Frage von Mariannelieb79, 46

Meine Tochter 2,5 Jahre sieht angeblich eine Katze in ihrem Zimmer?

Antwort
von hertajess, 18

Katzen sind doch wirklich sehr nützliche und liebe Tier. Du VERMUTEST. Also weißt Du nicht. Es hängt von Dir ab ob Dein Kind nun Angst entwickelt oder nicht. Da ist eine Katze? Warum freust Du Dich dann nicht? Du kannst dem Kind erklären dass die Katze da ist um alle bösen Tiere vom Kind fern zu halten. Die Katze ist dazu gut geeignet. Sie kann nämlich nachts sehr gut sehen. Und sie hört sehr gut. 

Und wenn Du magst schenkst Du Deinem Kind eine Kuschelkatze die es in den Arm nehmen kann. Das ist dann die Schwester von der Katze in der dunklen Ecke. Eine die aus der Entfernung aufpasst, eine die direkt im Bett aufpasst. 

Es gehört zur natürlichen menschlichen Entwicklung in diesem Umbauprozess den das Gehirn gerade erlebt Sinnestäuschungen zu erleben. Denn die Sinne sind gerade dabei sich weiter zu entwickeln. 

Antwort
von lolaloveshorses, 38

das ist ganz normal in diesem alter haben kinder eine blühende fantasie, aber können diese meist noch nicht richtig von der realität unterscheiden

ich würde mit ihr dahin gehen wo sie sie gesehen hat und ihr zeigen dass da nix is

und im notfall hilft dieser komische trick den ich mal in einem buch gelesen hab (hilft auch bei monstern unterm bett) ;) eifach eine sprüh flasche mit wasser befüllen damit alles ein wenig einsprühen und zu ihr sagen das sei anti böse katzen spray das die schwarze katze ganz sicher von ihr weghält

LG

Lola

Antwort
von Gastnr007, 46

versuch ihr, wenn dir eine Kuscheltierkatze zur Verfügung steht, aus dem Dunkeln mit dieser zu kommen und die Katze als möglichst nett darzustellen, damit sie sich nicht mehrr vor ihr fürchten muss, oder wenn nicht, entweder abzulenken; die Katze als nett darzustellen; oder sagen, und zeigen, dass dort keine Katze ist

(angenommen es geht um eine Katze im Kinderzimmer, die dort aber nicht ist - glitzert vllt etwas wie Katzenaugen?)

Antwort
von AnnaAmilia, 25

Wo sieht die kleine denn eine Katze? Im Kinderzimmer wenn Sie im Bett liegt? Draussen wenn Sie aus dem Fenster schaut? Vielleicht hast du ja noch ein paar Infos..

Kommentar von Mariannelieb79 ,

Wenn sie in ihrem Bett liegt und eigentlich schlafen soll, sieht sie angeblich in ihrem Zimmer in einer dunklen Ecke wo kein Lichtfall reinkommt eine Katze. 

Kommentar von AnnaAmilia ,

Mein Sohn hat mal Wölfe gesehen jede Nacht, aber im Traum. Habe versucht ihm klar zu machen, dass es nur ein Traum ist und er keine Angst haben braucht. Hat nicht geholfen. Dann habe ich ihm gesagt, dass die Wölfe lieb sind. Hat genauso wenig geholfen. Danach habe ich ihm einen Sorgenfresser geschenkt und gesagt, dass er auf ihn aufpasst und die Wölfe Angst vor seinem Sorgenfresser haben und schnell wieder abhauen. Danach hat er nie wieder von Wölfen geträumt :) Aber wie gesagt bei ihm waren es Träume :/ Und wenn du dort wo sie die Katze sieht ein kleinens Nachtlicht hinstellst? Und ihr vielleicht ein Katzenkuscheltier schenkst was natürlich sehr freundlich aussieht?

Antwort
von Hypomanie, 42

Zu wenig Info´s. Rein vom "Text" her hört es sich nach Halluzinationen an, ich würde mal mit ihr zum Arzt gehen.

Kommentar von hertajess ,

Mit einem 2,5 Jahre alten Kind? Wozu denn? Das Gehirn ist gerade in einem kleinen Umbau. Da kommen solche Phänome vor. Ärzte sind für Krankheiten da, nicht für Besonderheiten die ganz natürlich zu menschlichen Entwicklungsschritten gehören. Oder bist Du erwachsen auf die Welt gekommen? 

Antwort
von XHeadshotX, 31

Ja, soll vorkommen, daß Katzen nachts unterwegs sind. Selbst schwarze Katzen sind dabei nicht völlig unsichtbar. Und das Problem dabei ist jetzt was?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten