als Diamant solltest du ja wissen wofür der ist.

0

Woher weißt du, dass sie einen Windelfetisch hat?

Am besten reagierst du da drauf, wenn du ihn zeigst, dass du Verständnis dafür hast.  Zeige ich dir, dass du dir mühe gibst ihre Gefühle zu verstehen und ernstzunehmen.  Zeige ihr, dass sie sich dafür vor dir nicht schämen muss. Du brauchst die Sache nicht unterstützen, aber du solltest sie zumindest tolerieren. Damit hilfst du deiner Tochter am besten. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Repsktiere das und hilf ihr dabei es so auszuleben, wie sie es will!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lass ihr denn fetisch einfach geweren wenn sie es schön findet kannst du sie wie ein baby wickeln

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie sieht dieser "Fetisch" denn aus?

Ich kenne Kinder, die eine Stoffwindel bei sich tragen um sich selbst trösten zu können etc.

Ist das etwa so wie bei den "PEANUTS - CHARLY BROWN" ??

Linus trägt ständig seine Decke mit sich herum... wenn sich dieser "Fetisch"......

>> [ Dabei.. das Wort an sich wird vermutlich schnell angewandt... ist aber lange nicht Ausdruck wie im psych. Sinne gemeint... Ich rate alsozur Vorsicht !] 



... wenn sich dieser "Fetisch"......dann also so oder so ähnlich verhält... würde man alleine an diesem Comic-Strip sehen, dass das ein relativ gängiges Thema sein kann.

Sollte es sich so verhalten, dann atmen, ruhig bleiben... nicht immer glauben, mann müsse seine Kinder in dein Schema pressen, dass irgendwie den allgemeingängigen Anforderungen entspricht

Dein Kind ist einzigartig ... in allen Bereichen seines Lebens

Gelassener Blick... und eine sehr unaufgeregtes Handeln reicht aus... denn whatever: Dein Kind drückt immer !! ein Bedürfnis aus!

Was diese Bedürfnis ist... ist Deine Aufgabe herauszufinden. Da muss man lernen sensibel zu werden... und wie gesagt... lernen

Verlange nicht zu viel von Dir... Du kannst nicht alles wissen: Nur weil man Eltern wird, kommt einem nicht gleich alles an Erleuchtung in den Kopf, nur weil man gerade auf der Wöchnerinnen Station gelegen hat.

Manches geschieht intuitiv... anderes erfragt man sich... gelassen, unaufgeregt. Früher war die Familie da anders aufgestellt. Großmütter, Tanten... und jede Menge Nachbarn... man war einfach anders im Kontakt...

Heute gibt es Zeitschriften, Internet,... man verliert schnell den Überblick.

Müttertreffen, Mutter-Kindgruppen... such Dir was aus

Es gibt aber auch Beratungen über das Jugendamt... ohne dass man Angst haben müsste die NSA hört mit: Denn die kennen diese Probleme auch und wissen wenigstens wo Kurse wie "Starke Eltern = starke Kinder" in Deiner Nähe angeboten werden. Trau Dich... Du bist mit Deinem Problem nicht alleine

Das Schlechteste ist m.E.: "Dr. Google" ungefiltert! Das kann Unsicherheiten nur verstärken... denn wenn ich nicht weiß was ich will, was die Richtung sein kann... orientiere ich mich an (und füttere) meinen Ängsten.

Sincerely Norbert

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit 12 will sie bereits einen Fetisch entwickelt haben? Halte ich für ziemlich unglaubwürdig...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PlueschTiger
30.06.2016, 23:00

Dan fang mal an zu Glauben das geht sogar schon mit 5 Jahren. Ob man es da schon Fetisch nennt ist ne andere Sache.

0

Gute Frage. Es ist bestimmt befremdlich für dich. Aber kann man gegen einen Fetisch etwas tun? Vielleicht wäre Verständnis am besten. Sonst fühlt sie sich schlecht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist wohl eher umgekehrt....So etwas erzählt man den Eltern außerdem in der Regel nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Papayabaum
30.06.2016, 11:38

Du könntest Recht haben wenn man den Frageverlauf der Fragestellerin betrachtet xD

2
Kommentar von PlueschTiger
30.06.2016, 23:05

Das bedeutet aber nicht das es niemand macht. Ich kenne mindestens eine Person die es gemacht hat. Schon ist deine schöne Regel Zerstört.

0

Gar nicht?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung