Frage von Candygirlbs, 120

Meine Tochter (4) ständig müde?

Guten Tag, ich bin wirklich ratlos.Meine Tochter ist 4 Jahre alt, sie geht um 19 Uhr schlafen und aufstehen tun wir gegen 6:45. Da Kindergarten um 8 Uhr anfängt. Auf der Fahrt in den Kindergarten gegen 7:45 Uhr schläft sie mir meist schon wieder ein. Im Kindergarten selbst macht sie von 13-14:30 Uhr Mittagsschlaf, und wenn ich sie gegen 17 Uhr abhole, jammert sie schon das sie ins Bett möchte. Der Kinderarzt sagte mir nur immer: " seien sie froh wenn ihr Kind viel schläft, andere Mütter währen froh darüber. " Mittlerweile habe ich sie auf Eisenmangel und Schilddrüse testen lassen. Jedoch ohne Befund. Mache ich mir da zu grosse sorgen oder ist das noch normal? Dazu kommt das sie seit einigen Monaten nur noch ein pullert, obwohl sie durch aus schon alleine auf Toilette geht. Ob kindergarten oder zuhause passiert es rund 3x am Tag. Vorher sagte sie immer das sie pipi müsse. Das passiert monentan nur noch selten, wenn ich sie dann Frage ob sie müsse verneint sie es. Und wenn ich sie dann trotzdem auf die Toilette schicke ist es meinst schon im schlüpfer. Blasen Untersuchung ergab leider auch nix.

Antwort
von NanaHu, 64

Das Kinder wachstums und Entwicklungsbedingt viel schlafen ist völlig normal. Kinder in dem Alter toben viel und erleben ständig neue Einflüsse  -gerade im Kindergaten ist oft durchgehend Aktion (Vielleicht solltest du die Schlafenszeiten des Kindes etwas anpassen und es statt um 19:00 Uhr bereits gegen 18:00 Uhr ins Bett bringen. - Wenn müde dann müde.....und dann benötigt der Körper diese Ruhephase auch.)

Das mit dem Einnässen ist wirklich unschön.

Hast du mal versucht mit deinem Kind darüber zu sprechen?..... (Es wird sicher einen Auslöser haben.....vielleicht hat sie Angst alleine aufs Klo zu gehen. oder vielleicht hat das Kind Stress.....)

Kommentar von Candygirlbs ,

Wenn ich sie Frage wieso sie nicht auf Toilette geht, bekomme ich meist keine Antwort, um 18 Uhr ins Bett bringen hab ich auch schon versucht jedoch auch das gleiche Resultat. 

Kommentar von NanaHu ,

Vielleicht kommst du spielerisch an eine Antwort deiner Tochter - zum Thema Toilettengang.
(Tricks mit Kindern zu kommunizieren gibt es viele..... oder hast du ggf eine Bekannte die gut an das Kind ran kommt und die rausfinden könnte was da los ist?...... Kinder fühlen sich, wenn man bestimmtes direkt anspricht schnell unter Druck gesetzt.....mit nem bisschen Trickserei bekommt man da bestimmt was raus.)


Gibt es denn im Kindergraten keine Mittagsruhe?....


[Ich kenne deine persönliche Situation nicht, aber vielleicht ist es für dein Kind angenehmer nur an bestimmten Wochentagen in den kindergarten zu gehen und die anderen bei einer Tagesmutter zu verbringen. - Kinder können wirklich grausam sein, vielleicht hat dein Kind enormen Stress im Kindergarten.]


Wenn alles nichts mehr hilft, solltest du evtl. mal mit dem Kind einen Psychologen aufsuchen. Die haben ja etliche Tricks um schnell und vertrauensvoll an Kinder zu kommen.

Kommentar von NanaHu ,

Hmmm, was mir grade einfällt, vielleicht kannst du mit deiner Tochter zusammen ja ein Toilettenritual einführen.

Vielleicht über ein Handpuppenspiel. (Mein Vater hat sowas früher immer gemacht damit ich ins Bett gegangen bin und geschlafen habe....... vielleicht kann man das ja irgendwie auf den Toilettengang ummünzen.)

Antwort
von Schuhu, 51

Geht sie schon lange in den Kindergarten? War sie von Anfang der Kindergartenzeit so oft müde? Kann es sein, dass sie einfach angestrengt ist, weil das Zusammensein mit so vielen Kindern auch sehr viele neue Eindrücke vermittelt? Körperlich ist sie ja gesund.

Kommentar von Candygirlbs ,

Ja war bis jetzt in beiden Kindergärten der Fall. Ob sie um 12 gegangen ist oder jetzt ab 8. 

Kommentar von Schuhu ,

Was sagen die Erzieherinnen dazu? Die kennen das Kind ja auch recht gut und haben vielleicht eine Theorie zu ihrer Müdigkeit.

Antwort
von Hexe121967, 68

naja, deine tochter hat ja auch einen langen tag. dazu kommt noch das es winter ist und früh dunkel wird. geh soviel wie es geht mit dem kind raus an die frische luft. wenn die tage wieder länger werden und mehr die sonne scheint, wird das auch wieder besser. ansonsten mal auf vitaminmangel testen lassen...

Antwort
von Kleckerfrau, 58

Wurde deine Tochter mal auf Diabetes untersucht ?

Antwort
von babyschimmerlos, 40

Das Kind ist mit der Kindergartensituation offensichtlich überfordert. Es ist für die Kleine ja ein ganzer "Arbeitstag". Das stecken viele Kinder nicht einfach so weg. Sie steht da ständig unter Strom, weil es in einem Kindergarten laut und hektisch zugeht und sie dort ständig "bespaßt" und gefordert wird. 

Ich vermute, du bist allein erziehend und ganztags berufstätig, hast also gar keine Chance, das Kind mal nur noch halbtags in den Kindergarten zu geben? Wenn du diese Möglichkeit nicht hast, oder vielleicht eine Oma, wo das Kind nachmittags hingehen kann, wo es auch mal "alleine" die ganze Aufmerksamkeit bekommt, solltest du UNBEDINGT mit den Erzieherinnen reden. Da scheint in der KITA einiges schief zu laufen.

Dein Kind braucht mehr Aufmerksamkeit, mehr Zuwendung und offenbar auch mehr Ruhe. Das Einnässen ist ein Schrei nach Aufmerksamkeit, den du irgendwie völlig ignorierst. 

Kommentar von Candygirlbs ,

Sie ging vorher nur halbtags jedoch war das Prinzip mit der Müdigkeit die gleiche. Ja ich bin alleinerziehend .

Antwort
von derFabi95, 42

Ich schätze, dass sie in ihrem sozialen Umfeld, Kinder im Kindergarten, andere Freunde, Verwandte, Stress hat. Stress ist meistens der größte Faktor für unkontrolliertes Urinieren. Auch das Schlafen kann ein Resultat daraus sein. Kontrolliere mal, ob sie von ihren Erzieherinnen nicht für voll genommen wird oder noch schlimmer.

Ich hoffe für euch, dass es schnell besser wird

Beste Grüße

Fabi

Kommentar von Candygirlbs ,

Sie geht seit Oktober 15 in eine Integrations Kindergarten, das heisst 3 Erzieher auf 4 Kinder. Dazu kommt das ich sie kaum zu etwas motivieren kann, mit mir etwas zu spielen ob draussen oder drinnen, am liebsten würde sie den ganzen Tag nur sitzen und mir zuschauen. Dies ist auch wenn der Kindergarten Ferien hat der Fall. Und trotz das sie dann den ganzen Tag nix tut, ist sie dann nur müde. Und macht teilweise bei mir dann zusätzlich 3 std Mittagsschlaf.

Kommentar von derFabi95 ,

Hast du mal mit den Erziehern darüber geredet? Ist das Kind im Kindergarten auch so?

Kommentar von Candygirlbs ,

Ja da ist sie genauso, sehr lustlos, am liebsten würde sie da auch nur bei den erziehern sitzen. Und jeden Tag bringt sie einen nassen schlüpfer mit. In ihrem alten Kindergarten ging sie erst ab 12 hin. Da ich erst um 12:30 Anfänge mit arbeiten. Jedoch ist das in dem neuen Kindergarten nicht möglich, da Integrations Kindergarten ist. Da sie dort speziell gefördert wird. Sie war ein frühchen und ist ein bisschen zurück geblieben sprachlich zu ihrem alter. Jedoch seit dem sie dort ist viel besser geworden. 

Kommentar von derFabi95 ,

Hm. Schau mit ihr mal zu einem Psychologen. Und zuerst: rede mit ihr drüber warum sie so müde ist.

Kommentar von Candygirlbs ,

Du wirst lachen , das hab ich jetzt hinter mir, 4 Sitzungen waren es, ohne plausibelen Grund. Da sie auch ständig aggressiv ist, wenn sie ihren willen nicht bekommt. Und im Kindergarten ist sie da genauso. Und ich hab einfach schon alles probiert ohne erfolge der Besserung. 

Kommentar von derFabi95 ,

Ich kann es nur nochmal betonen, rede mit ihr warum sie so müde ist. Denkbar wäre für mich auch, dass sie im Kindergarten lauter Kinder im Umfeld hat, welche Zuhause einen Vater warten haben. Mit nur einem Elternteil aufzuwachsen, während alle anderen Kinder beide haben, ist sehr schwierig. Versuche dem ganzen mal auf den Grund zu gehen.

Antwort
von FelixFoxx, 38

Sind die Nierenwerte schon überprüft worden? Eine Mitpatientin an der Dialyse hat wegen einem genetischen Defekt Schrumpfnieren, und ständige Müdigkeit und Einnässen kann dafür ein Symptom sein. Lass es mal durch eine Blutentnahme überprüfen.

Antwort
von Sahaki, 47

ICH würde auf Diabetes tippen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community